Maschinenbau

Bachelor-Studiengang

Der Studiengang Maschinenbau an der Hochschule Stralsund hat eine Spitzenposition im CHE-Ranking und bereitet die Absolventen auf den Jobmarkt in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Qualitätssicherung, Prototypen und Serienproduktion vor.

Mathematik, Physik, Chemie sowie Informatik gehören zu den Grundlagenfächern in den ersten Semestern. Ab dem fünften Semester können Sie zwischen Wahlpflichtfächern wählen und sich somit eine eigene Studienausrichtung zusammenstellen. Mobilität, Energiesysteme, Moderne Produktion oder Gesundheitstechnik: Spezialisieren Sie sich und werden Sie zum Experten in Ihrem Gebiet. In den modernen und fachspezifischen Laboren, PC-Pools, CAD-Laboren und im Komplexlabor „Alternative Energien“ der Hochschule Stralsund können Sie das erworbene Wissen festigen und vertiefen.

Mit einem Bachelor of Engineering in Maschinenbau arbeiten Sie bei arbeiten Sie bei Automobilherstellern, Systemlieferanten, hochspezialisierten HighTech-Unternehmen oder entwickeln Konzepte zum Energiesparen und zum Recycling. Sie sind z.B. für Maschinen- und Produktionskonzepte zuständig, die Herzschrittmacher, Autoteile oder CNC-Maschinen bauen. Als Entwicklungsingenieur*in entwickeln Sie unterschiedlichste Dinge, wie Roboter, Rennwagen oder arbeiten in der Medizintechnik. Das Einstiegsgehalt liegt je nach Branche zwischen 3.800 Euro und 4.200 Euro brutto.

Auch im kommenden Semester setzen wir auf die Präsenzlehre, wobei wir den Gesundheitsschutz am Campus ernst nehmen. Die Lehrenden im Studiengang Bachelor Maschinenbau bieten aber auch digitale Lehrformate an, in denen Sie mit  Ihren Kommilitonen online lernen können.

Steckbrief

Überblick

Studiengang Maschinenbau Bachelor (MBB)
Fakultät Fakultät für Maschinenbau
Studienbeginn Wintersemester
Zulassung zulassungsfrei
Studiendauer 7 Semester
Creditpoints 210 ECTS
Abschluss Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Vorlesungssprache Deutsch
   
Akkreditierungsnachweis

Im März 2021 hat der Akkreditierungsrat den Bachelor Maschinenbau bis August 2028 re-akkreditiert.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Voraussetzungen

  • allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachhochschulreife oder
  • Meisterabschluss bzw. eine gleichgestellte berufliche Fortbildungs- oder Fachschulprüfung (nähere Infos bei der Allgemeinen Studienberatung) oder
  • Zugangsprüfung

Informationen für alle Bewerber*innen mit ausländischen Zeugnissen: Incoming

Es ist bis zum Ende des vierten Fachsemesters ein Vorpraktikum von 8 Wochen zu absolvieren.
Es wird empfohlen, möglichst 4 Wochen vor Studienbeginn zu absolvieren. Einschlägige berufliche Ausbildungen oder berufspraktische Tätigkeiten können als Vorpraktikum angerechnet werden.

Die Inhalte des Vorpraktikums sollen sich an folgenden Schwerpunkten orientieren:

  • Grundfertigkeiten der mechanischen Werkstoffaufbereitung
  • Maschinelle Teilefertigung
  • Messen und Prüfen
  • Tätigkeiten im firmenspezifischen Produktionsbereich

Bewerbungstermine

Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester ist bereits abgelaufen.

Fristen für alle Bewerber*innen mit ausländischen Zeugnissen: Incoming

Für das Sommersemester können Sie sich voraussichtlich ab Anfang November bewerben.

Bitte beachten Sie, dass dieser Studiengang nur zum Wintersemester mit dem 1. Fachsemester beginnt.

Kurzbeschreibung

Der Bachelor-Studiengang Maschinenbau zielt zunächst darauf ab, natur- und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen fundiert, aber anwendungsorientiert zu vermitteln. Ab dem Wintersemester 2021 stehen vier neue Vertiefungsrichtungen: Mobilität, Energiesysteme, Moderne Produktion oder Gesundheitstechnik zur Wahl. Für eine dieser Spezialisierungen entscheiden Sie sich allerdings erst zum Ende des dritten Semesters und richten somit Ihr Studium nach persönlichen Vorstellungen aus.

In der Profillinie Mobilität werden vertiefte Kenntnisse der Anwendungen und Technik zum Transport von Menschen und Gütern lokal, regional und global vermittelt. Aktuelle Entwicklungen, die sich aus sich verändernden Ressourcen, Technologien und Bedürfnissen ergeben, werden aufgegriffen.
Die Profillinie Energiesysteme zielt darauf ab, umfangreiche Kenntnisse konventioneller und zukünftiger Methoden der Energieerzeugung, -speicherung und -wandlung sowie der Energienutzung und der Ressourcen- und Umweltschonung zu vermitteln.
Die Profillinie Moderne Produktion soll Sie hinsichtlich der Herstellung und Verarbeitung von Metallen, Kunststoffen, Funktionskeramiken und Sonderwerkstoffen qualifizieren. Zusätzlich werden Kenntnisse des Produktionsmanagements, der Logistik und des Qualitätsmanagements erworben.
Die Profillinie Gesundheitstechnik fokussiert auf die Gestaltung und Adaption von medizintechnischen Assistenzsystemen, die einer Verbesserung und Aufrechterhaltung der Lebensqualität sowie der therapeutischen Unterstützung dienen.

Neben der fachlichen Qualifikation tragen Laborversuche und Übungen in kleinen Arbeitsgruppen sowie die umfangreichen Projektphasen dazu bei, das Studium anspruchsvoll zu gestalten.
Im letzten Semester bereiten die mindestens 12-wöchige Praxisphase und die Bachelorarbeit effektiv auf das spätere Berufsleben vor.

Der Abschluss als Bachelor of Engineering bietet neben dem beruflichen Direkteinstieg ebenso die Möglichkeit, die Hochschulausbildung in einem thematisch verwandten Masterstudium fortzusetzen.

Rankings

Im CHE-Ranking hat der Studiengang wiederholt erfolgreich abgeschnitten.

Besuchen Sie uns auch auf:

Studiengangsleitung

Prof. Dr. Ing.
Steven Dühring

Fertigungstechnik, Werkzeugmaschinen, Qualitätsmanagement, Simulation in Mechanics & Production

Tel:

+49 3831 45 6554

Raum:

308, Haus 19

Allgemeine Studienberatung

Christina Wanke berät Sie zu Ihrer Bewerbung, Zulassung und Einschreibung an der Hochschule Stralsund
Christina Wanke berät Sie zu Ihrer Bewerbung, Zulassung und Einschreibung an der Hochschule Stralsund
Christina Wanke berät Sie zu Ihrer Bewerbung, Zulassung und Einschreibung an der Hochschule Stralsund

Christina Wanke

Studienberaterin

Tel:

+49 3831 45 6513

Raum:

117, Haus 1

Perspektiven

Ziele und Berufsaussichten

Die historisch gewachsene Vielfalt und Komplexität, das hohe Innovationstempo und die positive wirtschaftliche Entwicklung in den Unternehmen bewirken einen anhaltenden Bedarf an sowohl wissenschaftlich als auch praxisorientiert ausgebildeten Maschinenbauingenieurinnen und -ingenieuren. Diesem Bedarf soll durch diesen Studiengang Rechnung getragen werden, indem er den Studierenden ein breit gefächertes Einsatzspektrum eröffnet. Durch hochspezialisierte Unternehmen, Forschungseinrichtungen und öffentlichen Institutionen werden jedoch zunehmend auch Ingenieur*innen nachgefragt, welche Spezialkenntnisse in verschiedenen Kategorien vorweisen können. Je nach gewählter Vertiefungsrichtung liegen Ihre Schwerpunkte in den Bereichen Mobilität, Energiesysteme, moderne Produktion oder Gesundheitstechnik. Die Tätigkeitsbereiche Forschung und Entwicklung, Systemplanung, Beratung, Projektierung, Konstruktion, Produktionsplanung, Fertigung und Montage, Inbetriebnahme, Betriebsorganisation und -überwachung, Qualitätssicherung, Prüfung und Kundendienst stellen nur eine unvollständige Orientierungshilfe für die zahlreichen beruflichen Einsatzmöglichkeiten dar.

 

 

Studienaufbau

Legende:

ECTS: European Credit Transfer System

SWS: Semesterwochenstunden


Welcher Studientyp sind Sie?

Neben der Möglichkeit den Bachelor-Studiengang Maschinenbau in Vollzeit zu studieren, kann der Studiengang alternativ auch als Studium mit vertiefter Praxis oder als Teilzeitstudium studiert werden. Damit lässt sich das Studium flexibel auf die persönlichen Bedürfnisse für Familie und Beruf zuschneiden.

Studienorganisation

Studiengangsleiter

Prof. Dr. Ing.
Steven Dühring

Fertigungstechnik, Werkzeugmaschinen, Qualitätsmanagement, Simulation in Mechanics & Production

Tel:

+49 3831 45 6554

Raum:

308, Haus 19

Studienbüro 2

Stefanie Humboldt

Sachbearbeiterin Studienbüro

Tel:

+49 3831 45 6574

Raum:

121, Haus 1

Highlights
  • Die Fakultät und die Hochschule investieren viel in ihre Labore, um den industriellen Stand der Technik hochzuhalten.
  • Studentische Team-Projekte wie das Baltic Racing Team oder die Teilnahme am Shell ECO-Marathon bekommen die volle Unterstützung der Fakultät und räumen regelmäßig Preise ab.
  • Professorinnen und Professoren haben einen industriellen Hintergrund und werden gezielt hiernach berufen.
  • Viele Bachelor-Absolvent*innen haben mit dem Abschluss ihrer Bachelor-Arbeit schon einen Arbeitsvertrag in der Tasche.
  • Mitarbeit in Forschungs- und Entwicklungsprojekten ist die übliche Praxis, sei es an der Hochschule als studentische Hilfskraft, als Absolvent*in oder in der Industrie.
  • Abschlussarbeiten können auch in internationalen Firmen in englischer Sprache verfasst und präsentiert werden.
  • 90 Prozent der Abschlussarbeiten werden in der Industrie und in industrienaher Forschung geschrieben.

Rankings

Im CHE-Ranking hat der Studiengang wiederholt erfolgreich abgeschnitten.

Ich studiere Maschinenbau an der HOST, weil ...

Chris

"... sie bei Rankings exzellent abgeschnitten hat. Das persönliche Verhältnis von Student zu Dozent wird man an anderen FHs eher selten vorfinden. Und durch die familiäre Atmosphäre ist es leicht, Anschluss zu finden. 

Mir gefällt besonders gut, dass viele Dozenten Berufserfahrung haben. Sie kommen direkt aus der Praxis und wissen, wovon sie reden. Alle Lehrkräfte pflegen ein „offene Tür“-Verhältnis, man kann immer vorbei schauen, wenn man Fragen oder Probleme hat."

Kevin

"... ich seit meiner Kindheit für alles, was mit Zahnrädern oder Motoren zu tun hat zu begeistern bin. Bei meiner Studiengangswahl ist mir sehr wichtig gewesen, dass ich Spaß an meinem Studiengang habe und mich für das Gebiet interessiere. Des Weiteren ist technisches Hintergrundwissen über all‘ die Dinge, die einen so umgeben, oft nützlich um sich selbst helfen zu können."

 

Nach dem Studium ...

Florian

"... wollte ich unbedingt bei einem namhaften Automobilhersteller arbeiten. Dazu absolvierte ich mein Pflichtpraktikum bei der BMW AG im damaligen jungen 1er Werk in Leipzig in der Qualitätssicherung.

Jetzt arbeite ich bei der AUDI AG in der Planungssteuerung als Projektleiter für Produktions-IT International und reise regelmäßig nach China, Mexiko und Ungarn."

Daniel

"... wollte ich gern weiter in der Strömungsmechanik forschen und bekam durch meinen jetzigen Mentor und Doktorvater die Möglichkeit zur Promotion. Aus diesem Grund habe ich mich an der Hochschule auf eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter beworben. 

Mein Tipp für Studieninteressierte und Studierende ist, informiert euch gut über die Universität oder Hochschule, an der Ihr studieren wollt, denn das Studium ist lang und mit vielen Hochs und Tiefs verbunden. Aus diesem Grund kann es nicht schaden, an einer Hochschule mit einem tollen Campus, hervorragenden Laboren sowie Professoren und zahlreichen Freizeitmöglichkeiten, zu studieren. Die Hochschule Stralsund bietet all das!"

 

 

Diese Studiengänge könnten Sie auch interessieren: