Praktikum im Ausland

Mit einem Praktikum im Ausland kannst du viele Vorteile für dich nutzen. Neben der fachlichen Weiterbildung gewinnst du wichtige Einblicke in die Arbeitswelt und erweiterst dein berufliches Netzwerk. Zudem wachsen deine Fremdsprachenkenntnisse und dein Erfahrungshorizont. All diese Kompetenzen werden später auf dem Arbeitsmarkt von Bedeutung sein. Da jedoch auch diese kurzen Aufenthalt im Ausland mit Mehrkosten verbunden sind und die Praktika auch oftmals nicht vergütet sind, sollte man sich frühzeitig um eine finanzielle Förderung und Unterstützung bemühen.
Auf dieser Seite findest du einige Informationen  über die DAAD Förderprogramme Erasmus+ und Promos.

Erasmus+ Stipendium für das Praktikum im europäischen Ausland

Bewerbungen für ein Praktikumsstipendium für das Akademische Jahr 2020/21 sind im laufenden Jahr unter Beachtung der Fristen möglich.

Die nationale Agentur beim DAAD legt die Fördersätze jedes Jahr neu fest. Die finanzielle Förderung von Erasmus+ Aufenthalten von Studierenden orientiert sich an den unterschiedlichen Lebenshaltungskosten in den Zielländern. Folgende Fördersätze gelten für das Akademische Jahr 2020/21 aus dem Projekt 2019:

Gruppe 1|Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich|555 €/ Monat
Gruppe 2|Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern|495 €/ Monat
Gruppe 3|Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Mazedonien (FYROM), Serbien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn|435 €/ Monat

Praktikavermittlung

Praktikavermittelnde Einrichtungen vermitteln bezahlte oder unbezahlte Praktika oder Auslandsaufenthalte in verschiedenen Ländern.

Die Arbeitsweise der Einrichtungen ist sehr ähnlich. Nach der Bewerbung und einem entsprechenden Auswahlverfahren planen und organisieren Experten den Auslandsaufenthalt vom fachspezifischen Praktikum über eine Unterkunft (meist in einer Gastfamilie) bis hin zur Anreise.

Als Entgelt für ihre Leistungen verlangen diese Organisationen einen Geldbetrag, der je nach Organisation, Zielland und Dauer des Aufenthaltes variiert.

Einige Beispiele:

HoGaTourS GmbH - kostenfreie Praktikantenvermittlung

AIESEC

ABLE Spanish in Cordoba, Argentinien

Europäisch-Lateinamerikanische Gesellschaft e.V.

Praktikum in Afrika - Praktikavermittlung in 14 Länder des Südlichen Afrika

College Council - Studieren und Arbeiten im englischsprachigen Ausland

Lindenbaum Asien - Praktikumsvermittlung mit interkulturellen Studien in Asien

NICE Praktikum - Network of InterCultural Exchange

Steuben-Schurz-Gesellschaft e.V. - USA-Interns

Euro Practicum - Practical Training Abroad and International Internships

Jobted - Internationale Jobsuchmaschine

studentsgoabroad - Praktikumsvermittlung im Ausland

Internships Ireland

IAESTE - International Association for the Exchange of Students for Technical Experience

StepIn - Student Travel & Education Programmes International

Easy Culture - Praktikum in China

Europartnership Agency - kostenpflichtige Praktikumsvermittlung Europa

Placement UK - European Student Placements

Internship UK

auslandspraktikum.info

praktikum-service.de

Internchina - internationale Praktikumsvermittlung für ausländische Studenten

Ahí – Praktikumsvermittlung nach Lateinamerika - Vermittlung von Praktika in Lateinamerika

Praktikawelten - freiwilligenarbeit * work & travel * praktika

Otra Cosa Network - Volunteer & Praktikavermittlung in Peru

Wegweiser Freiwilligenarbeit    - Portal für Freiwilligenarbeit weltweit

Durchführung

Bewerbungsmodalitäten des Unternehmens im Ausland recherchieren

  •     Bewerbungsunterlagen
  •     ggf. Motivationsschreiben ( Leitfaden für Motivationsschreiben )
  •     ggf. Sprachtests
  •     ggf. Nachweis der finanziellen Situation
  •     ggf. Beurteilungsschreiben von Professoren

Unterkunftssuche

Studienbüro (Dezernat II - Studien- und Prüfungsangelegenheiten)

  •     Information über den Auslandsaufenthalt (Ort und Dauer) ans Studienbüro

Antragstellung beim Studentenwerk (BAföG) bzw. andere Finanzmöglichkeiten nutzen
Abklären des Versicherungsschutzes (Haftpflicht-, Unfall- und Krankenversicherung etc.)
ggf. Beantragung eines Reisepasses
internationaler Studierendenausweis ISIC

Finanzierung

Es gibt die verschiedensten Programme und damit verbunden Förderungen.

Für Aufenthalte in Europa ist das ERASMUS+ das wichtigste.

Praxisaufenthalte von Studierenden weltweit können mit PROMOS (dem Mobilitätsprogramm des DAAD) durch die Vergabe von Teilstipendien gefördert werden.

Ebenso finden Sie auf dieser Seite Möglichkeiten für reine Geldförderungen und Programme mit Extraleistungen (wie Stellenvermittlung, Beratungsservice u.a.). Wichtig ist, dass Sie sich rechtzeitig informieren und rechtzeitig einen Antrag auf Förderung stellen.

Die Mittel für das Promos Projekt 2018 sind bereits vergeben. Die Ausschreibung für das Projekt 2019 wird Ende des Jahres veröffentlicht.

Alle bisher bewilligten Praktikamittel für das Erasmus+ Projekt 2018-20 sind bereits verplant.

ERASMUS+ Programm

Studierende können mit Erasmus Praktika in Unternehmen oder Organisationen im europäischen Ausland absolvieren.

Die Aufenthalte werden in allen Programmländern gefördert.

Vorteile eines Erasmus-Praktikums im Ausland

  • Nutzung eines EU-Praktikumsvertrag zwischen Hochschule, Unternehmen und Studierendem möglich
  • akademische Anerkennung des Praktikums
  • Sonderzuschüsse für Studierende mit Kind
  • Sonderzuschüsse für Studierende mit körperlichen Beeinträchtigungen


Voraussetzungen für ein Erasmus-Auslandspraktikum

  • reguläre Immatrikulation an einer deutschen Hochschule
  • kein vollumfänglich ausgeschöpfter Erasmus-Förderzeitraum (einschließlich Zero Grant-Anteile und Zweitstudium maximal 12 Monate) im jeweiligen Studienzyklus
  • nicht förderbar sind Praktika in europäischen Institutionen bzw. Organisationen, nationalen diplomatischen Vertretungen sowie Organisationen, die EU-Programme verwalten

Weitere Informationen zu Erasmus+ sind auf folgender Webseite zu finden:

www.eu.daad.de

Bewerbung und Auswahl Erasmus+ Praktikum

Bewerbung und Auswahl Erasmus+ Praktikum

Gültig ab Erasmus Förderzeitraum 2019/20

 

Bewerbungen um eine Erasmus+ Förderung für ein Praktikum (60-360 Tage) können mit folgenden Fristen im International Office eingereicht werden:

15. November des Vorjahres für Mobilitäten mit Beginn im 1. Quartal eines Kalenderjahres

15. Februar für Mobilitäten mit Beginn im 2. Quartal eines Kalenderjahres

15. Mai für Mobilitäten mit Beginn im 3. Quartal eines Kalenderjahres

15. August für Mobilitäten mit Beginn im 4. Quartal eines Kalenderjahres

Nach Sichtung aller eingegangenen Bewerbungen wird die Auswahlentscheidung der Internationalisierungskommission innerhalb von 14 Tagen durch die Outgoing-Koordination an die Kandidat*innen kommuniziert.

Folgende Bewerbungsunterlagen sind vollständig ausgefüllt und unterschrieben im Original einzureichen:

  • HOST-Antragsformular Erasmus+ SMP
  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Studienbescheinigung
  • Leistungsnachweis
  • Praktikantenvertrag bzw. Bestätigung des Unternehmens mit Bestätigung des Praktikumsbeauftragten (Unterschrift auf Kopie ist ausreichend und gilt als Bestätigung)
  • schriftliche Bestätigung der aufnehmenden Einrichtung, dass der Teilnehmer sein Praktikum nicht in einer EU-Institution oder anderen EU-Einrichtung einschließlich spezialisierter Agenturen sowie einer Einrichtung, die EU-Programme verwaltet, durchführen wird

Bewilligungen erfolgen gemäß der Erfüllung der Förderbedingungensowie der zur Verfügung stehenden Mittel für das laufende ERASMUS+ Programmjahr.

Generell werden nach Erhalt der Mittelbewilligung durch den DAAD, die verfügbaren Mittel auf die Quartale aufgeteilt. Nicht verausgabte Mittel werden nach Ablauf der Bewerbunsgsfrist in das darauffolgende Quartal verschoben.

Andere Finanzierungsmöglichkeiten

Nachfolgend finden Sie Möglichkeiten für reine Geldförderungen und Programme mit Extraleistungen (wie Stellenvermittlung, Beratungsservice u.a.) für alle Maßnahmen muss einiges an Vorlaufzeit eingeplant werden. 6 - 12 Monate sind hier nicht ungewöhnlich. Wichtig ist, dass Sie sich rechtzeitig informieren und einen Antrag auf Förderung stellen.

BAföG
DAAD
Stipendien Nord- & Osteuropa
Scholarshipportal
IAESTE
Haniel Stiftung
Alexander von Humboldt Stiftung
Deutsche Forschungsgemeinschaft
Friedrich Ebert Stiftung
Konrad-Adenauer-Stiftung
Volkswagen Stiftung
Stiftung Mercator
Stipendium der mexikanischen Regierung
Studienstiftung des deutschen Volkes
GFPS
British Chevening Scheme Stipendium
Stipendium USA
Eidam & Partner
Russland in der Praxis - DAAD

 

Dokumente und Formulare
FAQ
Wer ist der Praktikumsbeauftragte?

Fakultät Wirtschaft

  • Betriebswirtschaftslehre: Herr Prof. Dr. Auerbach
  • International Management Studies in the Baltic Sea Region: Frau Prof. Dr. Fanning
  • Leisure and Tourism Management: Herr Prof. Dr. Scherl
  • Wirtschaftsinformatik: Herr Prof. Dr. Blakowski

Fakultät Maschinenbau

  • Maschinenbau (Bachelor/Master): Herr Prof. Dr. Keipke
  • Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor/Master) & Produktionsmanagement: Herr Prof. Dr. Kuhr

Fakultät Elektrotechnik und Informatik

  • Elektrotechnik & Regenerative Energien: Herr Prof. Dr. Schlereth
  • IT-Sicherheit und Mobile Systeme & Softwareentwicklung und Medieninformatik: Herr Dr. Pieper
  • Renewable Energy and E-Mobility: Herr Prof. Dr. Gulden
  • Medizinisches Informationsmanagement/eHealth: Herr Prof. Dr. Ehricke
BAföG und Erasmus+ Förderung

"Die Förderung der Auslandsmobilität von [...] Praktikanten aus Mitteln von Erasmus+ ist ein Zuschuss für auslandsbedingte Mehrkosten. Sie ist keine Grundfinanzierung und kein Vollstipendium. BAföG-berechtigte Studierende können auch für den Auslandsaufenthalt mit Erasmus+ BAföG in Anspruch nehmen."

Quelle: Erasmus+ Leitfaden der NA DAAD für Projekte 2019 (Version II, September 2019)

BAföG-Leistungen und PROMOS-Stipendien

PROMOS-Stipendien sind bei der zuständigen Stelle für Auslands-BAföG anzuzeigen.

Quelle: PROMOS-Förderbedingungen 2020

DAAD-Individualstipendien und PROMOS-Stipendien

"DAAD-Individualstipendien und PROMOS-Stipendien dürfen nicht gleichzeitig in Anspruch genommen werden."

Quelle: PROMOS-Förderbedingungen 2020

Deutschlandstipendium und PROMOS-Stipendium

"Das Deutschlandstipendium und die PROMOS-Förderungen können uneingeschränkt gleichzeitig bezogen werden."

Quelle: PROMOS-Förderbedingungen 2020

Ansprechpartner

Janine Ketel

Outgoing Koordinator

Tel:

+49 3831 45 6539

Raum:

126, Haus 1

Sprechzeiten:

Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 12 Uhr

Weitere Termine nach Absprache