Hochschule trifft Wirtschaft - ein Innovationscampus in der deutsch-polnischen Grenzregion (Interreg 181)

Das Projekt in Kürze erklärt:

Projektinformation in polnischer Sprache / Informacje w języku polskim można znaleźć:

 

Download hier / tutaj.

 

Sabine Langner

Projektmitarbeiterin

Tel:

+49 3831 45 6538

Raum:

135, Haus 1


Maike Barkow
Studentische Hilfskraft
E-Mail schreiben


Anika Biedermann
Studentische Hilfskraft
E-Mail schreiben

Aktuelles

Spannende Startups aus der Region im Rahmen des digitalen Unternehmensbesuch kennen lernen!

Unsere digitalen Unternehmensbesuche gehen in die nächste Runde! Ihr wolltet schon immer mal wissen wie man ein Unternehmen im Bio-Lebensmittelbereich gründet und vegane Produkte in die deutschen Supermarktregale bringt oder wie man mit seinem Startup die Computerspiel-Branche erobert?

Am 26.05.2021 habt ihr die Möglichkeit im Rahmen unseres Unternehmensbesuch die Startups “Planet V” aus Rothenklempenow, “Djamacat” aus Neubrandenburg und den “MakerPort” aus Stralsund” kennen zu lernen. Im Anschluss besteht sogar die Möglichkeit in verschiedenen Breakout-Rooms individuelle Gespräche mit den Gründern zu führen und so spannende Kontakte zu knüpfen.

Nähere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung sind unter dem Reiter Unternehmensbesuche & Exkursionen zu finden.
 

Kontakt: Sabine Langner interreg-wtw@hochschule-stralsund.de

 

Virtuelle Jobbörse der Universität Szczecin mit spannender Podiumsdiskussion

Vom 19.-23.04.2021 findet die virtuelle Jobbörse des Akademischen Laufbahnbüros der Universität Szczecin statt. 
Sie richtet sich an Studierende und Absolvent*innen die ihren Horizont erweitern wollen und auf der Suche nach spannenden Unternehmenskontakten sind. Aus diesen Kontakten können sich spannende Möglichkeiten für Praktikumsplätze, Abschlussarbeitsthemen oder dem Berufseinstieg ergeben.

Weitere Informationen über die Jobbörse und die Teilnahme sind auf folgender Webseite zu finden: https://gieldapracy.usz.edu.pl 

Während der virtuellen Jobbörse findet außerdem eine spannende Podiumsdiskussion zur Thematik: "Der Arbeitsmarkt in Deutschland und Polen in der Covid-19-Zeitstatt. 
Die Gäste der Podiumsdiskussion sind

  1. Prof. K. Dreiner - Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
  2. Prof. J. Ladisch - Hochschule Stralsund 
  3. Frau M. Przybysz –  Firma Coloplast 
  4. Herr A. Milewski –  Firma Decathlon Szczecin
  5. Herr T. Swaczyna - Instytut Analiz i Ekspertyz Gospodarczych Sp. z o.o.

Das Podium wird moderiert vom Prof. J. Korpysa.
Die Popiumsdiskussion findet am 21.04.2021 von 13-15 Uhr statt. Ihr könnt euch über folgenden Link einloggen: Link zum Podium / Link für die Verdolmetschung in deutscher Sprache
 

Kontakt: Sabine Langner interreg-wtw@hochschule-stralsund.de

 

 

Virtueller Unternehmensbesuch und spannendes Experteninterview

Am 22.04.2021 besteht die Möglichkeit an einem unserer virtuellen Unternehmensbesuchen (Programm hier) teilzunehmen. Das Unternehmen Wiese Backwaren GbR aus Eberswalde wird sich vorstellen und Studierenden spannende Einblicke bieten.

Anschließend wird ein spannendes Experteninterview mit der EWE AG zur Thematik: “Green Deal: Zum Atomausstieg in Polen und Deutschland.” stattfinden.
 

Digitaler Flyer: hier

Nähere Informationen: siehe Reiter Unternehmensbesuche & Exkursionen

Kontakt: Sabine Langner interreg-wtw@hochschule-stralsund.de

 

 

Neues Modul gemeinsam mit der Universität Szczecin

Online Lehrveranstaltung - Zukunftswerkstatt „Startup“

 

Was sind die bewährten Methoden zu Gründung und Management eines Start-ups und wie kann ich die strategische und operative Planung des Unternehmens effektiv umsetzen?

Im Sommersemester 2021 können sich Studierende für die Lehrveranstaltung Zukunftswerkstatt „Startup“ anmelden (Modulbeschreibung hier). Dieses Modul wird in Kooperation und gemeinsam mit der Universität Szczecin angeboten. Der deutsch-polnische Workshop richtet sich an Studierende der Universität Szczecin, der Hochschule Stralsund und der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde. Der Workshop findet in deutscher und polnischer Sprache statt. Für die Arbeit in Kleingruppen sind Englischkenntnisse von Vorteil. Eine Anerkennung als Studienleistung ist möglich.

Alle Plätze sind bereits belegt! Einkehrende Anmeldungen werden auf eine Warteliste gesetzt!
 

Nähere Informationen: siehe Reiter Vorlesungen & Workshops

Kontakt: Sabine Langner interreg-wtw@hochschule-stralsund.de

 

 

Einführungsveranstaltung für die digitale SUPA

Am 15.04.2021 findet die 14. Stralsunder Unternehmens-, Praktikanten- und Absolventenmesse (SUPA) in digitaler Version auf der Plattform talentefinder (https://talentefinder.de) statt. In dem digitalen Format besteht die Möglichkeit spannende lokale, regionale und auch internationale Unternehmen kennen zu lernen. 
Damit alle Teilnehmer*innen das volle Potenzial aus dieser Veranstaltung schöpfen können, wird im Rahmen des interreg-Projektes eine Einführungsveranstaltung zur Plattform talentefinder am 08.04.2021 von 8:30 Uhr  - 9:15 Uhr durchgeführt.
Link zur Veranstaltung: https://bbb.hochschule-stralsund.de/b/sab-exq-tua-moi

Nach dem Meeting können Teilnehmende außerdem eine Lebenslaufberatung von Frau Mertens
(eva-maria.mertens@hochschule-stralsund.de) in Anspruch nehmen. Hierzu müssen die Teilnehmer*innen ihren Lebenslauf vor der Veranstaltung per E-Mail Frau Mertens zukommen lassen und einen individuellen Termin vereinbaren.

Kontakt: Sabine Langner interreg-wtw@hochschule-stralsund.de

 

 

Teilnahme an kostenfreien Unternehmensbesuchen für Studierende aller Fakultäten

 

Ab sofort finden im Rahmen des Projektes virtuelle Unternehmensbesichtigungen in der Pomerania-Region statt. Studierende aller Fakultäten können daran kostenfrei teilnehmen. Die Plätze sind begrenzt, deshalb ist eine rechtzeitige Anmeldung ratsam.

Nähere Informationen & Termine siehe Reiter Unternehmensbesuche & Exkursionen

Kontakt:       Sabine Langner: interreg-wtw@hochschule-stralsund.de

Allgemeines

Projektdaten

Projekttitel: Hochschule trifft Wirtschaft - ein Innovationscampus in der deutsch-polnischen Grenzregion – INT 181
Projektleiter*in: Prof. Dr.-Ing. Petra Maier
Projektverantwortliche: Sabine Langner
  Tel.: 03831 456538; E-Mail: Sabine.Langner@hochschule-stralsund.de
Fakultät/Institut: fakultätsübergreifend
Partner: • Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) - LEAD
  • Hochschule Stralsund (HOST)
  • Universität Szczecin (US)
  • Unternehmervereinigung Uckermark e.V. (UVU)
Finanzierungsträger/Zuwendungsgeber: EU/EFRE
Programm: Kooperationsprogramm Interreg V A – Mecklenburg-Vorpommern / Brandenburg / Polen im Rahmen des Ziels „Europäische territoriale Zusammenarbeit“ des EFRE
Laufzeit: 01.07.2020 – 30.06.2022 ( HOST ab 01.01.2021)

Das zentrale Projektziel ist der Ausbau und die Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen Hochschulen, Unternehmen und Öffentlicher Verwaltung in der Pomerania-Region. Durch die Gründung eines deutsch-polnischen Innovations-Campus soll eine qualitative Weiterentwicklung und Verstetigung der Zusammenarbeit zwischen den Hochschulen Stralsund und Eberswalde und der Universität Szczecin erreicht werden.
Studierende der drei Hochschulen werden durch Unternehmensbesichtigungen, integrierte Vorlesungen und Workshops, spezielle Themenkataloge und direkte Gespräche mit Personalverantwortlichen motiviert, ihr Praktikum, ihre Abschlussarbeiten oder ihren Berufseinstieg in der Region zu absolvieren.

Am Projekt teilnehmen können Studierende aller Fachrichtungen und Studiengänge der Hochschule Stralsund, die auf der Suche sind nach: Praktikumsplätzen, Themen für Bachelor- oder Masterarbeiten und Einstiegsmöglichkeiten in Unternehmen der Pommerania-Region.

Was, wann und wo?

  • Hochschulübergreifende Basic-Vorlesungen (4 pro Semester) zu den Themenschwerpunkten:
    • Unternehmensführung / Benchmarking;
    • Unternehmensgründung / Start up
    • Unternehmensnachfolge
  • 12 Unternehmensbesuche
  • 3 Kontaktbörsen & Ausbau des e-Learning-Portal
  • Workshops & Beratung zu Bewerbung, Karriereorientierung, Soft-Skills und regionalen Serviceangeboten
  • interkulturelle Events
Informationen für Studierende

An welche Studierende richtet sich das Projekt?

Studierende aller Fakultäten, die - mit vorherigem Kennenlernen des Unternehmens - auf der Suche sind nach:

  • einem Praktikumsplatz,
  • einem praxisbezogenen Thema für die Bachelor- oder Masterarbeit,
  • Arbeit als Werkstudent*in bzw. Aufnahme eines Dualen Studiums
  • Interkulturellem Austausch mit Studierenden anderer Hochschulen
  • Unternehmerischen Kenntnissen
  • Wissen zu regionalen Unternehmen und innovativen Vorhaben

Welchen Nutzen haben Studierende?

  • konkrete Hilfestellung bei Orientierung für Beruf und Karriere
  • unternehmerische Basic-Vorlesungen mit hoher Praxisrelevanz
  • kostenfreie Teilnahme an Exkursionen zu innovativen Unternehmen der Pomerania-Region
  • Kennenlernen von Unternehmen, die speziell eine Zusammenarbeit mit Studierenden suchen
  • fachspezifische Themen-Korridore für wissenschaftliche Arbeiten und Praktika
  • praxisbezogene Abschlussarbeiten mit exklusiver Betreuung durch die Unternehmen
  • grenzüberschreitender Austausch mit Studierenden aus Szczecin und Eberswalde,
  • Kontakte & Netzwerke zu Unternehmen der Region und beteiligten Hochschulen
  • Interkulturelle Kompetenz
Informationen für Professor*innen und Mitarbeitende der Hochschule

Welche Zielgruppe wird angesprochen?

Professor*innen und Mitarbeitende der Hochschule, die auf der Suche sind nach:

  • grenzüberschreitenden Kooperationen mit wissenschaftlichen Einrichtungen oder Unternehmen
  • neuen Forschungsprojekten mit Industrieunternehmen,
  • Wissenstransfer und – austausch zwischen Hochschulen und/oder Unternehmen
  • Interessanten, praxisbezogenen Exkursionen für ihre Studierende
  • Präsentation eigener Forschungsthemen auf Fachtagungen
  • Wissen zu regionalen Unternehmen und innovativen Vorhaben
Informationen für Unternehmen

Welchen Nutzen haben Unternehmen?

  • Vorstellung des eigenen Unternehmens als attraktiver Arbeitgeber
  • Kontakt zu potentiellen Praktikant*innen, Mitarbeiter*innen
  • Aufzeigen von Kooperationsmöglichkeiten, wissenschaftlich-praktischen Fragestellungen,
  • Etablierung von Bachelor- oder Masterarbeitsschwerpunkten
  • Rekrutierung neuer Mitarbeiter*innen

Wo melde ich mich bei Interesse?

Sabine Langner, Tel.: 03831 456538; E-Mail: interreg-wtw@hochschule-stralsund.de

 

Download Kurzbeschreibung  hier!

Unternehmensbesuche & Exkursionen

Spannende Startups aus der Region im Rahmen des digitalen Unternehmensbesuch kennen lernen!

Unsere digitalen Unternehmensbesuche gehen in die nächste Runde! Ihr wolltet schon immer mal wissen wie man ein Unternehmen im Bio-Lebensmittelbereich gründet und vegane Produkte in die deutschen Supermarktregale bringt oder wie man mit seinem Startup die Computerspiel-Branche erobert?

Dann hast du am 26.05.2021 die Möglichkeit dazu! Von 13-17 Uhr habt ihr die Möglichkeit im Rahmen unseres virtuellen Unternehmensbesuch die Startups “Planet V” aus Rothenklempenow, “Djamacat” aus Neubrandenburg und den “MakerPort” aus Stralsund” kennen zu lernen. Die Gründer werden im Rahmen eines moderierten Interviews spannende Fragen zum Thema “Basic für Startups” beantworten. Im Anschluss besteht die Möglichkeit in verschiedenen Breakout-Rooms individuelle Gespräche mit den Gründern zu führen und so spannende Kontakte zu knüpfen. Außerdem werden der “Ideenwettbewerb” und die Initiative “Startup Nordost” auch vertreten sein und Raum für einen spannenden Austausch bieten.

Kurzprogramm zum Download: hier

Die Anmeldung erfolgt bis zum 18.05.2021 durch Einsendung des Anmeldeformulars an interreg-wtw@hochschule-stralsund.de

Kontakt:              Sabine Langner: interreg-wtw@hochschule-stralsund.de

 

 

Virtueller Unternehmensbesuch bei Wiese Backwaren GbR und Experteninterview mit der EWE AG

Am 22.04.2021 besteht die Möglichkeit an einem unserer virtuellen Unternehmensbesuchen teilzunehmen. Das Unternehmen  Wiese Backwaren GbR  aus Eberswalde wird sich vorstellen und Studierenden spannende Einblicke bieten. Nähere Details zum Ablauf sind hier zu finden.

Anschließend wird ein spannendes Experteninterview zur Thematik: “Green Deal: Zum Atomausstieg in Polen und Deutschland.” mit Dr. Oliver Ruch (Referent Markt & Politik und Wirtschaftsingenieur der EWE AG) stattfinden.

Die Veranstaltung beginnt um 8:00 Uhr und endet um 11:30 Uhr. 

Weitere Informationen: hier

Die Anmeldung bis spätestens 20.04.2021 durch Einsendung des Anmeldebogens
an interreg-wtw@hochschule-stralsund.de möglich.

Kontakt:       Sabine Langner: interreg-wtw@hochschule-stralsund.de

 

Unternehmensbesuche und Exkursionen

 

Ziel der Unternehmensbesichtigungen ist es, Studierenden aufzuzeigen, welche Einsatzmöglichkeiten Unternehmen der Region bieten. Nach der allgemeinen Unternehmensvorstellung – oftmals durch die Geschäftsführung – werden Fragestellungen aufgezeigt, die im Rahmen von Projekt-, Bachelor oder Masterarbeiten bearbeitet werden können. Der direkte Kontakt mit den verantwortlichen Mitarbeiter*innen soll die Schwelle herabsetzen, sich für dieses Unternehmen zu entscheiden.

Vorstellbar sind auch gemeinsame Forschungsvorhaben zwischen den Hochschulen und in Kooperation mit der Wirtschaft. Dieses Pilotprojekt soll dies ausloten und erste Schritte zur Einbindung in den Studienbetrieb probieren.

Studierende aller Fakultäten der Hochschule Stralsund können kostenfrei an den Unternehmensbesuchen je nach Interessenslage teilnehmen. Die Plätze sind beschränkt. Eine Voranmeldung per Formular ist notwendig.

Gerne können sich auch Professor*innen oder Mitarbeiter*innen anmelden, die Interesse an einer Kooperation mit dem Unternehmen der Exkursion haben.

Neben den Unternehmensbesuchen können von den teilnehmenden Studierenden diverse Beratungen bezüglich Bewerbung und Karriereplanung in Anspruch genommen werden.

Kontakt:       Sabine Langner: interreg-wtw@hochschule-stralsund.de

Abschlussarbeiten & Praktika

Projekt-, Bachelor-, Masterarbeiten und Praktika

 

Ziel der Unternehmensbesichtigungen ist es auch, Studierenden ersten Kontakt zu und einen Blick in verschiedenste Unternehmen der Pommerania-Region zu vermitteln. Dazu werden zusätzlich unternehmenspezifische Themenkataloge für Bachelor-, Master oder Projektarbeiten angeboten und Einsatzmöglichkeiten für Praktika, Trainees oder Arbeitseinsätze aufgezeigt.

Bereits während der Unternehmensvorstellung bzw. während der Besichtigung können erste Kontakte zu den Geschäftsführer*innen bzw. zu den Personalverantwortlichen geknüpft werden. In Workshops bzw. mit Hilfe von Vorträgen werden Einsatzmöglichkeiten im jeweiligen Unternehmen aufgezeigt.

Bei der Vermittlung und zur Hilfestellung für Bewerbungen und Vorstellungsgespräche werden Workshops und Beratungen innerhalb des Projektes angeboten. Teilweise kann eine thematische, hochschulinterne Betreuung sichergestellt werden.

Folgende Unternehmen haben im Rahmen des Projektes großes Interesse an einer Zusammenarbeit mit Studierenden:

Interessierte Studierende können sich gerne im Projektbüro melden. Hier wird derzeit ein Themenspeicher mit Fragestellungen aus verschiedenen Unternehmen aufgebaut und ein direkter Kontakt kann vermittelt werden.

Wer zusätzlich an einer fachbezogenen thematischen Bearbeitung in Kooperation mit einem dieser Unternehmen interessiert ist, kann zusätzlich ein Modul belegen.

Nähere Informationen: siehe Reiter Modul & Workshops

Kontakt:       Sabine Langner: interreg-wtw@hochschule-stralsund.de

Vorlesungen & Workshops

Modul: Zukunftswerkstatt „Startup“ – gemeinsam mit der Universität Szczecin

 

Habt Ihr Lust, demnächst euer eigenes Unternehmen zu gründen oder am Ideenwettbewerb “Inspired” teilzunehmen, euch fehlt aber der notwendige Background dazu oder ihr wollt einfach nur mehr über Start-ups und das Gründen lernen? Dann seid ihr bei unserer Zukunftswerkstatt des Interreg-Projektes genau richtig!
 

Im Sommersemester 2021 können sich Studierende für die Online-Lehrveranstaltung Zukunftswerkstatt „Startup“ anmelden (Modulbeschreibung hier). Dieses Modul wird in Kooperation und gemeinsam mit der Universität Szczecin angeboten. Der deutsch-polnische Workshop richtet sich an Studierende der Universität Szczecin, der Hochschule Stralsund und der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde. Der 3-teilige Workshop findet in deutscher und polnischer Sprache statt (Simultanübersetzung). Für die Arbeit in Kleingruppen sind Englischkenntnisse von Vorteil. Eine Anerkennung als Studienleistung ist möglich.
 

Zentrale Ziele der Lehrveranstaltung:

  • die Erarbeitung eines Konzepts und die Präsentation einer Idee für ein fiktives grenzüberschreitendes Start-up Unternehmen
  • die Erweiterung der Kenntnisse, Entwicklung der eigenen Fähigkeiten und Gestaltung der richtigen sozialen Haltungen
  • Kompetenzentwicklung für die Gründung und das Management eines Startups 
  • Übung der Sozial- und Kommunikationskompetenzen im internationalen Kontext
     

Der 3-teilige Workshop findet an folgenden Terminen online statt:

  • 20.04.2021
  • 11.05.2021
  • 08.06.2021

Informationen zur Anerkennung des Moduls als Studienleistung findet ihr hier!

Die Anmeldung ist bis 13.04.2021 durch Einsendung des Anmeldebogens 
an interreg-wtw@hochschule-stralsund.de möglich.
Die Teilnehmer*innenanzahl ist begrenzt.

 

Alle Plätze sind bereits belegt! Einkehrende Anmeldungen werden auf eine Warteliste gesetzt!

 

Kontakt:              Sabine Langner: interreg-wtw@hochschule-stralsund.de

 

Beratung & Bewerbungsmappen-Check

 

Studierende der Hochschule Stralsund, die sich bei Unternehmen der Pomerania-Region bewerben wollen, können eine individuelle Karriere-Beratung und einen Bewerbungsmappen-Check in Anspruch nehmen. Ebenso besteht die Möglichkeit der Hilfe zur Selbsthilfe bezüglich einer Vermittlung von Praktika oder Themen für Abschlussarbeiten. Studierende können so gezielt vom Projektnetzwerk profitieren.

Vorherige Terminabsprache notwendig!

 

Kontakt:              Sabine Langner: interreg-wtw@hochschule-stralsund.de

 

Workshops zu Soft Skills

 

Im Rahmen der Unternehmensbesichtigungen werden von den Mitarbeitenden verschiedene Workshops zur Persönlichkeitsentwicklung angeboten.

Zusätzlich kann die Online-Lernplattform ( https://e-studia.usz.edu.pl/) genutzt werden, die Hilfestellung bei Bewerbungsformalien in Polen und zu polnischen Besonderheiten im Bewerbungsprozess geben wird. Das Belegen verschiedener Module ermöglicht eine unkomplizierte Zusammenstellung von korrekten Bewerbungsunterlagen und eine Vorbereitung auf Einstellungsgespräche und Verhandlung von Arbeitsmodalitäten und Gehalt.

 

Kontakt:              Sabine Langner: interreg-wtw@hochschule-stralsund.de

 

Verbund

Über uns

 

Das Projekt ist ein EU-Förderprojekt und arbeitet im engen Partnerverbund der Hochschulen in Stralsund und Eberswalde, der Universität Stettin und der Unternehmervereinigung Uckermark e.V. zusammen.
Der Leadpartner ist die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde; Prof. Dr. Klaus Dreiner.

Das strategische Projektmanagement wurde extern an Martin Crull (MCC - Büro für Land- und Regionalentwicklung; Schwedt) vergeben. Die Projektsprache ist deutsch/polnisch mit Simultanübersetzungen.

 

     

    Hochschule Stralsund:
    https://www.hochschule-stralsund.de/

     

     

     

    Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde:
    https://hnee.de/interreg109

     

     


    Universität Stettin (FB Microökonomie):
    http://usz.edu.pl/ ; 
    http://www.mikroekonomia.net/inter

     

     


    Unternehmervereinigung Uckermark e.V.:
    https://www.uv-uckermark.de/

    Assoziierte Partner der Hochschule Stralsund sind:

    Stralsunder Mittelstandsvereinigung e.V.:
    https://mittelstandsverein.de/

    Unternehmerverband Vorpommern:

    https://unternehmerverbaende-mv.com/unternehmerverband-vorpommern.html