Gesundheitsökonomie

Master-Studiengang

An der Schnittstelle von Gesundheit, Management und Digitalisierung - das ist der Masterstudiengang Gesundheitsökonomie an der Hochschule Stralsund. Wir bieten Ihnen ein wirtschaftswissenschaftliches Masterstudium mit einer Spezialisierung im Bereich der Gesundheitswirtschaft. Unser interdisziplinäres Denken und Handeln zeigt sich bereits in den Voraussetzungen zum Studium, denn wir öffnen den Zugang Studierenden mit einem Erststudium in den Gesundheits- oder den Wirtschaftswissenschaften. Der akkreditierte Masterstudiengang bietet ein hohes Maß an Flexibilität, ein sehr gutes Betreuungsverhältnis und ermöglicht durch eine große Anzahl an attraktiven Wahlpflichtmodulen individuelle Schwerpunktsetzungen
In Abhängigkeit Ihres Erststudiums können Sie das Masterstudium in 3 oder 4 Semestern absolvieren. 

Sichern Sie sich jetzt einen Studienplatz in unserem zulassungsfreien Master - Ihre späteren Berufsaussichten sind hervorragend. Hier erfahren Sie mehr über das forschungsorientierte Masterstudium im breiten Feld der Gesundheitswirtschaft (z.B. exzellente Perspektiven im Krankenhausmanagement, Pharmaindustrie, Prozess-/Qualitätsmanagement, Forschungseinrichtungen).

Jetzt für das Wintersemester 2024/25 online bewerben.

Präsentation für Interessent*innen

Studiengangsvorstellung
Masterstudium Gesundheitsökonomie

Für Fragen steht Ihnen unser Team gern jederzeit zur Verfügung.

Steckbrief

Überblick

Studiengang Gesundheitsökonomie (GOEK)
Fakultät Fakultät für Wirtschaft
Studienbeginn Sommer- und Wintersemester
Zulassung zulassungsfrei
Studiendauer 3 oder 4 Semester (abhängig vom Erst-Studium)
Creditpoints 90 - 120 ECTS
Abschluss Master of Science (M. Sc.)
Vorlesungssprache Deutsch
   

Voraussetzungen

Auch wenn Sie Ihr Abschlusszeugnis zum Bewerbungstermin noch nicht erhalten haben, können Sie sich mit einem aktuellen Leistungsnachweis und einer Bescheinigung über aktuell erreichte ECTS-Punkte, der vorläufigen Endnote und dem voraussichtlichen Abschlussdatum bewerben.

  • 3-semestriger Master für Bewerber*innen mit einem Erststudium von mindestens 210 ECTS-Punkten
  • 4-semestriger Master für Bewerber*innen mit einem Erststudium von mindestens 180 ECTS-Punkten

Abgeschlossenes Erststudium der Wirtschaftswissenschaften oder eines fachverwandten Studienganges jeweils mindestens 5 ECTS-Punkte in den Bereichen:

  • Statistik *
  • Volkswirtschaftslehre *

oder

Abgeschlossenes Erststudium mit gesundheitswissenschaftlichem Schwerpunkt oder eines fachverwandten Studienganges jeweils mindestens 5 ECTS-Punkte in den Bereichen:

  • Statistik *
  • Medizinische Grundlagen *

Anstelle eines Nachweises der medizinischen Grundlagen (5 ECTS-Punkte) können auch Voraussetzungen durch eine adäquate abgeschlossene Ausbildung in einem Gesundheitsberuf oder adäquate Berufserfahrung angerechnet werden.

* Sollten Ihre Modulbezeichnungen keinen klaren Hinweis auf die geforderten Bereiche geben, markieren Sie die entsprechenden Module bitte und reichen eine offizielle Modulbeschreibung dazu ein.   

* Sollte ein in Frage kommendes Modul inhaltlich aus verschiedenen Bereichen zusammengesetzt sein, muss eine Gewichtung ersichtlich sein, welche Anteile dem geforderten Bereich zuzuordnen sind. Auch dieser Nachweis kann in Form von offiziellen Modulbeschreibungen oder einem Auszug aus der  Studienordnung erfolgen.

Über das Vorliegen der fachlichen Voraussetzungen entscheidet eine Zulassungskommission.

Informationen für alle Bewerber*innen mit ausländischen Zeugnissen: Incoming

Bewerbungstermine

Ab dem 13. April bis zum 31. August 2024 können Sie sich für das Wintersemester 2024/25 bewerben.

Zur Online-Bewerbung

Fristen für alle Bewerber*innen mit ausländischen Zeugnissen: Incoming

Für das Sommersemester 2025 können Sie sich voraussichtlich ab Anfang Oktober bewerben.

Kurzbeschreibung

Unser Lehrkonzept im Master-Studiengang Gesundheitsökonomie ist ganzheitlich und forschungsorientiert und befähigt unsere Teilnehmer zu wissenschaftlichem Erkenntnisfortschritt.   

Pflichtbereich

Unser Studium vermittelt Kernkompetenzen in den Bereichen

  • Gesundheitsökonomik
  • Management im Gesundheitswesen
  • Biostatistik

Darüber hinaus sind zwei Angleichungsmodule zu absolvieren. Beide Module dienen dem Aufbau von Grundlagenwissen in einem für die Studierenden bisher meist kaum bekannten Wissenschaftsfeld. 

