International Innovation Management

Master-Studiengang (berufsbegleitend möglich) ab WS 2022/23

„International Innovation Management“ (INNO) ist ein englischsprachiger Managementstudiengang der Hochschule Stralsund. Er richtet sich an Bachelorabsolvent*Innen, die nach Abschluss dieses Masterstudiengangs Innovationen im Produkt-, Service- und Prozessbereich internationaler Organisationen anstoßen, umsetzen und bewerten wollen.

Inhaltlich werden die Grundlagen des Innovationsmanagements und aktuelle Themen wie zum Beispiel Consumer Insights & Communication, Digital Innovation, Data Science & AI for Business Innovation sowie Sustainable Innovation vermittelt. Die Vorlesungen und Seminare werden durch Innovation Field Trips praxisnah ergänzt.

Durch die zeitliche Konzentration der Präsenzphasen in Berlin und Stralsund sowie einen hohen Onlineanteil kann der Studiengang - je nach Bachelorabschluss - in drei oder vier Semestern berufsbegleitend absolviert werden.

Die Planung, Durchführung und Weiterentwicklung des Studiengangs erfolgt in Kooperation mit dem Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung, Berlin, einem international anerkannten Think Tank der Zukunftsforschung.

Der Studienstart erfolgt im WS 2022/23 (September 2022). Bewerbungen sind ab Ende April 2022 möglich.

Steckbrief

Überblick

Studiengang International Innovation Management (INNO)
Fakultät Fakultät für Wirtschaft
Studienbeginn Wintersemester
Zulassung NC-frei
Studiendauer 3 oder 4 Semester (abhängig vom Erst-Studium)
Creditpoints 90 - 120 ECTS
Abschluss Master of Arts (M.A.)
Vorlesungssprache Englisch

Voraussetzungen

Auch wenn Sie Ihr Abschlusszeugnis zum Bewerbungstermin noch nicht erhalten haben, können Sie sich mit einem aktuellen Leistungsnachweis und einer Bescheinigung über aktuell erreichte ECTS-Punkte, der vorläufigen Endnote und dem voraussichtlichen Abschlussdatum bewerben.

Allgemeine Voraussetzungen, die für eine Zulassung zum 3-semestrigen oder 4-semestrigen Master-Studiengang zwingend erfüllt sein müssen:

  1. Nachweis über einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss in den Fachrichtungen Management, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwissenschaften, Wirtschaftsinformatik oder einem in der Regel eng verwandten Studiengang mit einem Durchschnitt von mindestens 2,3
  2. sowie im Rahmen des ersten berufsqualifizierenden Abschlusses Nachweis von Kenntnissen auf folgenden Fachgebieten in folgendem Umfang (z.B. durch offizielle Modulbeschreibungen der Hochschule)

                • Management im Umfang von mindestens 20 ECTS-Punkten mit einer Durchschnittsnote von
                  wenigstens 2,3

                • Mathematik/Statistik im Umfang von mindestens 10 ECTS-Punkten mit einer Durchschnittsnote
                  von wenigstens 2,7

                • Business Computing/Informatik im Umfang von mindestens 5 ECTS-Punkten mit einer
                  Durchschnittsnote von wenigstens 2,3

     3. Nachweis von Englischkenntnissen (Level B2 nach Europäischem Referenzrahmen für Sprachen)

und weitere Voraussetzungen je nach Studiendauer:

3-semestriger Master-Studiengang

  • Abschluss des Erststudiums mit mindestens 210 ECTS-Punkten
  • einschlägige berufspraktische Tätigkeit (Praktikum) vor Aufnahme des Studiums. Eine einschlägige berufspraktische Tätigkeit oder ein einschlägiges praktisches Studiensemester im Rahmen eines Bachelor- oder Diplom-Studienganges werden angerechnet. Der Umfang der einschlägigen berufspraktischen Tätigkeit beträgt mindestens 21 Wochen oder 30 ECTS-Punkte.

4-semestriger Master-Studiengang

  • Abschluss des Erststudiums mit mindestens 180 ECTS-Punkten

Über das Vorliegen der fachlichen Voraussetzungen entscheidet eine Zulassungskommission.

Bewerbungstermine

Posteingang des Antrages auf Einschreibung zum Wintersemester 2022/23 bis zum 31.08.2022

Zur Online-Bewerbung

Fristen für alle Bewerber*innen mit ausländischen Zeugnissen: Incoming

Für das Sommersemester 2023 können Sie sich voraussichtlich ab Anfang November bewerben.

Kurzbeschreibung

Unser Lehrkonzept im Master-Studiengang International Innovation Management basiert auf der Vermittlung grundlegender als auch vertiefender Kenntnisse im Bereich des Innovationsmanagements. Es befähigt Studierende zu einer Karriere in internationalen Organisationen und der Wissenschaft (z.B. Promotion).

Struktur: berufsbegleitend studieren

Die Struktur des Masterstudiengangs ermöglicht ein berufsbegleitendes Studium. Um dies sicherzustellen, nutzen wir im ersten und zweiten Studiensemester die folgenden Studienformate:

  • Verblockte Präsenzveranstaltungen am Freitag & Samstag in Stralsund (i.d.R. 5 x Semester),
  • Verblockte Präsenzveranstaltungen Montag bis Freitag in Stralsund bzw. in Berlin und international im Rahmen der Field Trips (2 x Semester),
  • Ortsunabhängige Online-Vorlesungen zu festgelegten Zeiten ab 15.45 h wochentags,
  • Zeit- und ortsunabhängige Online-Vorlesungen.

Im dritten Studiensemester wird die Master Thesis bearbeitet und verteidigt. Studierende mit einem Erststudium im Umfang von 180 ECTS absolvieren im dritten Studiensemester ein 21-wöchiges Praktikum - welches auch im Ausland absolviert werden kann - und erstellen die Master Thesis im vierten Studiensemester.

Inhalt I: Grundlegende Kenntnisse (Foundations)

  • Innovation Management
  • Basics and Methods of Future Research
  • Innovation and the Law & Financing Innovations
  • Market Development Strategies & Customer Relationship Management
  • Innovation Project Practice

Inhalt II: Vertiefende Kenntnisse (Selected Topics)

  • Sustainable Innovations & Transformation in Mobility
  • Designing Digital Innovations
  • Data Science & AI for Business Innovations

Inhalt III: Innovation Field Trips

  • National Field Trip (Berlin)
  • International Field Trip (Verschiedene Ziele)

Hinweis: Kosten (Reise-, Übernachtungs- und Aufenthaltskosten) für die verpflichtende Teilnahme an der nationalen und der internationalen Exkursion sind von den Studierenden zu tragen. Je nach Ziel der Exkursion müssen mit ungefähren Kosten von Euro 500,00 (nationale Exkursion) bis Euro 2.500,00 (internationale Exkursion) gerechnet werden. Da Transport und Übernachtung von den Studierenden selbstständig gebucht wird, sind diese Kosten von den Studierenden beeinflussbar. Das Modul INNOM1900 (Exkursionen) ist ein Pflichtfach; das Nichtbestehen (z.B. durch Nichtteilnahme) führt dazu, dass die benötige ECTS Zahl für den Abschluss nicht erreicht wird. Somit fehlen entsprechend der Fachprüfungsordnung vom 08. Dezember 2021 notwendige Ausbildungsinhalte für den erfolgreichen Abschluss.

Thesis

Im jeweils letzten Studiensemester (3. oder 4. Semester, in Abhängigkeit des Erststudiums), erarbeiten die Studierenden ihre Master Thesis. Diese hat einen Umfang von 30 ECTS Punkten.

Der erfolgreiche Abschluss im Master Studiengang International Innovation Management berechtigt zu einer Promotion.

Kontakt

Leon Sievert

Programmmanager

Tel:

+49 3831 45 6920

Raum:

116, Haus 21

Allgemeine Studienberatung

Christina Wanke

Studienberaterin

Tel:

+49 3831 45 6513

Raum:

117, Haus 1

Team

Unser Kernteam des Master-Studienganges International Innovation Management. 

Perspektiven

Ziele und Berufsaussichten

 

Unternehmen und Organisationen weltweit stehen heute mehr denn je unter einem hohen Veränderungs- und Innovationsdruck. Wer sich nicht bewegt, verliert.

Um diese Changeprozesse anzustoßen, zu begleiten und umzusetzen, benötigen Unternehmen und Organisationen MitarbeiterInnen mit Kompetenz in agilen Methoden und einem Verständnis, welche Zukunftsentwicklungen relevant sein werden - von neuen Mobilitätskonzepten, den Auswirkungen künstlicher Intelligenz oder den Anforderungen des Klimawandels an Produkte, Dienstleistungen und Prozesse. Dabei darf der Blick über den eigenen Tellerrand nicht an Landesgrenzen halt machen - der Wettbewerb ist international.

Dies ist das typische Aufgabenfeld der AbsolventInnen des Masterstudiengangs. Sie identifizieren als Angestellter oder externer Berater die dringend notwendigen Veränderungen, stoßen Lösungen an und helfen dabei diese umzusetzen. In einer Welt mit zunehmender Veränderungsgeschwindigkeit werden Ihnen die Aufgaben dabei nicht ausgehen, im Gegenteil.

Beispielhafte Berufsbilder, die aus dieser Aufgabenstellung abgeleitet werden, sind nachstehend aufgeführt.

Berufsbilder

 

Innovationen jeglicher Art sind wesentliche Treiber der Weltwirtschaft. Deshalb bietet ein wirtschaftswissenschaftlich orientierter Studiengang, der sich auf das Innovationsmanagement im internationalen Kontext fokussiert, zahlreiche Tätigkeitsfelder. Durch den interdisziplinären Ansatz wird das Arbeiten in den unterschiedlichsten Berufsfeldern ermöglicht.

Zu den potenziellen Tätigkeitsfeldern von Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs „International Innovation Management“ zählen u.a.:

  • Produkt-/Service Manager*in
  • Business Development Manager*in
  • Digital Transformation Manager*in
  • Innovation-/Technologiemanager*in
  • Start-up/Existenzgründer*in
  • Inhouse Consultant
  • Externe Start-up Berater*in
  • Referent*innen in öffentlichen und halböffentlichen Einrichtungen (Ministerien, Internationale Organisationen)
  • Positionen in Wissenschaft und Forschung (Hochschulen, Forschungseinrichtungen)
Studienaufbau

Curricula

Unseren Master-Studiengang International Innovation Management bieten wir Ihnen in zwei unterschiedlichen Varianten an, die sich jeweils in der zeitlichen Dauer unterscheiden. Je nach Ihrem Erst-Studium kann der Abschluss in 3 oder 4 Semestern erreicht werden:

  • 3-semestriges Master-Studium (Erst-Studium: 210 ECTS-Punkte)
  • 4-semestriges Master-Studium (Erst-Studium: 180 ECTS-Punkte)

3-semestriges Master-Studium

4-semestriges Master-Studium

ECTS & Semester-Wochenstunden

Die zugeordneten ECTS-Punkte (European Credit Transfer System) spiegeln den Arbeitsaufwand für das jeweilige Modul wieder (1 ECTS-Punkt entspricht 30 Arbeitsstunden). ETCS dienen der Vergleichbarkeit und Anerkennung von Studienleistungen, etwa bei einem Wechsel des Studienortes.

Die Semester-Wochenstunden (SWS) bezeichnen die wöchentliche Präsenzdauer einer Lehrveranstaltung. Dabei sprechen wir von 1 Einheit = 2 SWS = 90 Zeitminuten. 


Welcher Studientyp sind Sie?

Neben der Möglichkeit den Master-Studiengang International Innovation Management in Vollzeit zu studieren, kann der Studiengang alternativ auch als Studienform mit vertiefter Praxis oder als Teilzeitstudium studiert werden. Damit lässt sich das Studium flexibel auf die persönlichen Bedürfnisse für Familie und Beruf zuschneiden.


Studienorganisation

Kontakt

Leon Sievert

Programmmanager

Tel:

+49 3831 45 6920

Raum:

116, Haus 21

Studienbüro 4

Anne-Cathleen Klein

Sachbearbeiterin Studienbüro

Tel:

+49 3831 45 6637

Raum:

123, Haus 1

Highlights

Highlights

Innovationen entstehen im Dreiklang von "PEOPLE, PLACE and PROCESS". Wie wir das im Studiengang International Innovation Management umsetzen, zeigen wir beispielhaft hier:

 

Place: Innnovation Field Trips

Integraler und verpflichtender Bestandteil unseres Curriculums ist die Teilnahme an einer nationalen und einer internationalen Exkurison (Innovation Field Trip), welche uns an Orte führt, die für ihr Innovations-Ökosystem bekannt sind. Für unsere erste Studienkohorte planen wir folgende Innovation Field Trips (vorbehaltlich möglicher Reiseinschränkungen):

  • National Innovation Field Trip: Berlin, 3-tägig, im Mai 2023 (tbc)
  • International Innovation Field Trip: Silicon Valley / SF Bay Area, 7-tägig, im Februar/März 2023 (tbc)

 

Process: Management Innovation Lab

Innovationsmanagement ist stark von agilen Methoden geprägt. Zum Kennenlernen dieser Methoden richtet die Fakultät für Wirtschaft das "Management Innovation Lab" als Ort des Lernens und Austausches ein. Das Management Innovation Lab (kurz: MIL) erlaubt das Ausprobieren verschiedener Facilitation Methods - und zwar physisch oder digital. Das MIL steht voraussichtlich zum WS 2022/23 erstmals zur Verfügung.

 

People: Praxispartner

Die Planung, Durchführung und Weiterentwicklung des Studiengangs erfolgt in Kooperation mit dem Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung, Berlin. Das IZT ist eine gemeinnützige Forschungseinrichtung und steht für inter- und transdisziplinäre Zukunftsforschung, Nachhaltigkeitsgestaltung und Technologiefolgenabschätzung. Früherkennung von Chancen und Risiken.
Umsetzungsorientierung. Partizipation und Stakeholderintegration.

     

    Diese Studiengänge könnten Sie auch interessieren: