Gesundheitsökonomie

Master-Studiengang

(Immatrikulation ab Sommersemester 2019)

        
     

An der Schnittstelle von Gesundheit, Management und Digitalisierung - das ist der Master-Studiengang Gesundheitsökonomie (GOEK) an der Hochschule Stralsund. GOEK ist ein wirtschaftswissenschaftliches Master-Studium mit einer Spezialisierung im Bereich der Gesundheitswirtschaft. Unser interdisziplinäres Denken und Handeln zeigt sich bereits in den Voraussetzungen zum Studium, denn wir öffnen den Zugang Studierenden mit einem Erststudium in den Gesundheits- oder den Wirtschaftswissenschaften. Der Master bietet ein hohes Maß an Flexibilität und ermöglicht individuelle Schwerpunktsetzungen. Hier erfahren Sie mehr über das forschungsorientierte Master-Studium.

Steckbrief

Überblick

StudiengangGesundheitsökonomie (GOEK)
Fakultät Fakultät für Wirtschaft
StudienbeginnSommer- und Wintersemester
Zulassung zulassungsbeschränkt, NC
Studiendauer3 oder 4 Semester (abhängig vom Erst-Studium)
Creditpoints90 - 120 ECTS
AbschlussMaster of Science (M. Sc.)
HauptvorlesungsspracheDeutsch

Voraussetzungen

Auch wenn Sie Ihr Abschlusszeugnis zum Bewerbungstermin noch nicht erhalten haben, können Sie sich mit einem aktuellen Leistungsnachweis und einer Bescheinigung über aktuell erreichte ECTS-Punkte, der vorläufigen Endnote und dem voraussichtlichen Abschlussdatum bewerben.

  • 3-semestriger Master für Bewerber*innen mit einem Erststudium von mindestens 210 ECTS-Punkten
  • 4-semestriger Master für Bewerber*innen mit einem Erststudium von mindestens 180 ECTS-Punkten

Abgeschlossenes Erststudium der Wirtschaftswissenschaften oder eines fachverwandten Studienganges sowie im Rahmen des Erststudiums jeweils mindestens 5 ECTS-Punkte in den Bereichen:

  • Statistik
  • Volkswirtschaftslehre

oder

Abgeschlossenes Erststudium mit gesundheitswissenschaftlichem Schwerpunkt oder eines fachverwandten Studienganges sowie im Rahmen des Erststudiums jeweils mindestens 5 ECTS-Punkte in den Bereichen:

  • Statistik
  • Medizinische Grundlagen

Über das Vorliegen der fachlichen Voraussetzungen entscheidet eine Zulassungskommission.

Informationen für ausländische Bewerber*innen: Incoming

Bewerbungstermine

Posteingang des Antrages auf Zulassung bis zum 15.01.2019 (Ausschlussfrist) 

Fristen für ausländische Bewerber*innen: Incoming

Kurzbeschreibung

Unser Lehrkonzept ist ganzheitlich und forschungsorientiert und befähigt unsere Teilnehmer zu wissenschaftlichem Erkenntnisfortschritt.   

Pflichtbereich

Unser Studium vermittelt Kernkompetenzen in den Bereichen

  • Gesundheitsökonomik
  • Management im Gesundheitswesen
  • Biostatistik

Darüber hinaus sind zwei Angleichungsmodule zu absolvieren. Beide Module dienen dem Aufbau von Grundlagenwissen in einem für die Studierenden bisher meist kaum bekannten Wissenschaftsfeld. 

  • Erststudium wirtschaftswissenschaftlicher Schwerpunkt: zwei gesundheitswissenschaftliche Module 

  • Erststudium gesundheitswissenschaftlicher Schwerpunkt: zwei wirtschaftswissenschaftliche Module

Wahlpflichtbereich

Ein umfangreiches Angebot an Wahlpflichtmodulen erlaubt unseren Teilnehmern individuelle  Spezialisierungsmöglichkeiten. Diese umfassen z.B. folgende Kompetenzfelder:

  • Gesundheitsmanagement
  • Gesundheitsökonomische Fragestellungen
  • Datenmanagement
  • IT-Sicherheit
  • Stärkung der Persönlichkeit und Kommunikationsfähigkeit 

Thesis

Im jeweils letzten Studiensemester (3. oder 4. Semester) erarbeiten unsere Teilnehmer ihre Master-Thesis. Diese hat einen Umfang von 30 ECTS Punkten.   

Struktur 

In beiden Studienwegen (3 oder 4 Semester, je nach Abhängigkeit des Erststudiums) können unsere Teilnehmer sowohl im Sommer- als auch im Wintersemester mit ihrem Master-Studium beginnen. Diese flexible Studienstruktur bietet einen idealen Anschluss für Absolventen verschiedener Bachelor-Studiengänge.