  • Erststudium wirtschaftswissenschaftlicher Schwerpunkt: zwei gesundheitswissenschaftliche Module 

  • Erststudium gesundheitswissenschaftlicher Schwerpunkt: zwei wirtschaftswissenschaftliche Module

Wahlpflichtbereich

Ein umfangreiches Angebot an Wahlpflichtmodulen erlaubt unseren Teilnehmern individuelle  Spezialisierungsmöglichkeiten. Diese umfassen z.B. folgende Kompetenzfelder:

  • Gesundheitsmanagement
  • Gesundheitsökonomische Fragestellungen
  • Datenmanagement
  • IT-Sicherheit
  • Stärkung der Persönlichkeit und Kommunikationsfähigkeit 

Thesis

Im jeweils letzten Studiensemester (3. oder 4. Semester) erarbeiten unsere Teilnehmer ihre Master-Thesis. Diese hat einen Umfang von 30 ECTS Punkten.   

Struktur 

In beiden Studienwegen (3 oder 4 Semester, je nach Abhängigkeit des Erststudiums) können unsere Teilnehmer sowohl im Sommer- als auch im Wintersemester mit ihrem Master-Studium beginnen. Diese flexible Studienstruktur bietet einen idealen Anschluss für Absolventen verschiedener Bachelor-Studiengänge.

Der Abschluss im Master-Studiengang Gesundheitsökonomie berechtigt zu einer Promotion.

Kontakt

Steffi Schnierer

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Mitglied des Prüfungsausschusses der Fakultät für Wirtschaft

Tel:

+49 3831 45 7070

Room:

139, Haus 1

Allgemeine Studienberatung

Elisabeth Eilers in der Fakultät MB zum Fotoshooting.
Elisabeth Eilers in der Fakultät MB zum Fotoshooting.
Elisabeth Eilers in der Fakultät MB zum Fotoshooting.

Elisabeth Eilers

Studienberaterin

Tel:

+49 3831 45 6532

Room:

118, Haus 1

Team

Unser Team des Master-Studienganges Gesundheitsökonomie. 

Jetzt bewerben und im Wintersemester den Master Gesundheitsökonomie studieren

Gesundheit, Management und Digitalisierung - mit dem Masterstudiengang Gesundheitsökonomie schaffen Sie sich die perfekte Grundlage für Ihre Zukunft. Der Studiengang erzielt Bestnoten auf studycheck. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, unser Bewerbungsportal ist geöffnet. 
Ihr Team Gesundheitsökonomie

+++++++++++++++++++++++++  

Karriereplanung: Veranstaltungsreihe ermöglicht Praxiseinblicke

Was mache ich nach meinem Masterabschluss Gesundheitsökonomie? Mit unserer Vortragsreihe, bei welcher Referent*innen aus verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens aus ihrem Arbeitsalltag berichten, erhielten unsere Masterstudierenden eine wertvolle Unterstützung zur Gestaltung ihrer Karriere.

Perspektiven

Ziele und Berufsaussichten

Kompetenzfelder im Master-Studiengang Gesundheitsökonomie

Die Gesundheitswirtschaft ist ein dynamischer und komplexer Wirtschaftszweig mit vielen Herausforderungen und aktuellen Bedarfen. Am Markt agierende Unternehmen im In- und Ausland benötigen kompetente, gut ausgebildete Mitarbeiter, die in der Lage sind, verantwortungsvoll zu handeln und wissenschaftliche Erkenntnisse kritisch einzuordnen. Neben erforderlichen fachlichen Kenntnissen, Fähigkeiten und Methoden für die allgemeine und wissenschaftliche Berufswelt vermittelt unser wirtschaftswissenschaftliches Master-Studium insbesondere Kenntnisse und Fähigkeiten, die den Studierenden eine erfolgreiche Tätigkeit in der Gesundheitswirtschaft und in verwandten Bereichen erlaubt. Unter Berücksichtigung der Anforderungen und Veränderungen in der Berufswelt werden unsereTeilnehmer qualifiziert, durch die Anwendung von Erkenntnissen im Bereich der Gesundheitsökonomie und des Managements im Gesundheitswesen selbständig zur Lösung solcher Probleme beizutragen. Der Studiengang ist schwerpunktmäßig forschungsorientiert ausgerichtet und
ermöglicht es unseren Teilnehmern, sich diejenigen Grundlagen anzueignen, die zu wissenschaftlichem
Erkenntnisfortschritt befähigen. Mit unserem vielfältigen Angebot an Wahlpflichtmodulen bieten wir verschiedene
Spezialisierungsmöglichkeiten. Dieses Angebot trägt zum einen der Breite der späteren beruflichen
Einsatzmöglichkeiten Rechnung bei, andererseits wird den Studierenden Raum für individuelle Schwerpunkt-
setzungen in der Gesundheitswirtschaft und im Gesundheitsmanagement gegeben.

Vernetzung

Bestandteil unserer Lehre ist eine stetige Interaktion mit wichtigen Akteuren aus Wissenschaft, Forschung und Praxis der Gesundheitswirtschaft. Dies wird einerseits durch Forschungsprojekte und gemeinsame Studien für die Studierenden erlebbar. Anderseits ermöglichen wir u.a. mit der geplanten Teilnahme an Branchenkonferenzen und Tagungen einen Anschluss an aktuelle Fragestellungen der Gesundheitsbranche und unterstützen unsere Master-Studierenden mit wertvollen beruflichen Kontakten und Beschäftigungsmöglichkeiten. Gemäß unserer Forschungsorientierung legen wir einen Schwerpunkt auf die Vermittlung von Fach- und Methodenkompetenzen. Mit unseren interaktiven Lehrmethoden (z.B. Diskussionen, Fallstudien, Simulationen) und eigenständigen Projekten stellen wir dabei sicher, dass wissenschaftliches Wissen praktisch angewandt und umgesetzt wird.  

Teilnahme des Studienganges bei Nationaler Branchenkonferenz im Gesundheitswesen 2019
Gastvortrag der Unimedizin Greifswald „Karrierewege im Gesundheitswesen“
Gastvortrag Palexolead „Karrierewege im Gesundheitswesen“

Berufsbilder

Die Gesundheitswirtschaft zählt national und international zu den Wachstumsbranchen, dies wird u.a. durch folgende Beispiele belegt: 

  • Arbeitgeber für über 7,5 Mio. Menschen in Deutschland
  • Beschäftigungsanstieg von 27% seit dem Jahr 2000
  • Branche weniger anfällig von Konjunkturschwankungen
  • Prognosen unterstreichen einen Stellenaufbau in vielfältigen Unternehmen der Gesundheitswirtschaft 

Damit werden die Berufsperspektiven für Absolventen unseres Master- Studiengangs „Gesundheitsökonomie“ als exzellent eingeschätzt. 

Potenzielle Tätigkeitsfelder unserer Absolventen sind zum Beispiel:

  • Positionen in Wissenschaft und Forschung
    (Hochschulen und Forschungsinstituten)
  • Positionen in forschungsorientierten Unternehmen (Pharma, Medizintechnik)
  • Managementfunktionen in Krankenversicherungen, Gesundheitseinrichtungen, Pharmaunternehmen, Medizintechnikunternehmen
  • Positionen im Prozess- und Qualitätsmanagement
    (Krankenhäuser, Reha-Kliniken, private Praxen/ Arztnetze, Medizinische Versorgungszentren oder der Integrierten Versorgung)
  • Medical Affairs Manager, Operationaler Studienleiter
  • Referentenpositionen bei Krankenversicherungen und Verbänden des Gesundheitswesens
Medizinisches Grundverständnis ist elementarer Bestandteil für einen Job in der Gesundheitsbranche
Lehr-/Lernsituation
Statistiklehre im PC-Labor

Statements Absolvent*innen

1. Absolventin im Master Gesundheitsökonomie (Dezember 2020)

"Ich blicke gern auf meine Studienzeit an der Hochschule Stralsund zurück. Die familiäre Atmosphäre an der Hochschule hat das Lernen erleichtert und ich habe tolle Freundschaften mit Kommilitoninnen und Kommilitonen schließen können." 
                                                                                                                                                                                   Kristin Zanter

 

Studienaufbau

Curricula

Unseren Master-Studiengang Gesundheitsökonomie bieten wir Ihnen in zwei unterschiedlichen Varianten an, die sich jeweils in der zeitlichen Dauer unterscheiden. Je nach Ihrem Erst-Studium kann der Master in 3 oder 4 Semestern erreicht werden:

  • 3-semestriges Master-Studium (Erst-Studium: 210 ECTS-Punkte)
  • 4-semestriges Master-Studium (Erst-Studium: 180 ECTS-Punkte)

In beiden Studienvarianten immatrikulieren wir jeweils im Sommer- und Wintersemester, so dass wir unseren Teilnehmern ein flexibles Studium, welches individuelle Ansprüche berücksichtigt, anbieten.   

Nachfolgend haben wir unser Studienangebot für Sie visualisiert, wobei wir beispielhaft für die 3-semestrige und 4-semestrige Studienvariante eine Immatrikulation im Wintersemester darstellen.  

3-semestriges Master-Studium

* Teilnehmer mit einem Erststudium der Wirtschaftswissenschaften absolvieren das Kompetenzfeld Medizin mit den folgenden beiden Angleichungsmodulen:

  • GOEKM1600 Anatomie und Physiologie                          6 ECTS-Punkte
  • GOEKM1700 Pathophysiologie und Krankheitslehre  6 ECTS-Punkte

** Teilnehmer mit einem Erststudium der Gesundheitswissenschaften absolvieren das Kompetenzfeld BWL/VWL mit den folgenden beiden Angleichungsmodulen:

  • GOEKM1800 Volkswirtschaftslehre                                   6 ECTS-Punkte
  • GOEKM1900 Grundlagen BWL und Buchführung        6 ECTS-Punkte

4-semestriges Master-Studium

* Teilnehmer mit einem Erststudium der Wirtschaftswissenschaften absolvieren das Kompetenzfeld Medizin mit den folgenden beiden Angleichungsmodulen:

  • GOEKM1600 Anatomie und Physiologie                   6 ECTS-Punkte
  • GOEKM1700 Pathophysiologie und Krankheitslehre  6 ECTS-Punkte

** Teilnehmer mit einem Erststudium der Gesundheitswissenschaften absolvieren das Kompetenzfeld BWL/VWL mit den folgenden beiden Angleichungsmodulen:

  • GOEKM1800 Volkswirtschaftslehre                         6 ECTS-Punkte
  • GOEKM1900 Grundlagen BWL und Buchführung      6 ECTS-Punkte

Angebot Wahlpflichtmodule

Legende
Pflichtmodule
Wahlpflichtmodule

ECTS & Semester-Wochenstunden

Die zugeordneten ECTS-Punkte (European Credit Transfer System) spiegeln den Arbeitsaufwand für das jeweilige Modul wieder (1 ECTS-Punkt entspricht 30 Arbeitsstunden). ETCS dienen der Vergleichbarkeit und Anerkennung von Studienleistungen, etwa bei einem Wechsel des Studienortes.

Die Semester-Wochenstunden (SWS) bezeichnen die wöchentliche Präsenzdauer einer Lehrveranstaltung. Dabei sprechen wir von 1 Einheit = 2 SWS = 90 Zeitminuten. 


Welcher Studientyp sind Sie?

Neben der Möglichkeit den Master-Studiengang Gesundheitsökonomie in Vollzeit zu studieren, kann der Studiengang alternativ auch als Studium mit vertiefter Praxis oder als Teilzeitstudium studiert werden. Damit lässt sich das Studium flexibel auf die persönlichen Bedürfnisse für Familie und Beruf zuschneiden.


Studienorganisation

Lernplattformen

MOODLE

Hier können Sie sich mit Ihren Benutzerdaten einloggen.

ILIAS

Hier können Sie sich mit Ihren Benutzerdaten einloggen.

Services

IT-Services

Hier finden Sie Informationen zum WLAN, Printservice und mehr.

Bibliothek

Zur Benutzung, Recherche und Beschaffung von Medien unterstützt die Bibliothek.

Kontakt

Steffi Schnierer

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Mitglied des Prüfungsausschusses der Fakultät für Wirtschaft

Tel:

+49 3831 45 7070

Room:

139, Haus 1

Studienbüro 4

Anne-Cathleen Klein

Sachbearbeiterin Studienbüro

Tel:

+49 3831 45 6637

Room:

123, Haus 1

Master-Thesis und Master-Circle

Die Master-Thesis ist eine Prüfungsarbeit, die das Master-Studium abschließt. Mit dieser Master-Thesis soll der Studierende zeigen, dass sie/er in der Lage ist, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein Problem selbstständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten. Das Anfertigen der Thesis, inklusive Kolloquium, umfasst 30 ECTS. Dieser Umfang von einem gesamten Semester ermöglicht, sich im Rahmen der  Abschlussarbeit tiefgehend mit einer wissenschaftlichen Fragestellung auseinanderzusetzen.

Innerhalb des Master-Studiums Gesundheitsökonomie (GOEK) ist das letzte Semester für die Erstellung und Verteidigung der Master-Thesis vorgesehen. In Abhängigkeit der Studienvariante kann dies das 3. oder 4. Semester sein. 

Als besondere Unterstützung bieten wir unseren Master-Studierenden mehrere Male pro Semester den Master-Circle an. Wir verstehen hierunter ein wissenschaftliches Gespräch oder auch fachlichen Austausch zwischen Studierenden, Doktoranden, Postdocs und/oder Professor*innen. Ausgangspunkt für die Gespräche ist die Forschung der Studierenden im Rahmen ihrer jeweiligen Abschlussarbeit. Diese präsentieren sie vor ihren Mitstudierenden und Professor*innen.

Wer profitiert?

1. Die vortragenden Studierenden, denn sie erhalten wertvolles Feedback und Anregungen, die sie im weiteren Verlauf ihrer Thesis umsetzen können.   

2. Alle weiteren Studierenden, die an dem Master-Circle teilnehmen, denn sie erhalten eine gute Orientierung und Inspirationen für die eigene - spätere - Erstellung ihrer Abschlussarbeit.  

Der Master-Circle im Master-Studiengang Gesundheitsökonomie ist ein einzigartiges Angebot an der Hochschule Stralsund.  

Highlights, Forschung & Publikationen

Highlights

Nachfolgend finden Sie einen Überblick über unsere vielfältigen Aktivitäten im Studiengang Gesundheitsökonomie. Informationen zu den verschiedenen Publikationen finden Sie darüber hinaus zusätzlich auf dieser Seite unter "Publikationen".

Viel Freude beim Lesen!

Auftaktveranstaltung Projekt NAHVERSORGT am 5. März 2024

Team NAHVERSORGT
Veranstaltung im Löwenschen Saal, Rathaus der Hansestadt Stralsund

Unter der Leitung von Prof. Ivonne Honekamp (Hochschule Stralsund) und Prof. Stefan Schmidt (Hochschule Neubrandenburg) kamen ca. 100 Teilnehmende im Rathaus der Hansestadt Stralsund und online zusammen, um in den Austausch zu den Themen Entlassmanagement und Nachversorgung im ländlichen Raum innerhalb des Projektes NAHVERSORGT zu gehen. Neben spannenden Vorträgen wurde rege zu den Punkten „Probleme und Herausforderungen in der Nachversorgung“, „Erfolgsfaktoren und Lösungsansätze in der Nachversorgung“, „Risiken und externe Faktoren in der Nachversorgung“ sowie „Aktuelle Trends und Potenziale in der Nachversorgung“ diskutiert.  

Der Rektor der Hochschule Stralsund, Prof. Dr. Sonntag, eröffnet die Veranstaltung
Inhaltliche Impulse
Gemeinsam diskutieren und Lösungen erarbeiten

Thesis in Kooperation mit Praxispartner

Es ist vollbracht! Herzlichen Glückwunsch zum Masterabschluss im Studiengang Gesundheitsökonomie

Die enge Verzahnung von Wissenschaft, Praxis und Forschung ist ein wichtiges Element des Masterstudiums Gesundheitsökonomie.
Unsere Absolventin, Frau Hirsch, hat dies eindrucksvoll mit dem Thema ihrer Masterthesis unterstrichen. In Zusammenarbeit mit unseren Partner, der Universitätskllink Greifswald, hat sie wertvolle Erkenntnisse zur Erlösoptimierung erarbeitet und diese erfolgreich präsentiert.

Wir gratulieren unserer Absolventin zu ihrem Masterabschluss und wünschen Frau Hirsch für ihre Karriere und weiteren Weg alles Gute.  
 

3. Gesundheitskonferenz - Gesundheitstechnologien/ E-Health und Gesundheitswirtschaft

Am 4. Dezember 2023 gewährten Studierende der Hochschule Stralsund und externe Praxispartner spannende Einblicke in aktuelle Themen der Gesundheitswirtschaft. Dabei wurde die Konferenz erstmalig in hybrider Form abgehalten, ermöglicht durch den MakerPort Stralsund. Die vielfältige Themenlandschaft erstreckte sich von der Dienst- und Tourenplanung über Projekte im sozialen Bereich bis hin zum Entlassmanagement und dem betrieblichen Gesundheitsmanagement. Die Beiträge der Gesundheitskonferenz werden in einem begleitenden Buchprojekt, das voraussichtlich im Frühjahr 2024 erscheint, veröffentlicht.

 

Thema der 3. Konferenz: "Gesundheit gemeinsam zukunftsfähig machen"
Expert*innen und Studierende im Austausch

4.11.2023: Campus adé - Alles Gute unseren Absolvent*innen

Verleihung des Master-Hut und Urkundenübergabe

Liebe GOEK-Alumni: wir waren begeistert, dass so viele von Ihnen nach Stralsund gekommen waren. Ein würdiger Abschluss Ihres Studiums und wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihre Zukunft - beruflich wie privat. Besonders schön war unser Beisammensein im Vorfeld der zentralen Veranstaltung. So schön dekoriert und festlich geschmückt haben Sie sicherlich "Ihr" Haus 21, das Lehrgebäude Ihrer Fakultät für Wirtschaft noch nie gesehen :-).

Herzlichen Glückwunsch allen Alumni unserer HOST!
Zusammenkunft in der Fakultät für Wirtschaft & im Master-Studiengang Gesundheitsökonomie

Master Gesundheitsökonomie präsentiert sich auf Kommunaler Gesundheitskonferenz

Am 25.10.2023 fand in Bergen auf der Insel Rügen die 2. Kommunale Gesundheitskonferenz im Landkreis Vorpommern-Rügen statt. Neben der Hochschule Stralsund nutzen weitere im Landkreis ansässige Unternehmen auf dem „Markt der Möglichkeiten“ die Gelegenheit, ihre Projekte im Bereich Gesundheit vorzustellen und in den Austausch zu gehen. Die HOST war mit Frau Prof. Ivonne Honekamp, zwei wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und drei Studierenden des Masterstudiengangs Gesundheitsökonomie vertreten. Frau Prof. Honekamp hielt auf der Konferenz einen Vortrag zum Thema „Gesund älter werden – was Digitalisierung dazu beitragen kann“, wobei sie bereits durchgeführte oder derzeitige Projekte vorstellte, die mit Hilfe der Digitalisierung die Gesundheitsversorgung von älteren Menschen, gerade auch in ländlich geprägten Regionen, verbessern sollen. 
Am Stand der HOST informierten wir über das am 01.10.2023 gestartete und vom Innovationsfond geförderte Forschungsprojekt „NAHVERSORGT“ zum Entlassmanagement in Mecklenburg-Vorpommern. Weiterhin nutzte unserer Masterstudierende, Marc Wilheine, den Markt der Möglichkeiten, um mit den anderen Teilnehmer*innen in die Diskussion zum Thema Gesundheitskioske zu kommen. Er wird zu diesem seine Masterthesis erstellen.
Wir konnten diese Platform ebenso nutzen, vielen interessierten Teilnehmern*innen Auskünfte zum Angebot der gesundheitsbezogenen Studiengänge der HOST zu geben. 

Vernetzung in der Region

Master GOEK auf der nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft

Master-Studierende Gesundheitsökonomie, Professor*innen und Dozentin auf der nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft, 7./8. Juni 2023

Unsere Expert*innen, Prof. Dr. Honekamp und Prof. Dr. Kennes, haben erfolgreich am 7./8. Juni 2023 auf der Branchenkonferenz referiert.
Gleichzeitig nutzten unsere Masterstudierenden vor Ort die Chance zum Austausch und folgten den spannenden Vorträgen der Referent*innen aus Politik, Forschung und Gesundheitswirtschaft. Das war ein perfekter Anschluss ans Studium!

Einer unserer Master-Studierenden reflektierte: 
"Die gesamte Branchenkonferenz war eine Bereicherung und ich bin dankbar, die Möglichkeit zu dieser Erfahrung durch das Wahlpflichtmodul „Karriereplanung im Gesundheitswesen“ erhalten zu haben."

 

Sommersemester 2023: Planspiel im Modul "Vertiefung Management im Gesundheitswesen" gestartet

Die Theorie ist vermittelt, jetzt geht es an die praktische Anwendung im Planspiel Hospital Management.
Vier Management Teams leiten je ein Krankenhaus und sollen dieses aus den roten Zahlen führen. Welche Entscheidungen werden die Management Teams hinsichtlich Projekten, Personal, Einkauf und Investitionen treffen. Welches Krankenhaus wird zuerst eine schwarze Null schreiben und sich von seiner Konkurrenz absetzen?

Auch Studierende aus den vergangenen Semestern haben von diesem Modul profitiert...

„Das Planspiel hat richtig viel Spaß gemacht und einen guten Überblick über die vielfältigen Aufgaben im Management eines Krankenhauses gegeben. Die verschiedenen Erfahrungen und Denkweisen der Teamkollegen hat für eine konstruktive Argumentation und zielgerichtete Arbeitsweise gesorgt, bei der jeder seinen Horizont erweitern konnte.“

„Spannend! Interessant zu sehen wie sich was verändert. Sehr gute Erfahrung."

Praxisnah: Simulation Hospital Management

Expert*innen teilen Erfahrungen mit Masterstudierenden Gesundheitsökonomie und geben Karrieretipps

Karriere bei Ecker+Ecker: Teamleiterin und unsere Absolventin zu Gast im Master Gesundheitsökonomie, 3. April 2023
Vortrag der Leiterin der TK in Mecklenburg-Vorpommern, Frau Austenat-Wied, am 24. April 2023

Unternehmensberatung, Krankenkasse, Karriere in Instituten des Gesundheitswesens oder Tätigkeitsbereiche im Management von Krankenhäusern - die Bandbreite unserer Einblicke in verschiedenen Bereiche der Gesundheitsbranche ist auch im Sommersemester 2023 äußert vielfältig. Besonders freut uns, dass wir dabei inzwischen auch regelmäßig Absolvent*innen unseres Studienganges begrüßen können, die nun als Referent*innen von ihrer Arbeit berichten und dabei z.B. hervorheben, welche Fähigkeiten ihres GOEK-Studiums sie vor allem für ihren Job benötigen.   

Gemeinsame Veröffentlichung bei SAGE Publishing: GOEK Dozentin und GOEK Absolventin

Veröffentlichung Fachartikel bei SAGE: Praxisexpertin Frau Dr. Kerkemeyer und GOEK Absolventin Silke Frey

Wir gratulieren unserer Absolventin Silke Frey und unserer Dozentin Dr. Kerkemeyer ganz herzlich zur Veröffentlichung ihres gemeinsamen Artikels
"Acceptance of digital health applications in non-pharmacological therapies in German statutory healthcare system: Results of an online survey" Silke Frey, Linda Kerkemeyer, 2022 (sagepub.com). Hier der Link zum Artikel: https://journals.sagepub.com/doi/full/10.1177/20552076221131142 
Der Impact Factor des Papers beträgt: 4.687. Das ist unfassbar gut!!

 

 

Eine besondere Ehre: Prof. Dr. Kennes referiert beim SOPATE-Kongress in Wien

Am 7. und 8. Dezember 2022 versammelten sich die führenden Experten in der Schmerzforschung auf dem in Wien stattfindenden 4. SOPATE-Kongress um über die aktuellen Herausforderungen und Lösungsansätze in der Behandlung von nozizeptiven und neuropathischen Schmerzen zu debattieren. Teilnehmer aus über 20 Ländern und 4 Kontinenten befassten sich mit aktuellen Themen wie neue Statifizierungsmethoden in chronischen Schmerzstudien, der steigende Placebo-Effekt, die aktuelle EU-Initiatve IMI-PainCare aber auch mit dem Eindringen von Cannabis in den Schmerzmedikamentenmarkt.

Zum dritten Mal folgte Prof. Dr. Lieven Kennes der Einladung von Prof. Dr. Ralf Baron (Kiel, Deutschland) und Prof. Dr. Elon Eisenberg (Haifa, Israel) als Invited Speaker über aktuelle statistische Analysemethoden in der Schmerzforschung zu referieren. Auf dem hauptsächlich von forschenden Ärzten und klinischen Experten besuchten Kongress referierte Prof. Kennes über maschinelle Lernverfahren in der Schmerzforschung, insbesondere wie man Black-Box KI Methoden erklärbar macht (XAI). Dazu verwendete er konkrete Datensätze und Analysen aus seinen aktuellen Forschungskollaborationsprojekten im Bereich der Schmerzforschung.

Referent der SOPATE, Prof. Dr. Kennes
SOPATE, Dezember 2022

2. Konferenz Gesundheitstechnologien / E-Health und Gesundheitswirtschaft an der Hochschule Stralsund

Am 5. Dezember 2022 referierten Studierende an der Hochschule Stralsund zu aktuellen Themen der Gesundheitswirtschaft: von Pflegereformen, über die zahnärztliche Versorgung und Gesundheitsapps, bis hin zum Stand der kundenorientierten Digitalisierung von Apotheken in MV. Alle Beiträge werden in einem Buchprojekt veröffentlicht. Die Konferenz ist Bestandteil des Moduls "Angewandte Forschung in Gesundheitswesen" im Master-Studiengang Gesundheitsökonomie und findet jährlich statt.

 

Vorteile der Digitalisierung in der Lehre werden im Masterstudium Gesundheitsökonomie genutzt

Technik, die begeistert und neue Möglichkeiten eröffnet...

Julian absolviert im Wintersemester 23-24 ein Auslandssemester in Bulgarien. Mit dem Telepräsenzroboter wird er frü das Modul "Pharmabetriebslehre" zugeschaltet und kann somit von Bulgarien aus an der Lehre teilnehmen. Der Roboter besteht den ersten Testlauf und wird für gut befunden - Frau Prof. Honekamp wird den Roboter weiterhin in der Lehre nutzen. 

 

 

Telepräsenzroboter im Einsatz - GOEK Studierender schaltet sich aus Sofia dazu

Regelmäßige Zusammentreffen abseits des Hörsaals...

Treffen im Bürgergarten Stralsund, Juni 2022

Get-together Master GOEK

Das Beisammensein am Abend des 28. Juni im Bürgergarten Stralsund und die Möglichkeit zum Austausch zwischen Studierenden verschiedener Semester, Professor*innen und Dozent*innen  haben wir alle sehr genossen.
Eine schöne Tradition, dass wir uns einmal pro Semester treffen :-). 

 

Nicht nur dabei sein, sondern mitdiskutieren, wenn Politik, Wissenschaft und Wirtschaft zusammenkommen!

Teilnahme des Master-Studienganges Gesundheitsökonomie an der Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft, Juni 2022

16.+ 17. Juni 2022: GOEK nimmt an der Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft teil 

Durch den Wissensaustausch der nationalen Gesundheitsakteure und vielen Ärzten gab es für die Studierenden spannende Rückblicke, Einblicke in Innovationen und aktuelle Projekte, aber auch Zukunftsaussichten. Mit interessanten Diskussionsrunden nach jedem Vortrag wurden viele Thematiken vertieft, neue Sichtweisen erläutert und es wurde zum Nachdenken angeregt. Zweifelsohne war die Teilnahme des Bundesministers für Gesundheit, Prof. Dr. Lauterbach, ein besonderes Highlight.

Die 17. Branchenkonferenz - endlich wieder in Präsenz - widmete sich dem Thema: #Gesundheit2022: Global. Regional. Individuell.

 

 

 

Herausragende Gastreferenten ermöglichen Praxis- und Karriereeinblicke: Modul "Karriereplanung im Gesundheitswesen" 

Lernen von Experten... 

Wie gehe ich meine Karriere nach dem Masterabschluss an? Welcher Job gefällt mir? 
Referent*innen, die in verschiedenen Bereichen im Gesundheitswesen tätig sind, geben einen Einblick in ihre Praxis. Damit eröffnen wir unseren Master-Studierenden relevante Karriereeinblicke und die Möglichkeit, das eigene Netzwerk auszubauen.
Die Veranstaltungsreihe ist Bestandteil unseres Moduls "Karriereplanung im Gesundheitswesen", welches immer im Sommersemester stattfindet. Ein herzlicher Dank an alle Referent*innen!

 

Referent*innen der Universitätsmedizin Greifswald teilen ihre Erfahrungen mit den Master-Studierenden Gesundheitsökonomie, Sommersemester 2022
Überblick Angebot Referent*innen Modul Karriereplanung, Sommersemester 2022
Karriereplanung Sommersemester 2019, Experte von Palexolead teilt Wissen mit Masterstudierenden

Master-Studiengang Gesundheitsökonomie schließt 1. Erasmus-Kooperation

Team der Fakultät für Wirtschaft und Prof. Dr. Anzengruber, FH Oberösterreich, Mai 2022
FH Oberösterreich stellt sein passgenaues Angebot den Master-Studierenden Gesundheitsökonomie vor

Ein Auslandssemester eröffnet neue Horizonte...

Wir sind sehr froh, ab sofort unseren Studierenden die Möglichkeit zu bieten, an der FH Oberösterreich ein Semester zu studieren und die Module für das GOEK Masterstudium anzurechnen.  
Im Rahmen des Besuches von Frau Prof. Dr. Anzengruber, Vize-Dekanin frü Forschung und Internationalsiierung wurden weitere Formen der künftigen Zusammenarbeit ausgelotet. 

 

Erfolgreiches Forschungsprojekt zum Thema "Gesundes Altern"

Zuhause alt werden - die Wohnung der Zukunft! Beteiligung des Masters Gesundheitsökonomie im Modellprojekt - Fernsehbeitrag

Der Master-Studiengang Gesundheitsökonomie hat sich gemeinsam mit der Schweriner Wohnungsbau-
genossenschaft eG (SWG eG) und dem ILWiA e.V. in einem Modellprojekt zur Einführung von Ambient Assisted Living-Systemen in Wohnungen gewidmet. Herr Jost Liebau, Masterstudent Gesundheitsökonomie und die Studiengangsleiterin, Frau Prof. Dr. Honekamp, befassten sich mit der Evaluation des Projektes. Hier geht es zum Fernsehbeitrag

Wir sind stolz darauf, mit diesem Projekt einen wertvollen Beitrag für die Menschen in unserer Gesellschaft zu leisten.

GOEK Studierender, Jost Liebau im Fernsehbeitrag
Publikationen

Bilder

Referenten der Universitätsmedizin Greifswald zu Gast im Studiengang, Model Karrierewege im Gesundheitswesen
Campus Tag!
Teilnahme es Studienganges an der 15. Nationalen Branchenkonferenz in Warnemünde
Studierende Gesundheitsökonomie bei der ZEIT-Konferenz „Gesundheit“ in Hamburg

Ich studiere Gesundheitsökonomie an der HOST, weil ...

Rabea

ich mich für Gesundheitswirtschaft, klinische Studien und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen interessiere.
Mit dem Master „Gesundheitsökonomie“ kann ich sehr gut auf meinen Bachelor „Medizinisches Informationsmanagement / eHealth“, den ich auch an der HOST absolvierte, aufbauen.
Zudem wurde ich durch viele positive Erfahrungsberichte von Studierenden, die ebenfalls GOEK studieren, überzeugt.

Außerdem finde ich den Studienstandort (Strand, Altstadt und Natur) superschön.

Nach dem Abschluss …,
möchte ich gern im Bereich der klinischen Forschung arbeiten und bei der Planung, Durchführung und Auswertung von klinischen Studien mitwirken.

Der Studiengang in drei Worten: praxisrelevant, persönlich, interessant

Rabeas Steckbrief

Alexander

Ich studiere an der Host, weil ...
mir die Region Stralsunds sowie die Erfahrungsberichte und Rankings anderer Studierender gefallen haben.

Am Masterstudium Gesundheitsökonomie gefällt mir besonders gut … ,
dass viele Module durch praxisnahe Komponenten ergänzt werden. Dazu zählt z. B. der Umgang mit gängiger Software wie „R“ oder „SAP“ sowie die Möglichkeit in experimentellen Arbeiten Wissen aus der Theorie direkt umsetzen zu können. Zudem erlauben es die zahlreichen Wahlpflichtmodule in kleinen Kursen flexibel seinen individuellen Interessen nachzugehen und man steht somit auch im engeren Austausch mit den Dozenten. 

Der Studiengang in drei Worten: praxisnah, familiär, flexibel

Alexanders Steckbrief

Silke

"...die Bereiche Management, IT und Gesundheitspolitik miteinander vereint werden. Ein starker Praxisbezug ist dabei prägend für den Studiengang. Regelmäßig wird beispielweise durch Gastvorträge oder durch die Teilnahme an Kongressen der Kontakt zu Unternehmen ermöglicht.

Der Studiengang ist sehr flexibel und entsprechend der eigenen Interessen und Fähigkeiten gestaltbar.  Insbesondere das breite Angebot der Wahlpflichtmodule ermöglicht es, ein individuelles Profil auszubilden. Besonders gefällt mir das Lernen in kleinen Gruppen und der direkte Kontakt zu den Lehrenden."

Silkes Steckbrief

Florian

"... die Perspektive nach dem Studium für mich ein sehr wichtiger Faktor ist. Das Masterstudium Gesundheitsökonomie in Stralsund ermöglicht viele Anschlüsse für die spätere Karriere, um das Berufsleben vielversprechend zu gestalten.

Im Bachelor habe ich Business Administration studiert und habe mich zu dieser Zeit schon durch ein Wahlpflichtmodul mit dem Gesundheitswesen auseinandergesetzt. Dementsprechend entwickelte ich schon früh eine Affinität für die Gesundheitssysteme."

Florians Streckbrief

René

"... ich von der Kompetenz der lehrenden Professor*innen überzeugt bin und aufgrund der limitierten Gruppengröße ein familiäres Miteinander entsteht.
An der HOST wird niemand allein gelassen und man hilft sich gegenseitig, sodass man von den Stärken der anderen profitiert und sich schnell weiterentwickeln kann."

Der Studiengang Gesundheitsökonomie in drei Worten: einzigartig, zukunftsorientiert, lehrreich

                                                                                                                                             Renès Steckbrief

Magdalena

Magdalena

"... ... ich mein Masterstudium durch die große Auswahl an spannenden Wahlmodulen einzigartig gestalten kann.

Ich habe das Gefühl, dass die Lehrenden der Hochschule auf jeden einzelnen Studierenden eingehen und uns nicht nur fachlich, sondern auch persönlich begleiten möchten.
Durch die familiäre Atmosphäre an der Hochschule konnte ich schnell tolle Freundschaften mit Studierenden aus allen Teilen Deutschlands schließen. Deshalb habe ich mich in Stralsund von Anfang an wohlgefühlt."

Magdalenas Steckbrief

Maria

Maria

"... die Spezialisierung und die Vertiefung meines Wissens nach dem Bachelor für mich wichtig waren.
er Studiengang verknüpft zwei Themenfelder und schafft vor allem mit den Wahlmodulen die Möglichkeit, sich für verschiedene Sektoren und Aufgabengebiete des Gesundheitssystems zu spezialisieren."


Der Studiengang in drei Worten: zukunftsorientiert, vielseitig, wegweisend.

Marias Steckbrief

Als Absolvent*in des Masterstudiums Gesundheitsökonomie ...

Anne

Heute arbeite ich...
als Projektmanagerin für klinische Digitalisierungsprojekte
bei
Vivantes - Netzwerk für Gesundheit in Berlin. 

Das hat mir an meinem GOEK-Masterstudium besonders gefallen...

  • die Möglichkeit, je nach Erststudium Angleichungsmodule in den Wirtschafts- oder Gesundheitwissenschaften zu absolvieren.
  • der hohe Praxisbezug und Flexibilität bei der Modulauswahl
  • sehr guter Kontakt zu den Dozent*innen und meinen anderen Kommilitonen.

Annes Profil

Philipp

"Heute arbeite ich ...
als Berater im Bereich Versorgungsanalytik
beim
Institut für angewandte Gesundheitsforschung Berlin GmbH (InGef). 
 

Das hat mir an meinem GOEK Masterstudium besonders gefallen …

"das große Angebot an Wahlpflichtmodulen, wodurch eine Spezialisierung nach eigenen Interessen möglich ist. Die Dozent*innen sind sehr engagiert und ich fühlte mich jederzeit gut aufgehoben." 

Philipps Profil 

Jost

"Heute arbeite ich...
als IT-Spezialist für klinische Applikationen im Bereich bildgebende Verfahren 
an der 
Universitätsmedizin Rostock.

Das hat mir an meinem Studium besonders gefallen...
Durch das Kern-Dozententeam, welches insbesondere aus drei Kompetenzträgern unterschiedlichster Bereiche besteht, ist es möglich, sich in diverse Richtungen zu entwickeln. Ebenfalls wird die Arbeit in Forschungsprojekten gefördert und gibt einen guten ersten Einblick in die Praxis nach dem Studium.

Jost Steckbrief

Anna

Heute arbeite ich...

als Case Managerin im Klinikum Stuttgart bei einer deutschlandweiten Studie des Innovationsfonds.

Ich habe mich für den Master Gesundheitsökonomie entschieden...

denn die Bewertungen des Studiengangs waren gut, die Inhalte klangen äußerst spannend und ich wollte etwas Neues ausprobieren.
Von Baden-Württemberg an die Ostsee ist es ein weiter Weg, aber es hat sich definitiv gelohnt.  

Mein Masterstudium in 3 Worten: Praxisorientiert, Abwechslungsreich, Gesellig

Annas Profil

Anne

Heute arbeite ich...

als Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "NAHVERSORGT" an der Hochschule Stralsund.

An meinem Masterstudium Gesundheitsökonomie hat mir besonders gefallen...
die Möglichkeit, Module nach persönlichen Interessen zu wählen und der Austausch zwischen Professor*innen und Studierenden. 

 Mein GOEK-Masterstudium in drei Worten: Netzwerken, praxisnah, flexibel

Annes Profil

 

 

Diese Studiengänge könnten Sie auch interessieren: