International Office

Der Incoming Koordinator im International Office, ist der erste Kontakt an der HOST für internationale Studienbewerber*innen. Er informiert, berät und betreut Sie vor, während und nach Ihrem Studienaufenthalt an unserer Hochschule. Der Incoming Koordinator istfür Ihre Zulassung zum Studium zuständig. Studierende aus dem Ausland erhalten Unterstützung bei der Vorbereitung und Organisation ihres Studiums sowie bei der sozialen Integration am Hochschulstandort Stralsund.

Aktuelle Sprechzeiten:
Dienstag 9 - 12 Uhr
Mittwoch und Donnerstag 13- 16 Uhr
oder nach Vereinbarung

Daniel Gratkowski

Incoming Koordinator

Tel: +49 3831 45 6533
Raum: 128, Haus 1
E-Mail schreiben

Der Outgoing Koordinator im International Office steht Studierenden der HOST bei der Planung und Organisation von Auslandsaufenthalten bzw. Finanzierungsmöglichkeiten beratend zur Seite. Er bietet regelmäßig Informationsveranstaltungen an. Unser Tipp: Besuchen Sie etwa 1,5 Jahre vor Ihrer geplanten Abreise eine individuelle Erstberatung.

Aktuelle Sprechzeiten:
Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 12 Uhr
oder nach Vereinbarung.

Janine Ketel

Outgoing Koordinatorin

Tel: +49 3831 45 6539
Raum: 126, Haus 1
E-Mail schreiben

Die Finanzsachbearbeitung unterstützt die Leitung sowie den Outgoing- und Incoming-Koordinator insbesondere in Angelegenheiten der Finanzierung und Dokumentation in den vom International Office betreuten Programmen.

Ines Plantikow

Sachbearbeitung Finanzen

Tel: 03831 - 45 6607
Raum: 127, Haus 1
E-Mail schreiben


Das International Office ist quasi das "Auswärtige Amt" der Hochschule Stralsund. Hier laufen alle Fäden zusammen, um Ihnen optimale internationale Chancen zu ermöglichen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Entwicklung und Umsetzung der Internationalisierungsstrategie
  • Entwicklung und Pflege von Hochschulpartnerschaften
  • Entwicklung und Pflege von nationalen und internationalen Netzwerken
  • Steuerung der Studierendenmobilität sowie damit verbundener Sprach-, Vorbereitungs- und Betreuungsangebote
  • Hochschulkoordination Erasmus+ und weiterer hochschulübergreifender Drittmittelprojekte (DAAD, BM etc.), Antragsstellung und Steuerung zentraler Programme und Projekte
  • Service für Fakultäten: Unterstützung/Beratung bei z. B. Sommerschulen, internationalen Studiengängen, Doppelabschlüssen, Drittmittelanträgen
  • Dozent*innen- und Mitarbeiter*innen-Mobilität 
  • Mitglied der Internationalisierungskommission
  • Öffentlichkeitsarbeit 

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Caroline Neumann

Head of International Office

Tel: +49 3831 457 052
Raum: 101, Haus 1
E-Mail schreiben

European Policy Statement (EPS)

Das European Policy Statement (EPS) der Hochschule Stralsund
(Stand 01.02.2019 auf Beschluss des Rektorats)

Die Hochschule Stralsund sieht in der Internationalisierung eine strategisch wichtige Aufgabe zur Umsetzung des Bildungsauftrags und Erhöhung der Attraktivität der Hochschule für die drei Zielgruppen Studierende, Professor*innen und Mitarbeitende gleichermaßen. Die Förderung und Unterstützung der Mobilität von Studierenden sowie der internationalen Aktivitäten und Einbettung des wissenschaftlichen und nichtwissenschaftlichen Personals wird von der Hochschule Stralsund als elementar erachtet, um im Ergebnis Studierende der Hochschule Stralsund auf die international geprägten Arbeitswelten und Wissensflüsse optimal vorzubereiten.

Die Hochschule Stralsund bietet vorrangig siebensemestrige Bachelor- und dreisemestrige Masterstudiengänge in deutscher Sprache in den Ingenieurwissenschaften der Elektrotechnik und des Maschinenbaus, in der Informatik und in den Wirtschaftswissenschaften an. Alle Bachelor-Studienprogramme enthalten eine curricular verankerte, englischsprachige Komponente, die Bestandteil des Pflichtprogramms ist. Das deutschsprachige Angebot wird sinnvoll ergänzt um ganz oder überwiegend englischsprachige, achtsemestrige Bachelor-Studiengänge, englischsprachige, drei- bis viersemestrige Master-Studiengänge und schließlich einem einsemestrigen postgradualen Kurs auf englischer Sprache. Mit den Bachelor-Studiengängen International Management Studies in the Baltic Sea Region, Leisure and Tourism Management und Internationales Wirtschaftsingenieurwesen werden bereits drei internationale Studiengänge mit verpflichtendem Auslandsaufenthalt angeboten. Das Studienangebot sowie der verpflichtende Auslandsaufenthalt unterstreichen die günstigen Rahmenbedingungen an der Hochschule Stralsund, einen Teil des Studiums im Ausland darunter insbesondere in den europäischen Nachbarländern zu absolvieren.

Die Hochschule Stralsund sieht sich als weltoffen gegenüber Menschen jeglicher Herkunft. Sie hat sich jüngst der Charta der Vielfalt verpflichtet und fördert die Integration aller Statusgruppen mit gleichwertigen Chancen und Möglichkeiten. In dem Zusammenhang ist es der Hochschule Stralsund ein wichtiges Anliegen, das etablierte Angebot von Deutsch als Fremdsprache systematisch und kontinuierlich auszubauen und qualitativ weiter zu entwickeln.

Traditionell gute Kontakte bestehen zu zahlreichen europäischen aber auch lateinamerikanischen und asiatischen Hochschulen. Die Hochschule Stralsund fühlt sich dem Ostseeraum in besonderer Weise verbunden. Hinsichtlich der Nachfrage ausländischer Studienbewerber aus Europa hat sich das Baltikum als geografisch nächste Zielregion fest etabliert. Die Kooperationen der Fakultäten mit europäischen Hochschulen werden regelmäßig evaluiert und darauf aufbauend Empfehlungen zur Fortführung und ggf. Anpassung ausgesprochen.

Die Unterstützung und Förderung der internationalen Aktivitäten stützt sich an der Hochschule Stralsund auf ein bewährtes Hand-in-Hand zwischen Fakultäten sowie In-Instituten als Träger der akademischen Bildung und der Studierendenverwaltung sowie dem International Office als wichtige Unterstützer für die Umsetzung der Internationalisierung akademischer Bildung. Studierende werden hinsichtlich fachspezifischer Fragen durch Mitglieder der Fakultäten, dabei insbesondere von Studiengangsleiter*innen, Studiengangskoordinator*innen, Praktikantenprofessor*innen, ECTS-Koordinatoren und Auslandsbeauftragten, beraten und betreut. Hinsichtlich nicht-fachspezifischer Fragen zum Auslandsaufenthalt einschließlich Fragen der Finanzierung des Auslandsaufenthalts erfolgt eine zentrale Beratung und Begleitung für outgoing und incoming über die betreffenden Koordinatoren des International Office der Hochschule Stralsund.

Die vorhandenen Forschungs- und Lehrkontakte des wissenschaftlichen Personals der Hochschule Stralsund bilden die Grundlage für die Anbahnung und Durchführung institutionalisierter Lehr- und Forschungsvorhaben. Im Rahmen der Partnerschaften in Studium und Lehre werden in den Fakultäten Curricula und Module systematisch, transparent und nachvollziehbar verglichen, um eine reibungslose Anerkennung der während des Auslandsaufenthaltes erbrachten Studienleistungen – im Einklang mit den „Kriterien für gute Anerkennung und gute Anerkennungsverfahren“ des HRK Projekts nexus – zu gewährleisten und so die Mobilität der Studierenden zu fördern.

HOST International