Der Abschluss berechtigt zu einer Promotion.

Kontakt

Steffi Schnierer

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Mitglied des Prüfungsausschusses der Fakultät für Wirtschaft

Tel:

+49 3831 45 7070

Raum:

139, Haus 1

Allgemeine Studienberatung

Carola Woller

Studienberaterin

Tel:

+49 3831 45 6532

Raum:

118, Haus 1

Team

Unser Team des Master-Studienganges Gesundheitsökonomie. 

Aktuelles

Infoveranstaltung GOEK

Wann: 28.11.2018,
15:45 - 16:45 Uhr

Wo: Hochschule Stralsund, Fakultät für Wirtschaft (Haus 21), Raum 215.

Weitere Informationen

Wir freuen uns auf Sie!

 

Perspektiven

Ziele und Berufsaussichten

Die Gesundheitswirtschaft ist ein dynamischer und komplexer Wirtschaftszweig mit vielen Herausforderungen und aktuellen Bedarfen. Am Markt agierende Unternehmen im In- und Ausland benötigen kompetente, gut ausgebildete Mitarbeiter, die in der Lage sind, verantwortungsvoll zu handeln und wissenschaftliche Erkenntnisse kritisch einzuordnen. Neben erforderlichen fachlichen Kenntnissen, Fähigkeiten und Methoden für die allgemeine und wissenschaftliche Berufswelt vermittelt unser wirtschaftswissenschaftliches Master-Studium insbesondere Kenntnisse und Fähigkeiten, die den Studierenden eine erfolgreiche Tätigkeit in der Gesundheitswirtschaft und in verwandten Bereichen erlaubt.

Unter Berücksichtigung der Anforderungen und Veränderungen in der Berufswelt werden unsere Teilnehmer qualifiziert, durch die Anwendung von Erkenntnissen im Bereich der Gesundheitsökonomie und des Managements im Gesundheitswesen selbständig zur Lösung solcher Probleme beizutragen. Der Studiengang ist schwerpunktmäßig forschungsorientiert ausgerichtet und ermöglicht es unseren Teilnehmern, sich diejenigen Grundlagen anzueignen, die zu wissenschaftlichem Erkenntnisfortschritt befähigen.  

Mit unserem vielfältigen Angebot an Wahlpflichtmodulen bieten wir verschiedene Spezialisierungsmöglichkeiten. Dieses Angebot trägt zum einen der Breite der späteren beruflichen Einsatzmöglichkeiten Rechnung bei, andererseits wird den Studierenden Raum für individuelle Schwerpunktsetzungen in der Gesundheitswirtschaft und im Gesundheitsmanagement gegeben.

Vernetzung

Kompetenzfelder im Master-Studiengang Gesundheitsökonomie

Bestandteil unserer Lehre ist eine stetige Interaktion mit wichtigen Akteuren aus Wissenschaft, Forschung und Praxis der Gesundheitswirtschaft. Dies wird einerseits durch Forschungsprojekte und gemeinsame Studien für die Studierenden erlebbar. Anderseits ermöglichen wir u.a. mit der geplanten Teilnahme an Branchenkonferenzen und Tagungen einen Anschluss an aktuelle Fragestellungen der Gesundheitsbranche und unterstützen unsere Master-Studierenden mit wertvollen beruflichen Kontakten und Beschäftigungsmöglichkeiten.

Gemäß unserer Forschungsorientierung legen wir einen Schwerpunkt auf die Vermittlung von Fach- und Methodenkompetenzen. Mit unseren interaktiven Lehrmethoden (z.B. Diskussionen, Fallstudien, Simulationen) und eigenständigen Projekten stellen wir dabei sicher, dass wissenschaftliches Wissen praktisch angewandt und umgesetzt wird.  

Berufsbilder

Die Gesundheitswirtschaft zählt national und international zu den Wachstumsbranchen, dies wird u.a. durch folgende Beispiele belegt: 

  • über 5 Mio. Menschen arbeiten in Deutschland im Gesundheitswesen, dies entspricht etwa jedem achten Erwerbstätigen
  • Beschäftigungsanstieg von 27% seit dem Jahr 2000
  • Branche weniger anfällig von Konjunkturschwankungen
  • Prognosen unterstreichen einen Stellenaufbau in vielfältigen Unternehmen der Gesundheitswirtschaft 

Damit werden die Berufsperspektiven für Absolventen unseres Master- Studiengangs „Gesundheitsökonomie“ als exzellent eingeschätzt. 

Potenzielle Tätigkeitsfelder unserer Absolventen sind zum Beispiel:

  • Positionen in Wissenschaft und Forschung
    (Hochschulen und Forschungsinstituten)
  • Positionen in forschungsorientierten Unternehmen (Pharma, Medizintechnik)
  • Managementfunktionen in Krankenversicherungen, Gesundheitseinrichtungen, Pharmaunternehmen, Medizintechnikunternehmen
  • Positionen im Prozess- und Qualitätsmanagement
    (Krankenhäuser, Reha-Kliniken, private Praxen/ Arztnetze, Medizinische Versorgungszentren oder der Integrierten Versorgung)
  • Medical Affairs Manager, Operationaler Studienleiter
  • Referentenpositionen bei Krankenversicherungen und Verbänden des Gesundheitswesens
Studienaufbau

Curricula

Unseren Master-Studiengang Gesundheitsökonomie bieten wir Ihnen in zwei unterschiedlichen Varianten an, die sich jeweils in der zeitlichen Dauer unterscheiden. Je nach Ihrem Erst-Studium kann der Master in 3 oder 4 Semestern erreicht werden:

  • 3-semestriges Master-Studium (Erst-Studium: 210 ECTS-Punkte)
  • 4-semestriges Master-Studium (Erst-Studium: 180 ECTS-Punkte)

In beiden Studienvarianten immatrikulieren wir jeweils im Sommer- und Wintersemester, so dass wir unseren Teilnehmern ein flexibles Studium, welches individuelle Ansprüche berücksichtigt, anbieten.   

Nachfolgend haben wir unser Studienangebot für Sie visualisiert, wobei wir beispielhaft für die 3-semestrige und 4-semestrige Studienvariante eine Immatrikulation im Wintersemester darstellen.  

3-semestriges Master-Studium

* Teilnehmer mit einem Erststudium der Wirtschaftswissenschaften absolvieren das Kompetenzfeld Medizin mit den folgenden beiden Angleichungsmodulen:

  • GOEKM1600 Anatomie und Physiologie                          6 ECTS-Punkte
  • GOEKM1700 Pathophysiologie und Krankheitslehre  6 ECTS-Punkte

** Teilnehmer mit einem Erststudium der Gesundheitswissenschaften absolvieren das Kompetenzfeld BWL/VWL mit den folgenden beiden Angleichungsmodulen:

  • GOEKM1800 Volkswirtschaftslehre                                   6 ECTS-Punkte
  • GOEKM1900 Grundlagen BWL und Buchführung        6 ECTS-Punkte

4-semestriges Master-Studium

* Teilnehmer mit einem Erststudium der Wirtschaftswissenschaften absolvieren das Kompetenzfeld Medizin mit den folgenden beiden Angleichungsmodulen:

  • GOEKM1600 Anatomie und Physiologie                   6 ECTS-Punkte
  • GOEKM1700 Pathophysiologie und Krankheitslehre  6 ECTS-Punkte

** Teilnehmer mit einem Erststudium der Gesundheitswissenschaften absolvieren das Kompetenzfeld BWL/VWL mit den folgenden beiden Angleichungsmodulen:

  • GOEKM1800 Volkswirtschaftslehre                         6 ECTS-Punkte
  • GOEKM1900 Grundlagen BWL und Buchführung      6 ECTS-Punkte

Angebot Wahlpflichtmodule

Legende
Pflichtmodule
Wahlpflichtmodule

ECTS & Semester-Wochenstunden

Die zugeordneten ECTS-Punkte (European Credit Transfer System) spiegeln den Arbeitsaufwand für das jeweilige Modul wieder (1 ECTS-Punkt entspricht 30 Arbeitsstunden). ETCS dienen der Vergleichbarkeit und Anerkennung von Studienleistungen, etwa bei einem Wechsel des Studienortes.

Die Semester-Wochenstunden (SWS) bezeichnen die wöchentliche Präsenzdauer einer Lehrveranstaltung. Dabei sprechen wir von 1 Einheit = 2 SWS = 90 Zeitminuten. 


Welcher Studientyp sind Sie?

Neben der Möglichkeit den Master-Studiengang Gesundheitsökonomie in Vollzeit zu studieren, kann der Studiengang alternativ auch als duale Studienform mit vertiefter Praxis oder als Teilzeitstudium studiert werden. Damit lässt sich das Studium flexibel auf die persönlichen Bedürfnisse für Familie und Beruf zuschneiden.

Duale Studienform mit vertiefter Praxis

Infomieren Sie sich über die Möglichkeiten.


Studienorganisation

Lernplattformen

LON-CAPA

Hier können Sie sich mit Ihren Benutzerdaten einloggen.

ILIAS

Hier können Sie sich mit Ihren Benutzerdaten einloggen.

Services

IT-Services

Hier finden Sie Informationen zum WLAN, Printservice und mehr.

Bibliothek

Zur Benutzung, Recherche und Beschaffung von Medien unterstützt die Bibliothek.

Kontakt

Steffi Schnierer

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Mitglied des Prüfungsausschusses der Fakultät für Wirtschaft

Tel:

+49 3831 45 7070

Raum:

139, Haus 1

Studienbüro 4

Karsten Mau

Sachbearbeiter Studienbüro

Tel:

+49 3831 45 6637

Raum:

123, Haus 1

Master-Thesis

Die Master-Thesis ist eine Prüfungsarbeit, die das Master-Studium abschließt. Mit dieser Master-Thesis soll der Studierende zeigen, dass sie/er in der Lage ist, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein Problem selbstständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten. Das Anfertigen der Masterthesis, inklusive Kolloquium, umfasst 30 ECTS. Dieser Umfang von einem gesamten Semester ermöglicht es den Studierenden sich im Rahmen ihrer Abschlussarbeit tiefgehend mit einer wissenschaftlichen Fragestellung auseinanderzusetzen. Die Abschlussarbeit wird durch 2 Professor*innen/ Lehrende und/oder einem Unternehmensvertrenden betreut. Das Kolloquium stellt die mündliche Prüfung der Abschlussarbeit dar.

Innerhalb des Master-Studiums Gesundheitsökonomie (GOEK) ist das letzte Semester für die Erstellung und Verteidigung der Master-Thesis vorgesehen. In Abhängigkeit der Studienvariante kann dies das 3. oder 4. Semester sein. 

Die Abschlussarbeit ist grundsätzlich in deutscher Sprache zu erstellen, Ausnahmen sind in begründeten Fällen möglich.

News & Forschung und Publikationen

Studiengang Gesundheitsökonomie bei der SOPATE 2018 in Wien vertreten

Am 03. und 04. Dezember fanden sich im Hilton Vienna Conference Center Experten aus 24 verschiedenen Ländern ein, um über die aktuellen Herausforderungen und Lösungsansätze in der Behandlung von (chronischen) Schmerzen zu debattieren. Prof. Dr. Lieven Kennes folgte der Einladung von Prof. Dr. Ralf Baron (Kiel, Deutschland) und Prof. Dr. Elon Eisenberg (Tel-Aviv, Israel) als Invited Speaker über Studiendesignaspekte in Phase IIb chronischer Schmerzstudien zu referieren. Als einer von ca. 25 Konferenzvorträgen, reihte sich die Hochschule Stralsund neben namhaften Universitäten wie die Oxford University, Harvard University, McMaster University, etc. ein.

28.11.2018 - Infoveranstaltung zum Master Gesundheitsökonomie

Im Sommersemester 2019 (Anfang März) dürfen wir unsere ersten Master-Studierenden im Studiengang begrüßen. 

In einer Informationsveranstaltung bieten wir Ihnen die Gelegenheit, Antworten auf evtl. Fragen zum Studiengang & zur Organisation und Bewerbung zu erhalten. Natürlich präsentieren wir Ihnen ebenso umfangreiche Daten, Fakten und auch unsere Erwartungen an Sie.
Wann: Mittwoch, 28. November 2018, 15:45 - 16:45 Uhr
Wo: Hochschule Stralsund, Fakultät für Wirtschaft (Haus 21), Raum 215.   

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Team des Studienganges Gesundheitsökonomie

 

neue Publikation von Prof. Dr. Mayrhofer in "The European Journal of Health Economis"

Publikation von Prof. Dr. Thomas Mayrhofer in der Fachzeitschrift “The European Journal of Health Economics” erschienen

Der Artikel “Threshold Analysis in the Presence of Both the Diagnostic and the Therapeutic Risk” wurde zusammen mit Prof. Dr. Stefan Felder von der Universität Basel verfasst und ist kürzlich in der Fachzeitschrift „The European Journal of Health Economics” erschienen.

neue Publikation von Prof. Dr. Mayrhofer in "Experimental Economics"

Publikation von Prof. Dr. Thomas Mayrhofer in der Fachzeitschrift „Experimental Economics“ erschienen

Der Artikel “Higher-order risk preferences in social settings” wurde zusammen mit Ass.-Prof. Dr. Timo Heinrich von der Durham University in Großbritannien verfasst und ist kürzlich in der Fachzeitschrift „Experimental Economics“ erschienen.