Die Welterbe- und Hansestadt Stralsund

Luftbild Altstadt Stralsund
© Hansestadt Stralsund, Fotograf: Ralf Lehm

Mit einer Fläche von 39 km² und 59.000 Einwohnern ist Stralsund die größte Stadt Vorpommerns. Das Gründungsdatum der altehrwürdigen Hansestadt – 1 2 3 4 – markiert den Beginn einer fast 800-jährigen wechselvollen Geschichte. Vor allem die Zeugnisse der norddeutschen Backsteingotik, aber auch diejenigen aus der nahezu 200 Jahre andauernden Schwedenzeit sind ein Grund, warum Stralsund seit dem Jahr 2002 in einem Atemzug mit dem Grand Canyon oder den Pyramiden von Gizeh genannt wird… denn Stralsunds historische Altstadt ist UNESCO-Welterbe – gemeinsam mit der Wismars.

Neben dem repräsentativen Rathaus – das Wahrzeichen der Stadt –, den Backsteinkirchen und den sehr gut erhaltenen Klöstern, kann Stralsund mit Stolz über 600 Denkmäler ihr Eigen nennen. Viele von ihnen reihen sich frisch saniert und farbenfroh in den zum Hafen führenden Straßen der Altstadt aneinander. Deren Größe lässt den einstigen Reichtum Stralsunds und ihre Bedeutung als Zwischenhandelsstadt zur Zeit der Hanse erahnen.
Schon seit dem Mittelalter beeinflusst die unmittelbare Lage am Wasser das unverwechselbare Flair der Stadt. Damals machten die dickbäuchigen Koggen der Kaufleute und Händler im Hafen fest. Heute beherrschen Segelschiffe, Yachten und Fischkutter das maritime Bild und Passagierschiffe laden zu einer Ausfahrt auf die umliegenden Inseln Rügen oder Hiddensee ein. Und selbst wenn Sie lieber an Land bleiben: Der Duft des Meeres, der durch die Innenstadt zieht, wird Sie inspirieren!

Rathaus Hansestadt Stralsund
© Hansestadt Stralsund
Ozeaneum und Gorck Fock
© Hansestadt Stralsund

Entdecken Sie Stralsunds Kunstschätze in den Kirchen und Museen der Hansestadt. Das Kunstinventar der großen Backsteinkirchen wird Sie ebenso beeindrucken wie die mächtigen Orgelbauten.
Im Kulturhistorischen Museum finden Sie Kostbarkeiten aus der Vergangenheit, wie zum Beispiel einen Wikinger Goldschatz aus dem 10. Jahrhundert. Hier gibt es Geschichte zum Anfassen! Das Deutsche Meeresmuseum mit seinen Standorten OZEANEUM und MEERESMUSEUM zieht Sie mit einer atemberaubenden Reise durch die nördlichen und südlichen Meere ganz gewiss in den Bann.
Dazu die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten – von der Shopping-Mall bis hin zum inhabergeführten Lädchen –, kulinarische Angebote nach jedermanns Geschmack und nicht zuletzt eine gut ausgebaute Infrastruktur mit kurzen Wegen, Autobahnzubringer, Rügenbrücke und Radwegen machen Stralsund zum perfekten Studienort.

Und mehr noch: Historische Stadtfeste wie die Wallensteintage im Juli oder die unvergleichliche Lange Nacht des offenen Denkmals am ersten Septembersamstag gehören ebenso zu den Höhepunkten des Veranstaltungskalenders wie das Sundschwimmen am ersten Samstag im Juli oder der Rügenbrückenmarathon am dritten Oktoberwochenende.

Rügenbrücke
© Hansestadt Stralsund
Mühlenstraße
© Hansestadt Stralsund

Die Hansestadt Stralsund liegt wie eine Perle eingebettet in die malerische Landschaft der Vorpommerschen Boddenküste. Genießen Sie hautnah das Naturerlebnis: Ganz gleich ob an den endlosen Sandstränden auf den Inseln Rügen, Hiddensee und der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst oder beim Beobachten der Kraniche, die hier auf der Reise in ihre Sommer- und Winterquartiere ihre Rastplätze haben.

Badstüberstraße
© Hansestadt Stralsund, Fotograf: Jörn Lehmann

Stralsund ist aber nicht nur Wohlfühl- sondern auch Wirtschaftsstandort, wo sich im Fahrwasser etablierter Firmen immer mehr innovative Dienstleistungs- und Hightechunternehmen angesiedelt haben. Wichtige Wirtschaftszweige der Stadt sind die maritime Industrie, das Baugewerbe, die Metall- und Holzverarbeitung sowie der Seehafen. Industrie- und Gewerbegebiete bieten für die Ansiedlung von Unternehmen günstige Ausgangsbedingungen. Die ideale Lage am Wasser macht Stralsund auch zu einer wichtigen Drehscheibe mit Brückenkopffunktion nach Skandinavien und ins Baltikum…

… so komplettiert sich das Bild einer pulsierenden Stadt, in der sich auf reizvolle Weise Tradition mit Moderne verbinden.

Neugierig geworden? Dann informieren Sie sich gerne hier weiter:

www.stralsund.de

www.stralsundtourismus.de

Region Vorpommern

Unmittelbar vor den Toren der Hansestadt Stralsund liegt Rügen, Deutschlands größte Insel. Sie beeindruckt durch ihre reizvolle Landschaft und ihre herrlichen Ostseestrände. Der Nationalpark Jasmund mit den berühmten Kreidefelsen, das Jagdschloss Granitz, die Stadt Putbus, die Seebäder Binz, Sellin und Göhren sowie vieles mehr sind beliebte Ausflugsziele.

Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft grenzt ebenfalls direkt an die Fachhochschule Stralsund. Er ist im Herbst Rastplatz tausender Kraniche auf ihrem Weg in den Süden. Auch die reizvolle Insel Hiddensee und die Halbinsel Zingst-Fischland/Darß sind beliebte Ausflugsziele für die Studierenden und die Gäste der Hochschule rund um die Hansestadt Stralsund.

Aber auch die Insel Usedom, die mit ca. 60 km Entfernung zur Hochschule durchaus auch noch als Freizeitparadies für die Studierenden in Stralsund angesehen werden kann, reiht sich in die Erholungsgebiete der Region Vorpommern ein.

Wenn Sie neugierig geworden sind, können Sie sich auf den Seiten der einzelnen Regionen bzw. unter Urlaub in MV noch ausführlicher informieren.

Insel Rügen - Eine Schatzkiste voller Entdeckungen

Insel Rügen - Eine Schatzkiste voller Entdeckungen

Neben den insgesamt 60 km feinen Sandstränden bietet Deutschlands größte Insel, die sich in umittelbarer Nähe zur Fachhochschule Stralsund befindet, eine landschaftliche und strukturelle Vielfalt: Hier kann man die pulsierenden Ostseebäder oder die großen Nationalparks der Insel, weltberühmte Aussichten an der Küste, Alleen, verträumte Fischerdörfer oder die zahlreichen Hügelgräber und Opfersteine, Parks und Gärten sowie Schlösser und Herrenhäuser besuchen.

Dass Rügen Deutschlands größte Insel ist, ist vielen Menschen bekannt. Aber hätten Sie gedacht, dass Rügen 140 Kilometer mehr Küstenlinie hat als die gesamte schleswig-holsteinische Ostsee? Oder dass Rügen zehnmal größer als Sylt ist, aber nur dreimal soviel Einwohner hat? Oder dass es auf der Insel 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr gibt als in München?

Kilometer lange, feinsandige Strände locken zu spritzigem Badevergnügen oder zu erholsamen Strandwanderungen. Ob FKK-Strand, Hundestrand, Sportstrand oder Strandkorbverleih - auf Rügen findet jeder sein Lieblingsplätzchen. Da verbringt man gerne seinen Urlaub im Sand.

ie Insel Hiddensee als kleine vorgelagerte Insel zur Insel Rügen verfügt über drei nahtlos ineinander übergehende Strände. In teilweise völliger Abgeschiedenheit kann man hier die Natur und Ruhe genießen. Da Hiddensee autofrei ist , sind Fahrräder und Pferdekutschen die einzigen Fortbewegungsmittel auf der Insel. Der feine, weiße Sandstrand von Vitte z. B. ist ca. 5 km lang und macht nicht nur Kindern Freude.  Das Wasser ist seicht, mit Sandbänken durchzogen und garantiert ungetrübten Badespaß.

Weitere Informationen unter:
Insel Rügen
Ostseebad Binz
Ostseebad Sellin
Sassnitz

Halbinsel Fischland-Darß-Zingst

Halbinsel Fischland-Darß-Zingst

Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst an der Ostseeküste besitzt eine der schönsten und abwechslungsreichsten Küstenlandschaften in der Ostseeregion. Unter einem schier endlosen Himmel vereinen sich unglaubliche, kilometerlange, weiße und steinlose Sandstrände mit tiefen Wäldern sowie weiten Wiesenlandschaften zwischen den Wasserflächen von Ostsee und Bodden.

Die 60 km langen Strände der Halbinsel sind das Aushängeschild dieser Region, die sich in unmittelbarer Nähe zur Fachhochschule Stralsund befindet. Das Wasser hat eine nachgewiesene einwandfreie Qualität. Viele Strände sind mit der blauen Europa-Flagge ausgezeichnet. Es gibt viele Möglichkeiten am, auf und im Wasser, Spaß zu haben. Alle Strände sind kinderfreundlich, da das Wasser in der Regel ganz allmählich tiefer wird. Fast 200 Quadratkilometer  Boddenlandschaft laden ein zum Angeln, Wasserwandern, Segeln, Surfen und bei einem richtigen Winter auch zum Eissegeln und -angeln.

Weitere Informationen unter:
Halbinsel Fischland-Darß-Zingst
Ostseebad Prerow

Insel Usedom

Insel Usedom

Die Insel Usedom, die sich in unmittelbarer Nähe zur Fachhochschule Stralsund befindet, mit 445 km² die zweitgrößte Insel Deutschlands, ist nach Messungen des Deutschen Wetterdienstes mit durchschnittlich rund 2 000 Sonnenstunden im Jahr zugleich eine der sonnigsten Urlaubsregionen Deutschlands. 40 Kilometer traumhafte Strände, traditionsreiche Seebäder und ein naturbelassenes Hinterland erwarten Sie zur schönsten Zeit des Jahres.

Erkunden Sie auf zahlreichen Rad- und Wander­wegen die seltene Tier- und Pflanzenwelt, grüne Alleen, vermoorte Niederungen und Salzwiesen - ein Eldorado für alle Naturliebhaber! Entdecken Sie idyllische Fischerdörfer, die bis heute ihre Ursprünglichkeit bewahrt haben!

Mondän wirkt dagegen in den großen Seebädern die "Wilhelminische Bäderarchitektur" des vorigen Jahrhunderts. Liebevoll erhalten und inzwischen restauriert ergeben die weißen Villen mit den großzügig angelegten Promenaden ein einmaliges Bild.

Die Insel Usedom hat viele Gesichter: moderne Seebäder an der Ostseeküste, ruhige Fischerdörfer an der Boddenseite und dem Stettiner Haff, geschichtsträchtige Orte im Westen, verschlafene Dörfer im Inneren der Insel und auf den in den Bodden ragenden Halbinseln. Usedom unterteilt sich in die Usedomer Inselbäder im Norden der Insel, südlich anschließend die Usedomer Bernsteinbäder und die "3 Kaiserbäder", im Südwesten der Insel liegt das Achterland.

Weiter Informationen unter: Insel Usedom.