Die Ideenschmiede. Innovatives Potential für Existenzgründungen.

Existenzgründungen sind essentiell für eine zukunftsfähige Region. Die Hochschule Stralsund liefert ihren Beitrag: durch Kontakte zu Unternehmen sowohl regional als auch überregional werden neue Unternehmensgründungen gefördert und initiiert. Dies geschieht durch die Hochschule selbst, durch ihre engagierten Mitarbeitenden sowie auch durch die vielzähligen Absolvent*innen und Netzwerke der Hochschule.


inspired - Der Ideenwettbewerb. In MV.

Design Thinking | Ideenkonzeption | Präsentationstechniken & Pitchen

für Studierende und Forschende | für alle angehenden Entrepreneure
Wettbewerb

inspired - Der Ideenwettbewerb. In MV.

In Mecklenburg-Vorpommern geht der Landesideenwettbewerb inspired in die nächste Runde.

An Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen werden innovative Ideen aus der Wissenschaft und aus der Gesellschaft gesucht, um diese in die Wirtschaft zu überführen.

Als Verbundprojekt der Universitäten Greifswald und Rostock, der Hochschulen Neubrandenburg, Stralsund und Wismar, der Fachhochschule des Mittelstands, und verschiedene außeruniversitärer Forschungseinrichtungen, wird der Wettbewerb unter der Trägerschaft des Ministeriums für Wirtschaft, Infrarstruktur, Tourismus und Arbeit durchgeführt und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) kofinanziert.

Gesucht werden innovative Ideen und Forschungsergebnisse

  • Ideenträger*innen sollen schnelle, unkomplizierte und bedarfsgerechte Unterstützung erhalten. Daher werden keine ausgereiften Businesspläne erwartet, sondern eine knappe, präzise Darstellung der Geschäftsidee.
  • Die Idee wird im Laufe des Wettbewerbs weiterentwickelt. Dazu wird in Workshops und Beratungen das nötige Know-how vermittelt. Darüber hinaus hilft die Hochschule Stralsund, geeignete Mentor*innen aus der Wissenschaft und der Wirtschaft für die Ideen zu finden.
  • Die Erfahrungen und das intensive Gründungstraining im Verlauf des Wettbewerbs machen alle Teilnehmer*innen fit für die eigene Gründung - auch ohne Prämierung durch die Jury. Die Ergebnisse lassen sich zudem für die Anträge auf das EXIST-Gründerstipendium, das EXIST-Forschungstransfer oder auch für das Landesgründerstipendium nutzen.
  • Der Ideenwettbewerb soll zudem die Etablierung einer nachhaltigen Kultur des unternehmerischen Denkens und Handelns auf allen Ebenen der Hochschulen sowie außeruniversitären Forschungseinrichtungen und über deren Campusgrenzen hinweg fördern.

Einreichung der Ideenskizze bis 31.05.2024

Events & Workshops

Workshop-Reihe 2024

Von einem Hirngespinst bis zum Goldstück. Die Workshop-Reihe zur Unterstützung im Ideenwettbewerb an der HOST begleitet von eurer Hochschule und Hannes Trettin als Trainer..

Workshop I - Di, der 23.04.2024 Get started! Ideenfindung

17:00 – 19:00 Uhr: Kreativgeister befreien. Eintauchen in eine Ideenreiche Community. Idee um 360° reflektieren. Mit verschieden Kreativtechniken geben wir euch die Möglichkeit Ideen zu finden, zu konkretisieren und noch einmal aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten. Brauchst du noch ein Teammitglied? Hat eventuell jemand eine ähnliche Idee? Wie läuft der Ideenwettbewerb überhaupt im Gesamten ab? All das und mehr lässt sich im ersten Workshop herausfinden und wir, Hannes, Doreen & Marie, unterstützen euch dabei.

ca. 19:00 - 20:00 Uhr: individuelle Beratung in festgelegten Zeiträumen möglich.

 

Aufbau-Workshop II - Do, der 25.04.2024 „Design it!“ Ideenskizze

17:00 – 19:00 Uhr: Jetzt geht es ans Eingemachte! Lasst uns die Ideen konkretisieren und unter bestimmten Bewertungspunkten beleuchten. Wie? Was ist mit den einzelnen Abschnitten in dem Anmeldeformular zur Ideenskizze eigentlich alles gemeint? Hält eure Idee den vorgegebenen Bewertungskriterien stand?

19:00 – 20:00 Uhr: individuelle Beratung in festgelegten Zeiträumen möglich

 

Aufbau-Workshop III - Di, der 07.05.2024 „Show it!“ Pitchtraining

17:00 – 18:30 Uhr: Wie überzeuge ich in Persona oder als Team innerhalb kürzester Zeit andere von meiner Idee? Präsentationsmöglichkeiten gibt es so einige, aber welche passt zu mir? Wie pitche ich digital, live vor Ort oder gar in Präsenz und vor Kamera? Lasst auch inspirieren, beraten und nutzt die Chance euch auszuprobieren. Dieser Workshop ist ebenso interessant für Präsentationen jeglicher Art: Kolloquien bzw. für die Präsentationen der Abschluss- und Forschungsarbeiten, Kurzvorträge, Darstellung eigener Herzensprojekte vor Verwandten, Bekannten bis hin zum Pitch vor potentiellen Investor*innen.

18:30 – 20:00 Uhr: Pitch & individuelle Beratung

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen an den Workshops teilzunehmen. Die Anmeldung erfolgt per Email an: ideenwettbewerb@hochschule-stralsund.de (Team Doreen & Marie) mit Nennung des betreffenden Workshops sowie bestenfalls auch der Anmeldung zur individuellen Beratung, falls gewünscht. Die Einzel- bzw. Teamkonsultation sind in time slots getaktet - die Dauer hängt von der Gesamtteilnehmerzahl ab. Wir nehmen uns Zeit für euch, ansonsten auch abseits der Workshops.

Die Zugangsdaten und weitere Infos werden nach Anmeldung per E-Mail zugeschickt.

Wer ist Hannes?

Hannes Trettin ist Rüganer, ein engagierter Gründer und Digitalisierungsbotschafter, der sein Wissen und seine Leidenschaft in verschiedene Projekte in ganz Deutschland einbringt. Mit einem Hintergrund in Wirtschaftsingenieurwesen, hat er seine Karriere bei Deloitte Consulting begonnen und Erfahrungen im eMobility-Segment bei Robert Bosch gesammelt. Seine unternehmerische Reise führte ihn zur Gründung von SNAZZ UG, einer nachhaltigen Mode-App und Digitalagentur, Project Bay (Workation-Anbieter, Founders Bay (Startup-Accelerator), DenKannManBringen (Beratungsagentur für ländliche Räume) sowie von Herofounders, dem ersten Company und Ecosystem Builder in Mecklenburg-Vorpommern.

Als CEO hat Hannes Project Bay mit ins Leben gerufen, das sich als führender Workation-Anbieter und erfolgreiches Startup in Europa etabliert hat und nun mit 166 Standorten weltweit expandiert. Sein Engagement für die Förderung von Startups wird durch den Accelerator Founders Bay verstärkt, der nicht nur der erste in Mecklenburg-Vorpommern war sondern auch 2023 als Unternehmensförderer des Jahres in Deutschland ausgezeichnet wurde.

Neben seinen unternehmerischen Tätigkeiten teilt Hannes sein Wissen als Dozent an der HTW Berlin und unterstützt als Berater, Speaker und Trainer die Entwicklung von Unternehmen und Führungskräften. Zudem setz er sich für mehr Gründungslehre in der Jugendbildung ein und ist Mentor bei StartupTeens. Sein umfassendes Netzwerk und seine Erfahrungen tragen dazu bei, Innovation und Unternehmertum sowohl lokal als auch international voranzutreiben

Termine, Fristen und Anmeldung

Termine, Fristen und Anmeldung 2024:

  • 31.05.2024: Anmeldung und Einreichung der Ideen
  • 20.06.2024: lokaler Wettebwerb und Prämierung

Anmeldung zum Ideenwettbewerb und Einreichung der Goldidee an: ideenwettbewerb@hochschule-stralsund.de

Teilnahmebedingungen

Unsere Teilnahmebedingungen

Gründnungsinteressierte, kreative Köpfe und alle, die gerne in unsere Gründungscommunity reinschnuppern wollen, sind herzlich willkommen!

Teilnahmeberechtigt sind volljährige natürliche Personen, die folgende Voraussetzungen erfüllen:
 

Kategorie I - Studierende & Auszubildende

  • Eingeschriebene Studierende der Hochschule Stralsund und Auszubildene in und um Stralsund
  • Einzelteilnahme oder im Team möglich

Kategorie II – Forschende & Absolvent*innen| Externe

  • Wissenschaftliche Mitarbeitende, Promovierende, Post-Docs und Professor*innen der Hochschule Stralsund (bis 5 Jahre nach Ausscheiden)
  • Absolvent*innen der Hochschule Stralsund (bis 5 Jahre nach Ausscheiden)
  • Einzelteilnahme oder im Team möglich

 

Weitere Teilnahmebedingungen:

  • Die Abgabe der erforderlichen Unterlagen muss fristgerecht und vollständig erfolgt sein.
  • Die Geschäftsidee darf noch nicht in einem anderen Wettbewerb mit öffentlichen Mitteln prämiert worden sein.
  • Eine formale Unternehmensgründung bzw. eine Gewerbeanmeldung auf Grundlage der Geschäftsidee darf zum Zeitpunkt der Anmeldung zum Wettbewerb noch nicht erfolgt sein.
  • Die Geschäftsidee muss durch die Teilnehmenden eigenständig entwickelt worden sein und darf die Rechte Dritter nicht verletzen.
  • Mehrere Personen können sich als Team beteiligen. Ideen können z. B. in interdisziplinären oder transdisziplinären Teams weiterentwickelt werden.
  • Die Teilnehmenden erklären sich nach vorheriger Absprache zur Präsentation ihrer Idee im Rahmen der Prämierung und zur Mitwirkung an der Öffentlichkeitsarbeit bereit. Die Teilnehmenden erklären sich zudem mit der Veröffentlichung der von ihnen im Rahmen der Prämierung erstellten Bilder und Videoaufzeichnungen einverstanden. Die Teilnehmenden erklären sich bereit ein sog. Monitoringverfahren (Eintritts- Austritts - und Ergebnisfragebogen) durchzuführen.
  • Die Mitglieder der Jury haben eine schriftliche Vertraulichkeitserklärung zur Sicherung der Geheimhaltung der im Rahmen des Wettbewerbs offenbarten Informationen abgegeben. Die Mitarbeiter*innen des Veranstalters sind zu Vertraulichkeit und Geheimhaltung verpflichtet. Die Wettbewerbsbeiträge werden, ebenso wie die persönlichen Daten, vertraulich behandelt und nicht an unbefugte Dritte weitergegeben.
  • Die Teilnehmenden sind dazu verpflichtet, für eine vertrauliche Behandlung der ihnen zur Verfügung gestellten Daten Sorge zu tragen. Insbesondere ist es ihnen untersagt, persönliche oder andere sensible Daten von anderen Teilnehmenden, ohne deren Einverständnis, an Dritte weiterzugeben.
  • Die von der Jury und den Preisstiftern getroffenen Entscheidungen sind endgültig.
  • Mitglieder der Jury sowie Mitarbeiter*innen des Projektteams des "inspired. Der Ideenwettbewerb. In MV." sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Die Teilnahme am Wettbewerb schließt das Einverständnis mit den hier genannten Teilnahmebedingungen ein.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Informationsblatt zum Datenschutz

Jury

Die Beiträge für den Inspired - Ideenwettbewerb werden von einer kompetenten Jury bewertet. Diese sichtet alle eingereichten Ideen und wählt die besten Ideen aus, die mit einem Preisgeld oder attraktiven Sachpreisen prämiert werden und die Hochschule Stralsund bei der Ideenpräsentation, im Rahmen des Landesideenwettbewerbes "Inspired - Der Ideenwettbewerb. In MV.“, vertreten werden.
Selbstverständlich unterliegen alle Jurymitglieder einer Verschwiegenheitserklärung.
 
Die Jury setzt sich aus Vertreter*innen aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammen (Stand 2024):

  • Prof. Dr. Heiko Auerbach (Juryvorsitz), Hochschule Stralsund, Fakultät Wirtschaft
  • Prof. Dr. Oliver A. Lüth, Hochschule Stralsund, Fakultät für Elektrotechnik und Informatik
  • Prof. Dr.-Ing. Jens Ladisch, Hochschule Stralsund, Fakultät für Maschinenbau
  • Dr. Maren Kopp, Forschungsreferentin an der Hochschule Stralsund
  • Uwe Becker, Steuerberater für HESTRA Treuhand Steuerberatungsgesellschaft mbH und Vorstandsmitglied SMV – Stralsunder Mittelstandsvereinigung e.V.
  • Daniela Freier, Filialleiterin der Sparkasse Vorpommern in Stralsund
  • Jenny Kempka, Standortkoordinatorin des MakerPorts in Stralsund, Stralsunder Innovations- und Gründerzentrum GmbH, Absolventin HOST
  • Sven Olsen, Leiter des Geschäftsbereiches Innovation, Umwelt, Verkehr, Maritime Wirtschaft, IHK zu Rostock
  • Martin Priesel, Geschäftsführer vom Foschungsverbund M-V e.V.
  • Paul Richter, Projektmanager bei Intero Technologies, Absolvent der Hochschule Stralsund
  • Hannes Trettin, Co-Founder von Project Bay GmbH und der SNAZZ UG

Juror für den Sonderpreis "innovativste Idee" sind Jens Körtge und Michael Meis (Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH).

 

Bewertungskriterien

1. Auswahlstufe
In der ersten Auswahlstufe bewertet die Jury, bestehend aus Vertreter*innen aus Wissenschaft und Wirtschaft die eingereichten Ideenskizzen anhand folgender Auswahlkriterien:

  • Innovation, Originalität des Vorhabens

    Inwieweit ist die Idee innovativ? Welche innovativen Produkte/ Verfahren/ Dienstleistungen liegen der Geschäftsidee zugrunde? Ist die Idee in ähnlicher Form bereits vorhanden? Was ist das Einzigartige an der Idee? Was ist bei der Idee besser als bei Alternativen? 

    • Kundennutzen

    Welches Problem wird durch die Idee gelöst? Wer braucht das Produkt/ die Dienstleistung? Wie sieht die potentielle Zielgruppe aus? Wer sind die Kunden? Wie kann der Nutzen genau beschrieben werden? Wo liegt der konkrete Vorteil der Idee gegenüber alternativen Produkten auf dem Markt? 

    • Marktpotential und Verwertungsperspektiven

    Gibt es für die Idee einen realen Markt und Zielgruppen? Inwieweit sind der Markt und die Zielgruppen definiert bzw. eingegrenzt? Hat die Idee ein Alleinstellungsmerkmal? Was macht die Idee aus der Sicht des Kunden einzigartig? Welche Chancen und Risiken gibt es im potentiellen Markt und bei der Umsetzung der Idee? Gibt es mögliche Mitbewerber/ Konkurrenz? 
     

    • Realisierungswahrscheinlichkeit/ Umsetzbarkeit

    Kann die Idee praktisch umgesetzt werden? Bestehen reale Gründungschancen? Wie wahrscheinlich ist die Umsetzbarkeit? Sind eventuell Partner zur Umsetzbarkeit notwendig? Sind noch weitere Entwicklungsschritte notwendig?
     

    • Motivation und Kompetenzen des Gründungsteams 

    Wo liegen die Kernkompetenzen des Gründungsteams? Aus welcher Motivation heraus möchte das Team das Vorhaben verfolgen bzw. umsetzen? Über welche Qualifikationen verfügt das Team und welche Fachbereiche werden durch die potentiellen Gründer abgedeckt? Inwiefern sind bereits gemachte Erfahrungen der Teilnehmer für den weiteren Entwicklungsverlauf hilfreich?


    2. Auswahlstufe
    Die Entscheidung über die Prämierung der besten Ideen in der zweiten Auswahlstufe erfolgt auf Grundlage der Präsentation vor der Jury entsprechend den Auswahlkriterien. Die Wettbewerbsbeiträge werden vertraulich behandelt. Die von der Jury getroffenen Entscheidungen sind endgültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    Prämien
    Preisträger 2021

    Die Gewinner*innen der Hochschule im Überblick:

    1. Platz: David Metzler, Markus Drewes, Tom Lauke, Richard Petermann, Clemens Großer, Mirco Post

    Idee: „KATIS“
    Preis: 1.500 Euro von der Sparkasse Vorpommern
     Das Team erhielt außerdem den mit 500 EUR ausgeschriebenen Sonderpreis für die innovativste Idee von der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft M-V. Zudem wurde der Sonderpreis Regionale Idee im Wert von 500 EUR von der Industrie- und Handelskammer zu Rostock überreicht und das Team erhielt zusätzlich den Coaching-Preis für die Nutzung von CRM-Systemen von Intero Technologies GmbH.
     

    2. Platz: Annika Döhring, Tobias Muth
    Idee: „SunBerry“
    Preis: 1.234 Euro von der Stralsunder Mittelstandsvereinigung e.V.

    Das Team durfte sich daneben über den neuen Sonderpreis „Social & Green Entrepreneurship“ der Project Bay GmbH (beinhaltet Workation StartupPack: 2 Übernachtungen + 1 Sparring mit dem Gründer von Project Bay) freuen.
     

    3. Platz: Gwendolyn C. Güsmar, Sebastian Güsmar
    Idee: „nachhaltiger Thermobecher mit integrierter Kaffeemühle“
    Preis: 500 Euro von der Brunel Service GmbH und Co. KG
     

    Außerdem erhielt der Ideenträger Dennis Barth mit seiner innovativen App „Edible“ den mit 1.000 EUR dotierten Sonderpreis Technik verliehen durch das Unternehmen ml&s GmbH.

    Ebenso erhielten Kartik Bhardwaj und Dennis Barth die Auszeichnung des Sonderpreises „IT“ der adesso AG im Wert von 500 Euro mit ihrer Idee „Mein VG“.

     

    Landesweiter Wettbewerb

    Das Team „SunBerry“ konnte sich außerdem im landesweiten Wettbewerb den dritten Platz sichern und erhielt einen Weiterbildungsgutschein im Wert von 1.000 EUR. Den ersten Platz holte sich „Vendery“, ein Team der Hochschule Wismar. Den zweiten Platz holte ein Team aus der Universität Greifswald und der WITENO GmbH mit Ihrer Idee Solentil. Die im Herbst veranstaltete Berlin Valley Tour wurde von den Teams „KATIS“ und „Mein VG“ wahrgenommen.

    Preisträger 2020

    17.06.2020 – die Gewinner*innen der Hochschule im Überblick:

    1. Platz: Maximilian Briz, Hannes Lüder und Valentin Müller-Judex - Idee: „ACCIST“ (Preis: 1.500 Euro von der Sparkasse Vorpommern). Die drei Ideenträger erhielten zusätzlich noch den von ml&s zur Verfügung gestellten Sonderpreis Technik im Wert von 1.000 EUR.

    2. Platz: William Will und Richard Kluth - Idee: PAN (Preis: 1.234 Euro von der Stralsunder Mittelstandsvereinigung e.V.). Das Team erhielt zusätzlich den mit 500 EUR dotierten Sonderpreis für die innovativste Idee der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft MV.

    3. Platz: Richard Kluth - Idee: „HealVR“ (Preis: 300 Euro von der Brunel GmbH). Dem Ideenträger wurde zudem der Sonderpreis Regionale Idee im Wert von 500 EUR von der Industrie- und Handelskammer zu Rostock überreicht.

    Gewinner für den Coaching-Preis für die Nutzung von CRM-Systemen von Intero Technologies GmbH ging an die Idee „Jotab medibox“ von Jost Lennart Liebau und Johannes Mai.

    Alle weiteren Teams erhielten als Dankeschön für die Teilnahme am Wettbewerb einen Gutschein ihrer Wahl in Höhe von 50,00 Euro von den Freunden und Förderer der Hochschule Stralsund e.V.: Hatzig, Niklas und Feldmann, Paul („Local Link“); Schwerike, Jannik („EGeothermics“); Mansfeld, Andreas und Wilheine, Marc („SimRacing VR Helm“); Gericke, Kilian und Petermann, Richard („Roboterautomatisierung für regionale KMU“).

    Preisträger 2019

    28.06.2019 - die Gewinner der Hochschule Stralsund im Überblick:

    1. Platz: Robert Garbe und Hartmann Schleifer Idee: „NautiTronix“ (Preis: 1.500 Euro von der Sparkasse Vorpommern). Beide Ideenträger erhielten zusätzlich noch den von ml&s zur Verfügung gestellten Sonderpreis Technik im Wert von 1.000 EUR sowie den von der Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern ausgelobten Sonderpreis E-Mobilität auf dem Wasser ebenfalls im Wert von 1.000 EUR.

    2. Platz: Paul Grape, Annika Döring, Andreas Sklarow Idee: Radnabenmotor (Preis: 1.234 Euro von der Stralsunder Mittelstandsvereinigung e.V.). Das Team erhielt zusätzlich den mit 500 EUR dotierten Sonderpreis für die beste regionale Idee der IHK zu Rostock.

    3. Platz: Johannes Mai und Edith Koppe Idee: „Turn“ (Preis: 500 Euro von der Brunel GmbH).

    Der mit 500 EUR dotierte Sonderpreis IT der adesso AG ging an Viktor Garske für seine Idee „CapriPix“. Gewinner des Sonderpreises für die beste Idee im Bereich Digitalisierung, der von Intero Technologies zur Verfügung gestellt wurde, ist das Team um Michelle Heinzel mit deren Idee „Cyberwarlocks“. Den Sonderpreis für die innovativste Idee erhielten Fabian Kentsch und Arwed Grünwold für deren Idee „Swiller“.

    Weitere Preisträger der Hochschule Stralsund: Tobias Muth, Merit Hantke – „Beutentier“ Vitalii Opykhailo, Hannes Kobs – „SinteriClock“ Sebastian Reinhardt, Max Jeschke – „E-Surfboard“ Anne Walther, Niels Hantel – „Putz-E“ Ricardo Zirk – „Art to go” Auch diese Preisträger*innen konnten mit zahlreichen Sachpreisen prämiert werden.

    Preisträger 2018

    Am 20. Juni 2018 fand die feierliche Prämierung des Hochschulideenwettbewerbes „Inspired – Der Ideenwettbewerb. In MV.“ der Hochschule Stralsund statt. Aus 40 angemeldeten und 22 verfeinerten Ideen hatte die Jury im Vorfeld die Aufgabe, die erfolgversprechendsten Ideen auszuwählen, was aufgrund der Leistungsdichte in diesem Jahr besonders schwierig war. 

    11 Ideenträger durften dann ihre ausgearbeiteten Ideenskizzen vor einer Jury aus Vertretern von Wirtschaft und Wissenschaft unter Leitung des Juryvorsitzenden Prof. Dr. Heiko Auerbach präsentieren. 

    Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle allen Teilnehmenden für die sehr gut ausgearbeiteten und auf einem hohen Niveau präsentierten Ideen und allen Jurorinnen und Juroren, die mit viel Engagement und Begeisterung die Ideen bewerteten.

    Am Abend folgten zahlreiche Unternehmensvertreter, Studierende und Unterstützer von Gründungsinteressierten der Einladung zur Ehrung der besten Ideenträger.  

    Am Abend folgten zahlreiche Unternehmensvertreter, Studierende und Unterstützer von Gründungsinteressierten der Einladung zur Ehrung der besten Ideenträger. 

    Gewinner des diesjährigen Ideenwettbewerbes ist das Team bestehend aus Arnold Lange und Mathias Kuttig, die mit ihrer Idee „RoBrix“ die Juroren überzeugten und sich über 1.500 EUR der Sparkasse Vorpommern freuen können. Damit nicht genug, erhielten sie auch noch den Sonderpreis der IHK zu Rostock sowie einen Coachinggutschein von „Zudubi“

    Platz 2 und damit 1.234 EUR gestiftet vom Stralsunder Mittelstandsverein e.V. gingen an Hannes Mirow für seine innovativen Schienbeinschoner.

    Tim Stoye und Paul Netzel belegte mit ihrer Idee „Memoboard“ nicht nur den mit 500 EUR dotierten Platz 3 von der Brunel GmbH, sondern konnte sich auch über den Sonderpreis Technik und 1.000 EUR der von ml&s GmbH & Co.KG und den erstmalig ausgelobten Sonderpreis für die innovativste Idee in Höhe von 500 EUR von der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft MV freuen. 

    Ebenfalls zum ersten Mal wurde der von der Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern ausgelobte Sonderpreis E-Mobilität auf dem Wasser in Höhe von 1.000 EUR ausgelobt, den das Team Christoph Hering, Sebastian Kurz, Stefan Blümke, Jan-Niklas Hausmann und Baptiste Rietz mit ihrer Ideen „Pedelec Boat“ gewannen.

    Der mit 500 EUR dotierte Sonderpreise IT der adesso AG ging an das Team Jonas Trittler, Paul Netzel und Theodor Gaede und ebenfalls mit 500 EUR wurde erstmalig der Sonderpreis „E-Commerce“ von Intero Technologies an das internationale Team  Anton Förster, Xin Liu, Yingjie Li und Janek Wogowa für ihre Idee „DeYou Travel“ vergeben. 

    Zahlreiche Sachpreise warteten auf die weiteren Platzierten. Dafür ein herzlicher Dank an alle Unterstützer!

    Doch es wurden nicht nur Preise, sondern auch Erfahrungen weiter gegeben. Paul Richter von Intero Technologies berichtete von seinen Erfahrungen als ehemaliger Wettbewerbsteilnehmer und motivierte die Teilnehmer, an ihre Idee zu glauben und sie weiter zu verfolgen. 

    Preisträger 2022

    Die Gewinner*innen der Hochschule im Überblick:

     

    1. Platz: Valentin Müller-Judex
    Idee: „Groot“
    Preis: 1.500 Euro von der Sparkasse Vorpommern

    Die Idee erhielt außerdem den mit 1.000 EUR ausgeschriebenen Sonderpreis Technik von ml&s GmbH & Co. KG. Zusätzlich wurde der Coaching-Preis für die Nutzung von CRM-Systemen von Intero Technologies GmbH zum Thema Digitalisierung für diese Idee verliehen.

     

    2. Platz: Marie-Theres Alhgrimm, Tino Härle
    Idee: „Geniusforfuture“
    Preis: 1.234 Euro von der Stralsunder Mittelstandsvereinigung e.V.

    Ebenso erhielt das Teamdie Auszeichnung des Sonderpreises „IT“, gesponsert von der adesso SE im Wert von 500 EUR.

     

    3. Platz: Mustafa Rahmati
    Idee: „VIZ TOUCH“
    Preis: 500 Euro von der IHK zu Rostock

    Zudem wurde die Idee als „innovativste Idee“ mit dem Sonderpreis in Höhe von 500 EUR prämiert durch die Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft MV.
    Der Ideenträger durfte sich daneben über den neuen Sonderpreis „Social & Green Entrepreneurship“ der Project Bay GmbH (beinhaltet Workation StartupPack: 2 Übernachtungen + 1 Sparring mit den Gründern von Project Bay) freuen.

     

     

    Außerdem konnte die Idee „Faraday“ von Maximilian Kruse und Jean Jacques Berry für eine Verleihung des Sonderpreises „Design Thinking & Protoyping“ gestiftet und umgesetzt vom MakerPort Stralsund überzeugen.

    Mit viel Engagement und Ehrgeiz kämpfen die Ideenträger*innen um die begehrten ersten Plätze, die mit attraktiven Preisen dotiert sind. Zur Verfügung gestellt werden die Geld- und Sachpreise.

    Zusätzlich wird es auch in 2023 Reisen zur Rock-It Week in der Hansestadt Rostock und der Berlin Valley Tour geben. Diese werden durch die Landeskoordination in Rostock organisiert.


    Marie Büchler

    Projektmitarbeiterin

    Tel:

    +49 3831 45 6795

    Room:

    205, Haus 19

    Doreen Mlodzik

    Projektmitarbeiterin

    Tel:

    +49 3831 45 7062

    Room:

    136, Haus 1


    Der Inspired Ideenwettbewerb wird im Auftrag des Landes Mecklenburg-Vorpommern (Ministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit) durchgeführt und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds kofinanziert