Softwareentwicklung und Künstliche Intelligenz

Bachelor-Studiengang

Warum spielt mein Computer eigentlich Videospiele besser als ich? Wie kann mein Unternehmen mehr Informationen aus Daten herausholen? Schreibt mein Computer die besseren Aufsätze, sogar in Sprachen, die ich gar nicht spreche. Und warum kann ich dennoch automatische Bilderkennung leicht aus dem Tritt bringen? Kann ich selber Programme entwickeln, die intelligent sind? Mit diesen Fragen beschäftigt sich Künstliche Intelligenz als Teilgebiet der Informatik.

Softwareentwicklung hingegen thematisiert, wie sich eine Software entwickeln lässt, die Anwender*innen auch gern nutzen wollen. In der Softwareentwicklung werden Fragen gestellt wie:  Wie finde ich heraus, welche Features ein Unternehmen wirklich braucht? Wie strukturiere ich eine Software, so dass sie leicht weiterentwickelt werden kann und Fehler sich gar nicht erst einschleichen oder so, dass auch meine Kolleg*innen den Quellcode leicht lesen können? Und wie funktioniert eigentlich der Computer, auf dem ich die Software programmiere?

Eine Balance zwischen den Feldern Künstliche Intelligenz und Softwareentwicklung zu halten, macht den Kern unseres Studienganges aus – Wie genau Sie für sich dabei gewichten, bestimmen Sie selbst durch Ihre Schwerpunktwahl.

Haben Sie Spaß am strukturierten Denken, Neugierde, Ausdauer und das Interesse, herauszufinden wie Computerprogramme und Künstliche Intelligenz funktionieren?

Jetzt für das Wintersemester 2024/25 online bewerben.
Steckbrief

Überblick

Studiengang Softwareentwicklung und Künstliche Intelligenz - Bachelor (SKIB)
Fakultät Fakultät für Elektrotechnik und Informatik
Studienbeginn Wintersemester
Zulassung zulassungsfrei
Studiendauer 7 Semester
Creditpoints 210
Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.)
Vorlesungssprache Deutsch
Praxisphase 20 Wochen

Akkreditierung

Im Jahr 2023 wurde der Bachelor-Studiengang "Softwareentwicklung und Künstliche Intelligenz" vom Akkreditierungsrat bis zum 30.09.2031 erfolgreich akkreditiert.

Weitere Informationen

Voraussetzungen

  • allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachhochschulreife oder
  • Meisterabschluss bzw. eine gleichgestellte berufliche Fortbildungs- oder Fachschulprüfung (nähere Infos bei der Allgemeinen Studienberatung) oder
  • Zugangsprüfung

Informationen für alle Bewerber*innen mit ausländischen Zeugnissen: Incoming

Bewerbungstermine

Ab dem 13. April bis zum 31. August 2024 können Sie sich für das Wintersemester 2024/25 bewerben.

Zur Online-Bewerbung

Fristen für alle Bewerber*innen mit ausländischen Zeugnissen: Incoming

Kurzbeschreibung

Computer begegnen uns überall – nicht nur in der Hand, auf dem Schreibtisch oder im Rechenzentrum. Wir tragen Sie im Ohr, am Handgelenk und manchmal sogar im Körper. Wir fahren mit ihnen im Auto und planen mit ihnen die Route zum Ziel, überlassen ihnen sogar das Lenken. Sie empfehlen uns Produkte, Restaurants, Musik und erstellen unseren Trainingsplan, damit wir fit bleiben. Und wenn wir doch krank werden, helfen sie bei der Diagnose und der Therapie, denn sie werden niemals müde und haben Millionen Patient*innen gesehen.

Damit das alles funktioniert, benötigen wir moderne Methoden der Künstlichen Intelligenz, die heute in immer mehr Produkten zum Einsatz kommen und sich ständig weiterentwickeln. Das Verständnis dieser Methoden und ihre Umsetzung in Computerprogrammen bilden die beiden Schwerpunkte des neuen Studiengangs Softwareentwicklung und Künstliche Intelligenz (SKIB).

Um Ihren Weg in die moderne Informatik zu finden, kommen Sie zuerst an die Ladestation und lernen zum Beispiel Programmierungstechnik, Datenbanken, Betriebssysteme oder Statistik. Auch die Hardware, auf der Computerprogramme laufen, wird angefasst und untersucht.

Danach können Sie loslegen und das offene Gelände erkunden. In Richtung Künstlicher Intelligenz begegnen Ihnen Anwendungen neuronaler Netze und Algorithmen des maschinellen Lernens, zum Beispiel zum Erkennen von Objekten in Bildern, zum Verstehen natürlicher Sprache oder sogar zur Erzeugung kunstvoller Werke. In Richtung Softwareentwicklung lernen Sie Methoden zur Entwicklung komplexer Anwendungen kennen, zum Beispiel für das Web oder kleine, vernetzte Geräte im Internet of Things.

Wie weit Sie in die jeweilige Richtung gehen und Ihren Schwerpunkt setzen, können Sie flexibel entscheiden. In mehreren Projekten verknüpfen Sie Ihre Kompetenzen aus der Softwareentwicklung und Künstlichen Intelligenz und entwickeln kreative Lösungen – die einzige Grenzen dabei sind nur Ihre Fantasie und – zugegeben - die Naturgesetze.

Studiengangsleitung

Prof. Dr. rer. nat.
André Grüning

Vorsitzender des Senats, Mathematik und Künstliche Intelligenz, Vertrauensdozent der Heinrich-Böll-Stiftung

Tel:

+49 3831 45 6596

Raum:

325, Haus 4

Allgemeine Studienberatung

Christina Wanke

Studienberaterin

Tel:

+49 3831 45 6513

Raum:

117, Haus 1

Perspektiven

Ziele und Berufsaussichten

Mit dem Bachelorstudiengang Softwareentwicklung und Künstliche Intelligenz (SKIB) befähigen wir Sie dazu, zum einen bei der Planung,  Entwicklung, Konfiguration und Einführung komplexer Softwaresysteme in Unternehmen und bei der Verarbeitung multimedialer Daten verantwortlich mitzuarbeiten und zum anderen Systeme der Künstlichen Intelligenz zu entwicken, zu benutzen und anzuwenden.

Der Bachelor-Studiengang bereitet Sie unmittelbar auf eine Berufstätigkeit vor oder dient als Basis für ein Masterstudium.

Berufsbilder

Als Absolvent*in unseres Studiengangs Softwareentwicklung und Künstliche Intelligenz bieten sich Ihnen exzellente Berufschancen. Denn die Entwicklung von Software und Künstlicher Intelligenz wird in nahezu allen Bereichen benötigt. Typische Beispiele sind: Medizin- und Biotechnologie, Automobilbau, Sprachverarbeitung und -erzeugung, Umwelttechnik, Heimautomatisierung, Gebäudetechnik, Handel, Banken, Versicherungen, Kommunikationsnetze und Datenanalyse. Selbstverständlich ist auch die Forschung an Universitäten und in Unternehmen ein attraktives Berufsziel:

 

  • Planung und Entwicklung von Kunden-Software als Mitarbeiter*in eines Software-Hauses
  • Planung und Entwicklung von Datenanalysetools als Mitarbeiter*in eines Betriebes in der Service-Branche
  • Entwicklung von Hardware- und Software-Systemen bei einem Gerätehersteller oder im Rahmen eines eigenen Ingenieurbüros
  • Entwicklung von KI- und Datenanalyse-Systemen bei für eineUnternehmensberatung.
  • Beratung bei Auswahl und Konfiguration von Software-Systemen als Consultant einer Unternehmensberatung
  • Grundlagenforschung auf dem Gebiet der KI in größeren Unternehmen, Universitäten oder Forschungseinrichtungen
  • Planung, Entwicklung und Administration von Hard- und Software, KI und Datenanalyse in einem Unternehmen

Tür an Tür mit der Praxiswelt

Die Hochschule Stralsund ist eine junge Hochschule mit vergleichsweise jungen Dozent*innenund einer sehr guten technischen Ausstattung. In der Informatik kann die Hochschule auf mehr als 30 Jahre Erfahrung zurückblicken. Dass aus Stralsund gut ausgebildete Absolvent* kommen, hat sich längst bei den Unternehmen herumgesprochen. Viele Studierende arbeiten schon während des Studiums bei einem Unternehmen in der näheren Umgebung. Einige dieser Unternehmen haben sogar extra eine Niederlassung in Stralsund eröffnet, um einen kurzen Draht zu Studierenden und Absolvent*innen zu haben.

Wissenschaftliche Aktivitäten werden unter anderem durch das Institute for Applied Computer Science (IACS) mit den dort tätigen Doktorand*innen und Professor*innen vorangetrieben.

Durch die ausgewogene, top-aktuelle Ausbildung im Studiengang Softwareentwicklung und Künstliche Intelligenz (SKIB) haben unsere Absolvent*innen alle Möglichkeiten, sich in den vielfältigsten Branchen zu verwirklichen. Und die flexible Wahl des Schwerpunkts lässt bereits während des Studiums viele Freiheiten, sich nach eigenen Interessen zu richten.

Studienaufbau

Unser moderner Studiengang bietet Ihnen reichlich Abwechslung mit den beiden Schwerpunkten Softwareentwicklung und Künstliche Intelligenz.

Er umfasst sechs aufeinander aufbauende Fachsemester und ein Praxissemester. Das Studium schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.) ab. Danach können Sie unmittelbar oder im Anschluss an eine berufliche Tätigkeit ein Masterstudium aufnehmen.

Ab dem 6. Semester können Sie einen der beiden Studienschwerpunkte wählen: Softwareentwicklung oder Künstliche Intelligenz. Die Tabellen zeigen den Studienaufbau:

Studienübersicht

Legende:

ECTS: European Credit Transfer System

SWS: Semesterwochenstunden


Welcher Studientyp sind Sie?

Neben der Möglichkeit den Bachelor-Studiengang Softwareentwicklung und Künstliche Intelligenz in Vollzeit zu studieren, kann der Studiengang alternativ auch als Studienform mit vertiefter Praxis oder als Teilzeitstudium studiert werden. Damit lässt sich das Studium flexibel auf die persönlichen Bedürfnisse für Familie und Beruf zuschneiden.

Studienorganisation

Lernplattformen

MOODLE

Hier können Sie sich mit Ihren Benutzerdaten einloggen.

ILIAS

Hier können Sie sich mit Ihren Benutzerdaten einloggen.

Services

IT-Services

Hier finden Sie Informationen zum WLAN und mehr.

Bibliothek

Zur Benutzung, Recherche und Beschaffung von Medien unterstützt die Bibliothek.

Studiengangsleitung

Prof. Dr. rer. nat.
André Grüning

Vorsitzender des Senats, Mathematik und Künstliche Intelligenz, Vertrauensdozent der Heinrich-Böll-Stiftung

Tel:

+49 3831 45 6596

Raum:

325, Haus 4

Studienbüro 1

Jana Basinski
Jana Basinski
Jana Basinski

Jana Basinski

Sachbearbeiterin Studienbüro

Tel:

+49 3831 45 6573

Raum:

120, Haus 1