Fakultät für Maschinenbau

Druckservice
Das Prinzip des FollowMe Druck

Unter dem FollowMe Druck wird allgemein eine technische Lösung für sicheres und vertrautes Drucken in Netzwerken verstanden. Im Unterschied zu allgemeinen Netzwerkdruckern wird der Druckauftrag nicht auf einem Drucker ausgegeben sondern liegt in einem zentralen Spooler zum Abruf bereit. Im Wesentlichen sind folgende Eigenschaften realisiert:

  • Accounting - realisiert durch sofortige seitengenaue Abrechnung der Druckaufträge
  • FollowMe Druck - der Druckauftrag „folgt“ dem Anwender. Durch Authentifizierung am Gerät findet der Anwender seine Druckaufträge an jedem Gerät vor. Ist ein Drucker nicht verfügbar, können die Aufträge an jedem anderen Drucker abgeholt werden.
Installierte Drucker
Lokale Labordrucker
Fakultät StandortDruckertypFarbdruckDuplexPapier
MaschinenbauCAD-PoolKyoceraneinjaDIN A4/A3 80g
MaschinenbauPC-Pool 1KyoceraneinjaDIN A4/A3 80g
MaschinenbauPC-Pool 2KyoceraneinjaDIN A4/A3 80g
WirtschaftPC-PoolHP-LaserJet 4250neinjaDIN A4 80g
Zentrale Hochschuldrucher (FollowMe Printer)
FakultätStandortDruckertypFarbdruckDuplexPapier
MaschinenbauSurfeckeSharp Mx-3070NjajaDin A3/Din A4
WirtschaftFlur 2. OGSharp Mx-3070NjajaDin A3/Din A4
BibliothekKellerSharp Mx-3070NjajaDin A3/Din A4
ElektrotechnikFlur 1. OG vor HS 6Sharp Mx-3070NjajaDin A3/Din A4
Kosten- und Abrechnungsverfahren

Abrechnungsverfahren

  • Bei lokalen Pool-/Labordruckern gilt: Die Abrechnung des Druckjobs erfolgt sofort nach dem Absenden vom Rechner. Bei Fehlern am Drucker wird somit der Job trotzdem abgerechnet. Der Ausdruck erfolgt direkt ohne Authentifizierung am Drucker selbst.
  • Bei FollowMe Printern gilt: Die Abrechnung erfolgt erst nach erfolgreichem Drucken. Demzufolge entstehen bei einem Fehler am Gerät keine Kosten. Die Authentifizierung erfolgt am Gerät.
  • Das Aufladen des Druckerkontos kann an den Umbuchungsautomaten zu jeder Zeit auch mit Kleinstbeträgen erfolgen. Achten Sie bitte darauf, Ihr Druckerguthabenkonto entsprechend dem Bedarf anzupassen.
  • Vermeiden Sie Rückzahlungen indem Sie Ihr Druckerguthabenkonto möglichst zeitnah entsprechend dem Bedarf aufladen.
  • Guthaben kleiner als 5,00 € können aus organisatorischen Gründen nicht zurückgezahlt werden!
  • Die Rückzahlung vorhandener Guthaben, größer als 5,00 € erfolgt durch die Zahlstelle der Hochschule Stralsund (Mo – Do, 11:00 - 12:00 Uhr) nach vorheriger Rücksprache mit einem Administrator.

Druckkostenübersicht

PapierKosten/SeiteBemerkung
A4 SW Labordrucker0,05 €In den Laboren/Pools der Fakultäten MB und WS
A4 SW FollowMe Printer0,04 €Alle FollowMe Multifunktionsgeräte
A3 SW FollowMe Printer0,08 €Alle FollowMe Multifunktionsgeräte
A4 Farbe FollowMe Printer0,10 €Alle FollowMe Multifunktionsgeräte
A3 Farbe FollowMe Printer0,20 €Alle FollowMe Multifunktionsgeräte
Scannen0,02 €A4/A3/SW/Farbe Alle FollowMe Multifunktionsgeräte
DuplexMultiplikator 0,85Alle Drucker
Plotten A04,00 €Einfaches Papier
Plotten A12,00 €Einfaches Papier
Plotten A21,00 €Einfaches Papier
Plotten HochglanzMultiplikator 2,00für alle Plottergrößen

Beispiel:   1 DIN A4 Seite SW Duplex (FollowMe) = 2 * 0,04 € * 0,85 = 0,07 € (gerundet)
               4 DIN A4 Seiten SW Duplex (FollowMe) = 8 * 0,04 € * 0,85 = 0,27 € (gerundet)

Druckerkonto aufladen

1. Betrag auf die HOST-Card aufladen

  • Für das Kopieren/Drucken und Scannen mit der HOST-Card  wird ein gültiges Benutzerkonto und eine hinreichend aufgeladene HOST-Card benötigt.
  • Das Aufladen der HOST-Card erfolgt an den Aufladeterminals im Vorraum der Mensa.

2. Betrag von der HOST-Card auf das persönliche Druckerkonto umbuchen

  • Von der aufgeladenen HOST-Card wird ein beliebiger Betrag über die Umbuchungsautomaten auf das Druckerkonto umgebucht.
  • Umbuchungsautomaten befinden sich im Vorraum der Mensa und im Haus 21 in der zweiten Etage.
  • Der umgebuchte Betrag wird für Print-/Kopier- oder Scandienste verwendet.

3. HOST-Card am Gerät registrieren

  • Dieser Vorgang muss nur einmalig durchgeführt werden.
  • HOST-Card auf den Lesebereich des Druckers legen
  • Bei einer noch nicht registrierten Karte wird der Loginname (Kurzlogin z.B. swthadam) und das Passwort abgefragt. NICHT die Emailadresse verwenden!
  • Wird bei einer wiederholten Nutzung erneut der Loginname abegefragt, liegt ein Fehler vor! Bitte in diesem Fall einen der Printadministratoren kontaktieren.

4. Gerät nutzen

  • HOST-Card zur Authentifizierung auf den Lesebereich des Gerätes legen.
  • Entsprechende Aktion auf dem Display wählen.
  • Bei einem Druckjob können die zu druckenden Aufträge aus einer Liste gewählt werden.
Die Bedienung des FollowMe Printer
Drucken

Für normale Druckaufträge nutzen Sie die üblichen Druckbefehle der Anwendungsprogramme. Achten Sie darauf, den richtigen Drucker auszuwählen.z.B.

FollowMeColor für Farbdrucke

FollowMeSW für Schwarz/Weiß Ausdrucke

Natürlich können mit dem FollowMeColor auch SW-Ausdrucke realisiert werden, es handelt sich hier nur um eine Voreinstellung, um teure aber nicht notwendige Farbausdrucke zu vermeiden.

Um spezielle Druckergebnisse, wie Duplexdruck, Mehrseitendruck, Skalierung etc. zu erreichen, sollten Sie unbedingt die Optionen des Druckertreibers nutzen.

Spezielle Eigenschaften verbergen sich hinter dem Button „Eigenschaften“.
Allgemeine Einstellungen wie Kopienanzahl und Spezifikation des Druckbereiches erfolgen normal auf der ersten Seite.

In der Rubrik "Allgemein" verbergen sich diverse Einstellungsmöglichkeiten für den Duplexdruck, Heftung und Lochung (nicht an jedem Drucker möglich), Drucken von mehreren Seiten auf einer Seite und ein manueller SW-Druckeinstellung (diese wird nach Wahl des Druckers "FollowMeColor" oder "FollowMeSW" bereits eingestellt.

In der Rubrik „Wasserzeichen“ verbirgt sich die Möglichkeit den Ausdruck mit einem Wasserzeichen Hintergrund zu versehen. Dieses Wasserzeichen kann hinsichtlich Inhalt, Gestaltung und Position mit Hilfe individueller Einstellungen gestaltet werden.

Achtung!

Vor allem die erweiterten Einstellungen für Druckmodus, Grafikmodus, Job-Handling und Farbeinstellungen möglichst auf den Standardwerten belassen. Fehldrucke, die auf Grund falscher Einstellungen realisiert wurden, werden trotzdem abgerechnet!

Einstellungen am FollowMe Printer

Die HOST-Card kurz an den Leser des Multifunktionsprinters halten oder auflegen.

In dem erscheinenden Fenster wird neben dem Benutzernamen und Guthaben auch die Anzahl der zum Ausdruck bereiten Druckjobs angezeigt. Mit der Anwahl des Buttons "Druckauswahl" gelangt man zu einer Liste der zur Verfügung stehenden Druckjobs, um diese zu selektieren. Mit der Auswahl von "Alle Jobs drucken" werden alle zur Verfügung stehenden Druckjobs ausgedruckt.

Bei einer Selektion der Druckaufträge können sie Jobs ausdrucken oder löschen. Der Preis für die einzelnen Jobs wird angezeigt.

Kopieren

Das Kopieren ist an allen FollowMe Printern möglich.

Bei der Nutzung des Einzelblatteinzuges bitte unbedingt auf folgende Hinweise achten:

  • Es dürfen keine Büroklammern, Heftklammern sich in den zu kopierenden Seiten befinden.
  • Die Seiten sind nicht geknickt oder gefaltet.
  • Die Seiten sollten eine einigermaßen stabile Form haben (Vorsicht bei ausgerissenen Heftseiten).
  • Die Seiten müssen mindestens das Format DIN A5 besitzen (keine Visitenkarten).

Sollten Seiten mit schlechter Qualität, Buchseiten oder Visitenkarten kopiert werden, diese immer direkt auf die Kopierfläche legen und nicht den Einzelblatteinzug nutzen.

Zunächst erfolgt auch hier eine Authentifizierung durch das Auflegen der HOST-Card. Voraussetzung ist eine registrierte HOST-Card (siehe Druckerkonto aufladen/Punkt 4. "Gerät nutzen") und ein ausreichender Kontostand.

Bei einem ausreichendem Guthaben kann das Gerät entweder für reine Schwarz-Weiß Kopien  oder für Farbkopien freigeschaltet werden. 

Nach erfolgter Freischaltung erfolgt eine Auswahl der gewünschten Funktion (Kopieren oder Scannen über Email). 

Die Originale werden jetzt im automatischen Papiereinzug oder aber einzeln auf die Glasfläche des Kopierers gelegt. Ist nur der Standard vorgesehen, d. h. Kopienanzahl 1, kein Duplex, keine Vergrößerungen oder Verkleinerungen, kann mit der "S/W Start" Taste der Kopiervorgang gestartet werden. Nicht an allen Geräten steht die Funktion des Heftens oder Lochens zur Verfügung.

Der Menüpunkt 2-seitige Kopie enthält verschiedene Einstellmöglichkeiten. Neben Duplexdrucke (2-seitig→2-seitig) lassen sich auch Duplexseiten trennen (2-seitig→1-seitig) oder einseitige Originale zu Duplexkopien zusammenfassen (1-seitig→2-seitig). 

Hinter Zoomfaktor verbergen sich Einstellmöglichkeiten für die Umwandlung verschiedener Formate. Der Drucker ist nur mit A4 und A3 Formaten bestückt. Wenn andere Ausgabeformate eingestellt werden, sollten diese in dem manuellen Einzugsschacht eingelegt und dieser als Papierquelle gewählt werden. 

In der Rubrik Papierwahl können die Einzugsschächte separat gewählt werden. Bei speziellen Papierformaten (abweichend von Din A4 oder Din A3) muss der Einzug über den manuellen Einzugsschacht erfolgen.

Scannen

Bis zur Wahl der Funktion ist der Vorgang gleich dem Kopieren. Zum Scannen wird hier die Funktion „E-Mail“ gewählt 

Mit der Funktionswahl „E-Mail“ erscheint ein Optionenfenster. Die eigene Email sollte voreingestellt sein. Soll der Scan an eine andere Adresse gesendet werden, ist die Adresse entsprechend zu ändern. Weiterhin sollte ein Betreff eingegeben werden, um den Scan später besser innerhalb der Eingangsmails zu finden. Für einen normalen Scan reichen diese Voreinstellungen aus.

Hinweise zum Scannen

  • Mehrere zu scannende Seiten mit der Schrift nach unten auf den Vorlagestapel legen, es wird eine PDF-Datei aus allen Seiten erzeugt, wenn es unter „Dateiformat“ nicht anders eingestellt wird.
  • Die Standardeinstellungen sind für das Erstellen von PDF-Dateien mittlerer Qualität für viele Seiten optimiert. Wenn keine speziellen Anforderungen bestehen möglichst nicht die Vorgaben verändern.
  • Sollte der Scanauftrag eine Datei generieren, die größer als 8 MB ist, wird der Auftrag gesplittet und es werden mehrere Mails mit Teilen des Gesamtdokuments versendet.

Die Option "Belichtung" dient der Optimierung des Scans nach der Art der Vorlage (Text, Foto). Natürlich kann auch manuell die Belichtung angepasst werden, z. B. bei einer hellen Schrift.

Für hochwertige Scans kann die Auflösung erhöht werden. Mit höherer Auflösung werden jedoch auch die Sendedateien schnell größer. Somit sind hohe Auflösungen eher für Einzelscans geeignet.

Voreingestellt ist immer das PDF-Format. Mit der Option "Dateiformate" lassen sich auch andere Formate wählen und die Komprimierungsrate anpassen.

Der Farbmodus wird automatisch eingestellt. Soll z. B. ein reiner S/W-Scan erfolgen, muss unter dieser Option eine Einstellung erfolgen.

Unter den Optionen "Original" und "Sonstiges" verbergen sich noch eine Reihe von Möglichkeiten zur Feinjustierung, welche aber in den wenigsten Fällen benötigt werden und nur für erfahrene Anwender von Bedeutung sind.

Web- und Mailprint

Prinzipiell erfolgt der Zugriff auf das Printsystem von einem beliebigen angeschlossenen PC der Hochschule. Für den mobilen Zugriff existieren die Möglichkeiten des WEB- und Mailprints.

Achtung!

Der WEB-Print kann nur innerhalb der lokalen Netze (z. B. WLAN) der Hochschule erfolgen. Sollen Dokumente von externen Netzen an die Drucker (FollowMe Warteschlange) gesendet werden, muss der Versand über Mailprint erfolgen.

Web-Print

PDF-, Microsoft Office-, Open Office- und Bilddateien (TIFF,JPG,PNG,BMP,GIF) können über die Weboberfläche  

https://webprint.fh-stralsund.de  

(erreichbar innerhalb der Hochschule) zum Druck auf die FollowMe-Drucker bereitgestellt werden.

Die Anmeldung am Server erfolgt mit dem kurzen Loginnamen (z.B. swmamust), anschließend öffnet ein Klick auf Auswählen den Dateiauswahldialog und mit Weiter wird das selektierte Dokument hochgeladen.

Das Vorbereiten des Druckauftrages dauert je nach Dateigröße (max. 40 MB) unterschiedlich lange. Während dieser Zeit befindet sich das Dokument im Status „Warte auf Bearbeitung“. Anschließend wechselt es zum Status „Warte auf Freigabe“, in welchem es maximal 24 Stunden verbleibt, bevor es automatisch gelöscht wird.

Die endgültige Freigabe und damit das Senden zur FollowMe Druckerwarteschlange erfolgt durch Auswahl der Schaltfläche FollowMe Color.

Durch Auswahl des Feldes Erweitert können zusätzliche Optionen des Auftrages konfiguriert werden. Alternativ kann man das Dokument auch mit Löschen aus der Auftragsliste entfernen. Sollte der Link nicht angezeigt werden, hilft das Aktualisieren der Ansicht.

Mailprint

PDF-, Microsoft Office-, Open Office- und Bilddateien (TIFF,JPG,PNG,BMP,GIF) können als Anhang einer Email an folgende Adresse zum Druck auf die FollowMe-Drucker bereitgestellt werden:

Aufträge werden nicht direkt weitergeleitet, sondern müssen unter

https://webprint.fh-stralsund.de 

individuell freigegeben werden (Druckerzuweisung, Kopienzahl, Duplexdruck). 
Nachdem eine Mail versandt wurde, liegen die (ausdruckbaren) angehängten Dokumente in der Weboberfläche zur Freigabe vor. Das Auslösen erfolgt dort analog zum WEB-Print durch Auswahl einer Druckerschaltfläche. Auch hier werden in der Warteschlange vorliegende Dokumente nach 24 Stunden gelöscht.

ACHTUNG!

Die Berechtigungsprüfung erfolgt anhand der hinterlegten Absenderadresse. Daher steht diese Funktion nur für Absender mit einem gültigen Hochschul-Emailkonto und dem Versand über dieses zur Verfügung.

Je nach Mailserver kann die erlaubte Größe von Dateianhängen beschränkt sein, daher sollte die Gesamtheit der zu druckenden Dateien 10 MB nicht überschreiten.

Ansprechpartner

Frank Rudnick

Laboringenieur, 2. stellv. Vorsitzender GPR, NWPR

Tel:

+49 3831 45 6566

Raum:

218, Haus 19

Ronald Schöps

Laboringenieur

Tel:

+49 3831 45 6599

Raum:

218, Haus 19