Tischfußball

Die Tischfußball-Abteilung wurde im Jahr 2019 gegründet. Kickern, Krökeln oder wie es im Amtsdeutsch heißt: Drehstangen-Tischfußball hat sich zur weit verbreiteten Ausgleichsbeschäftigung auch in Unternehmen entwickelt.

Im Rahmen von kleinen Übungen, verschieden Spielarten (Einzel, Doppel, DYP=Draw Your Partner=Partner werden zugelost) und Turnieren soll die Hand-Auge-Koordination geschult werden. Jährlich richten wir eine Vereinsmeisterschaft (meist im Dezember), die offene Hochschulmeisterschaft (im Rahmen des Sporttages) und weitere Turniere für Kinder und Jugendliche sowie für Erwachsene aus. Aktuelle Turniere findet ihr auf der Webseite des DTFB und in der Komm-Kickern-App.

Das Training wird von einem aktiven Spieler der Tischfußballbundesliga mit Trainerlizenzen Jugend und Breitensport geleitet. Die Trainingszeiten sind derzeit: Mittwoch, 17:45 - 20:00 Uhr, Donnerstag, 18:00 - 20:00 Uhr.

Gespielt wird auf bis zu 13 Turnier-Kickertischen (3 x Leo Tournament, hohes Tor, Wechsellager, 1 x Standardlager, 4 x Ullrich Beast, 4 x Ullrich Home, 1 x Ullrich Compact) im Tischfußball-Landesleistungszentrum Mecklenburg-Vorpommern in der Sporthalle der Hochschule Stralsund.

Gäste und Neueinsteiger sind jederzeit willkommen! Bitte Hallenturnschuhe mitbringen, zur Not kann auch auf Socken gespielt werden.

Die Abteilung hat mit Stand 20.04.2024 37 Mitglieder. Abteilungsleitung: Wilfried Honekamp, Stellvertreter*innen: Lukas Hintzsche, Maik Focke, Rasmus Koch, Lennart Apitz, Tara Stoffers, Mia Rohloff, Christopher Baaske, Nico Schlicht

Kontakt: tischfussball@hochschule-stralsund.de

 

Spende eines Tischfußballtisches an die Schulsozialarbeit im Schulzentrum am Sund
Broschüre Tischfußball für Kinder und Jugendliche

Tischfußballtische für Schulen und Jugendeinrichtungen

Die Tischfußballabteilung unterstützt die Aktion 100 Tischfußballtische für Schulen des Internationalen Tischfußballverbandes (ITSF). Dazu spenden wir immer wieder Tischfußballtische, die wir neu oder gebraucht erstanden haben. Unsere Tische stehen z. B. bereits in der Grundschule Ferdinand von Schill, dem Schulzentrum am Sund, der Montessori-Grundschule Lambert Steinwich und zwei sogar in der freien Schule unsere Kinder.

Falls Sie der Meinung sind, ein Tischfußballtisch könnte Ihre Schule oder Ihre Jugendeinrichtung bereichern, dann kommen Sie gerne unter tischfussball@hochschule.stralsund.de auf uns zu. Infos zum Einsatz von Tischfußball für Kinder und Jugendliche gibt es auch im gleichnamigen Buch, welches beim Rediroma-Verlag erschienen ist.

 

Termine 2024

19.-21.01. Deutsche Meisterschaft (Bad Neustadt an der Saale)

24.-25.02. Deutsche Meisterschaft der Juniorinnen und Junioren (Stralsund)

06.03. International Table Soccer Tournament (für ausländische Studierende und deren Buddys, 18-20:00, Maik)

23.-24.03. Herren-Regionalliga Nord (Berlin)

30.03. Junioren und Senioren Challenger (Stralsund)

03.05. Silpion Kicker Cup (SKC)

25.-26.05. Deutsche Meisterschaft der Senioren (St. Wendel)

04.06. Offene Hochschulmeisterschaft im Rahmen des HOST Sporttags

tbc September: International Table Soccer Tournament (für ausländische Studierende und deren Buddys)

tbc September: Ersti-Turnier (M-DYP) (Stralsund)

30.11. Landesmeisterschaft (HD, HE, DD, DE, SD, SE, JD, JE) TLVMV (tbc Stralsund)

Dezember: Vereinsmeisterschaft (OE) HSG Stralsund

 

Abteilungsleiter Wilfried und Stellvertreter Rasmus beim ersten Spiel mit der Schulleitung der Grundschule Ferdinand von Schill

Tischfußballtisch für die Grundschule Ferdinand von Schill

Die Tischfußballabteilung unterstützt die Aktion 100 Tischfußballtische für Schulen des Internationalen Tischfußballverbandes (ITSF). Dazu spenden wir immer wieder Tischfußballtische, die wir neu oder gebraucht erstanden haben. Am 07.05.2024 wurde die Grundschule Ferdinand von Schill einem Roberto Sport Turniertisch unterstützt. Wir wünschen den Grundschülerinnen und Grundschülern viel Freude beim Kickern.

 

 

 

18 Teilnehmende und viele Gäste freuten sich über die 3. offene Hochschulmeisterschaft
Der neue Hochschulmeister Chris mit dem Zweitplatzierten Lukas und dem Dritten Maik

Chris ist 3. offener Hochschulmeister im Tischfußball

Mit 18 Teilnehmer*innen fand im Rahmen des HOST-Sporttages am 4. Juni 2024 die 3. offene Hochschulmeisterschaft im Tischfußball statt. Auf 4 Tischen wurde im Turniermodus der Komm-Kickern-App mit zugelosten Partner*innen gespielt. Für die vielen interessierten Gäste standen zwei weitere Tische parat, die intensiv genutzt wurden. Nach 22 Spielrunden standen mit dem neuen Hochschulmeister Christopher Baarske, dem Zweitplatzierten Lukas Hintzsche und dem Drittplatzierten Maik Focke die Gewinner fest.

Wilfried wird Dritter im Senioren Einzel bei der Deutschen Meisterschaft hinter Markus Salweski (links) und dem Sieger, Thierry Müller (Mitte)

Erfolgreiche Deutsche Meisterschaft der Seniorinnen und Senioren

In Sankt Wendel im Saarland fand am vergangenen Wochenende die Deutsche Meisterschaft der Seniorinnen und Senioren statt. Im Doppel unterlag Wilfried mit Partner Jens Wohlgemuth (Schleswig-Holstein) erst im fünften Satz des Finales und wurde somit nach 2022 erneut Deutscher Vizemeister. Im Einzel Unterlag er zwar im Halbfinale Nationalspieler Markus Salewski, konnte aber das kleine Finale für sich entscheiden und wurde somit Dritter.

 

 

Fabian Honekamp und Julius Hartmann (li, Coesfeld) gewinnen das U16 Classic
Fabian wird Zweiter im U16 Einzel und mit Partner Julius Hartmann (re, Coesfeld) Zweiter im U16 Doppel

Fabian gewinnt erneut die Bonzini WS, Wilfried wieder Weltranglistenerster

Vom 16. bis zum 20. Mai 2024 fand in Evry bei Paris die internationale Meisterschaft auf dem fränzösischen Bonzin-Tisch (Bonzin World Series) statt. Wie im letzten Jahr konnte Fabian auch in diesem Jahr eine Disziplin, das U16 Classic, zusammen mit seinem Partner Julius Hartmann aus Coesfeld gewinnen. Im U16 Einzel scheiterte er erst im Finale am französischen Nationalspieler Victorien Leducq. Auch im U16 Doppel mussten sich Partner Julius und Fabian erst im Finale geschlagen geben. Wilfried wurde im Senioren Einzel Fünfter und schnitt damit als bester deutscher Teilnehmer ab. Die 120 Punkte und damit 40 mehr, als im letzten Jahr, führen auch dazu, dass Wilfried nach dem nächsten Update wieder die Weltrangliste im Senioren Einzel anführen wird.

 

.

 

 

Ausschreibung der offenen Hochschulmeisterschaft im Tischfußball am 4. Juni 2024 ab 14:00 in der Sporthalle

Ausschreibung der offenen Hochschulmeisterschaft im Tischfußball am 4. Juni ab 14:00

Wer wird Nachfolger*in von Tara, die nach eigenen Angaben ihren Titel in diesem Jahr nicht verteidigen kann. Ab 14:00 wird mit der Komm-Kickern-App Monster-Dyp (jede Runde werden die Teams neu gemischt) gespielt. Jede*r kann mitmachen. Alle, die mind. 5 Spiele absolviert haben, nehmen an der Meisterschaft teil. Wir freuen uns auf ein tolles Turnier unter der Leitung von Hintschy.

 

 

Präsident Wilfried Honekamp vertrat den Landesverband M-V
Die Delegation des DTFB um Präsident Klaus Gottesleben

Demonstration von Tischfußball als Sport bei der deutschen Sportministerkonferenz in Saarbrücken

Tischfußball ist im Saarland als Sport angekommen. Dort ist der Landesverband als einziger in Deutschland vollwertiges Mitglied im Landessportbund. Auf der Konferenz der Sportministerinnen und Sportminister in Deutschland in Saarbrücken wurde Tischfußball am Abschlussabend vorgestellt und es wurde der Diskurs mit den Ministerinnen und Ministern gesucht. Neben dem Präsidenten des Deutschen Tischfußballbundes, Klaus Gottesleben, und den Vertretern des Saarlandes, Hamburgs und Berlins war Verbandspräsident Wilfried Honekamp für den Tischfußballlandesverband Mecklenburg-Vorpommern persönlich vor Ort, um für die Tischfußballhochschule und den Tischfußball in M-V zu werben.

 

 

22 Teilnehmende beim Oster-Challenger in der Sporthalle der Hochschule Stralsund
Sieger im U13 Einzel, Faruk (re.) vor Narin (Mitte) und Ayin Rascho (li.)
Faruk und Narin Rascho gewinnen das U13 Doppel
Alfons (li.) und Herman (re.) werden Zweiter im U13 Doppel bei ihrem ersten bundesweiten Turnier
Julius Hartmann (Mitte) gewinnt das U16 Einzel vor Frederik von Wysocki und Fabian
Fabian und Frederik von Wysocki gewinnen das U16 Doppel vor Julius Hartmann und Raul Gries (li.) und Aylin und Leyal Rascho (re.)
Aylin Rascho gewinnt das Juniorinnen Einzel
Aylin (li.) und Leyal Rascho gewinnen das Juniorinnen Doppel
Julian Hagenloch gewinnt das U19 Einzel vor Tayler Ginapp und Mika Berberich
Die Ingolstädter Julian Hagenloch (re.) und Elias Kreppner gewinnen das U19 Doppel vor Tayler Ginapp (li.) und Mika Berberich
Wilfried gewinnt das Senioren Einzel vor Heiko Piecha (li.) und Manuel
Manuel und Wilfried gewinnen das Senioren Doppel vor Heiko Piecha und Frank von Wysocki (li.) und Ekrem Ökcü (re.) der im Team mit Heiko spielte

Osterturnier ein voller Erfolg

Am Ostersamstag fand in der Sporthalle der Hochschule das erste Osterturnier für Junioren und Senioren statt. 15 Kinder und Jugendliche sowie 7 Senioren fanden den Weg nach Stralsund. Herman und Alfons starteten erstmals bei den Jüngsten (U13) und wurden im Doppel Zweite. Im Einzel wurden sie 5. bzw. 6. Es gewann Faruk Rascho vor Narin Rascho und Aylin Rascho (alle Telgte, NRW). Jonathan wurde hervorragender Vierter.

Bei den U16 siegte Fabian mit Partner Frederik von Wysocki im Doppel. Im Einzel wurde er hinter Julius Hartmann (Coesfeld, NRW) und Frederik von Wysocki (Berlin) Dritter. Bei den Juniorinnen gewann Leyal Rascho (Telgte) im Enzel und mit Schwester Aylin im Doppel. Bei den U19 konnte sich Julian Hagenloch (Ingolstadt, Bayern) sowohl im Enzel vor Tayler Ginapp (Berlin) und Mika Berberich (Styrum, NRW) als auch im Doppel mit Partner Elias Kreppner (Ingolstadt, Bayern) vor Mika Berberich und Tayler Ginapp durchsetzen.

Bei den Senioren konnte sich Wilfried im Einzel vor Heiko Piecha (Berlin) und Doppelpartner Manuel durchsetzen und gewann mit Manuel auch das Doppel vor Frank von Wysocki (Berlin) mit Heiko Piecha (beide Berlin) und Heiko mit Ekrem Ökcü (Berlin).

hinten links: Chris, Rasmus, Robin und Heiko E.; vorne: Wilfried und Heiko T.
Ein eingespieltes Doppel von der Kickerkogge Rostock, Robin (vorne) und Heiko T.
Chris (vorne) mit Heiko
Und Chris mit Rasmus
Wilfrieds Kopfbande ist immer für ein Tor von hinten gut!

Herren der HSG Stralsund starten in der Regionalliga

Wie im vergangenen Jahr traten die Herren der Tischfußballabteilung (Chris, Rasmus, Heiko E. und Wilfried) mit Verstärkung von Heiko T. und Robin von der Kickerkogge aus Rostock als Vertreter Mecklenburg-Vorpommerns vom 23.-24.03. bei der Herren-Regionalliga Nord in Berlin an. Auf vier neuen Leos maßen sich 8 Teams auf Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein sowie M-V und spielten den Aufsteiger in die 3. Bundesliga aus. Am Ende hatten die Bremen die Nase vorn und wir nehmen viel Erfahrung aus diesem Wochenende mit.

 

 

Die Sieger*innen von links: Julia, Muhammad und Parni

Tischfußballabteilung veranstaltet 3. International Table Soccer Tournament

Am 06.03.2024 veranstalte die Tischfußballabteilung der HSG unter der Leitung von Maik das 3. International Table Sorrcer Tournamenr für ausländische Studierende und Ihre Buddys. Von den 12 Teilnehmenden gewann diesmal Muhammad vor Parni und Julia. Wir danken allen und vor allem Maik und Lisa vom International Office für einen gelungenen Tischfußballabend.

 

 

Fabian Honekamp wird Deutscher Meister im U16 Einzel vor Julius Hartmann (Coesfeld, links) und Hannes Bruns (Gehlenberg, rechts)
Im U16 Doppel wurde Fabian Honekamp mit Frederik von Wysocki (Berlin) Dritter hinter Hannes Bruns und Jonas Dreyer (Gehlenberg) und dem Siegerteam Julius Hartmann (Coesfeld) und Emad Alhammoud (Telgte)
Herr Axel Schmitz von der Hochschulkommunikation war ein Garant für das Gelingen der Deutschen Meisterschaft

Fabian Honekamp erneut Deutscher Meister

Am 24. und 25.02.2024 fand in der Mensa unserer Hochschule die Deutsche Meisterschaft der Juniorinnen und Junioren im Tischfußball statt. Die 2. Stellvertreterin des Oberbürgermeisters der Hansestadt Stralsund und Verantwortliche für den Sport in der Hansestadt, Dr. Sonja Gelinek, begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Seite vom Prorektor für Studium und Lehre der Tischfußball-Hochschule Stralsund, Prof. Dr. Michael Koch, und dem Vorsitzenden der Hochschulsportgemeinschaft, Prof. Dr. Wolfgang Schikorr. Bei den Einzelwettbewerben am Samstag konnte sich HSG-Spitzenspieler Fabian Honekamp in der Altersklasse U16 durchsetzen und damit seinen Erfolg vom Vorjahr in der Altersklasse U13 wiederholen. Im U16 Doppel wurde Fabian an der Seite von Frederik von Wysocki Dritter.

Neben vielen Ehrenamtlichen der Abteilung Tischfußball engagiert sich auch Herr Axel Schmitz von der Hochschulkommunikation in besonderer Weise und sorgte mit seinen vielen Ideen und deren Umsetzungen für einen reibungslosen Ablauf der Deutschen Meisterschaft.

Ostsee Zeitung berichtet über die Tischfußballabteilung

Am 18.01.2024 schaute ein Duo der Ostsee Zeitung beim Training der Tischfußballabteilung vorbei. Trainer Wilfried und Hochschulmeisterin Tara gaben fleißig Tipps und Interviews, Vereinsmeister Rasmus und Junior Fabian standen fotogen Modell und es wurden viele Videos gedreht. Herausgekommen ist ein Bericht am 21. und eine Instagramm-Story am 27. Januar.

Wir danken der Ostsee Zeitung für die hervorragende Berichterstattung.

HSG Stralsund stellt Ranglistenerste

Fabian Honekamp gewinnt die nationale Rangliste des Deutschen Tischfußballbundes 2023 in der Altersklasse U16. Wilfried Honekamp gewinnt die internationale Rangliste in der Kategorie Senioren-Einzel. In der deutschen Rangliste des DTFB wurde er in der Kategorie Ü50 Dritter. Fabian und Vater Wilfried sind damit für die Weltmeisterschaft 2025 in Saragossa, Spanien, qualifiziert.

Vereinsmeister 2023 Rasmus (Mitte), 2. Oliver (links) und 3. Heiko (rechts), bester Junior Maximilian (vorne)
Wanderpokal des Vereinsmeisters bzw. der Vereinsmeisterin. Dank an Heiko Ehlert für die Spende und die Gravur!

Rasmus Koch erneut Vereinsmeister

Am 7. Dezember 2023 fand die 4. Vereinsmeisterschaft der Tischfußballabteilung statt. Rasmus Koch holte sich nach 2021 zum zweiten Mal den Titel, diesmal vor Oliver Lüth und Heiko Ehlert. Beste Dame war Mira Ruderisch, bester Junior Maximilian Reetz. Die Vereinsmeisterschaft wird traditionell im Offenen Einzel durchgeführt. Ein großer Dank geht an Heiko für die Spende und die Gravur des Wanderpokals für den Vereinsmeister bzw. die Vereinsmeisterin.

Landesmeisterschaft im Tischfußball-Landesleistungszentrum Stralsund
Wilfried Honekamp (rechts), Landesmeister im Herren Einzel und mit Sohn Fabian (links) im Herren Doppel
Gretel Finke (rechts), Landesmeisterin im Damen Einzel und im Damen Doppel mit Kata Schluz (links)
Jonathan Thamm (links), Landesmeister im Junioren Einzel und im Junioren Doppel mit Fabian Honekamp (rechts)
Heiko Ehlert, Landesmeister im Senioren Einzel und im Senioren Doppel mit Oliver Lüth

Tischfußball-Landesmeisterschaft 2023 in Stralsund

Am 2. Dezember 2023 fand im Tischfußball-Landesleistungszentrum Mecklenburg-Vorpommern, in der Sporthalle der Hochschule Stralsund, die Landesmeisterschaft im Tischfußball in den Einzel- und Doppel-Disziplinen der Damen, Herren, Junioren und Senioren statt. Abteilungsleiter Wilfried Honekamp begrüßte die Teilnehmer*innen in Stralsund.

Ergebnisse der Landesmeisterschaft des Tischfußballlandesverbandes Mecklenburg-Vorpommern vom 2.12.2023 in der Sporthalle der Hochschule Stralsund

Im Herren Doppel gewannen im Finale
Wilfried und Fabian Honekamp (Hochschulsportgemeinschaft Stralsund)
gegen Robin Kaiser und Heiko Trost (Kickerkogge Rostock).
Dritter wurden Etienne Doer und Stefan Lau (Kickerkogge Rostock).
Rasmus Koch und Lukas Hintzsche von der Hochschulsportgemeinschaft Stralsund wurden 7., Heiko Ehlert und Oliver Lüth wurden 8.

Landesmeister im Damen Doppel wurden Annegret Finke und Kata Schulz (Kickerkogge Rostock).
Landesmeister im Junioren Doppel wurden Jontahan Thamm und Fabian Honekamp (Hochschulsportgemeinschaft Stralsund).
Landesmeister im Senioren Doppel wurden Oliver Lüth und Heiko Ehlert (Hochschulsportgemeinschaft Stralsund).

Im Herren Einzel gewann im Finale
Wilfried Honekamp (Hochschulsportgemeinschaft Stralsund) gegen Fabian Honekamp (Hochschulsportgemeinschaft Stralsund).
Dritter wurde Etienne Doer (Kickerkogge Rostock).

Im Damen Einzel gewann im Finale
Annegret Finke gegen Kata Schulz (beide Kickerkogge Rostock).

Landesmeister im Junioren Einzel wurde Jonathan Thamm (Hochschulsportgemeinschaft Stralsund).

Im Senioren Einzel gewann im Finale
Heiko Ehlert (Hochschulsportgemeinschaft Stralsund) vor Oliver Lüth (Hochschulsportgemeinschaft Stralsund).

 

 

Tischfußball-Landesmeisterschaft in Stralsund

Am 2. Dezember 2023 findet in der Sporthalle der Hochschule Stralsund die Landesmeisterschaft im Tischfußball in den Einzel- und Doppel-Disziplinen der Damen, Herren, Junioren und Senioren statt. Einlass ist ab 10:00, die Wettbewerbe beginnen um 11:00. Zuschauer sind herzlich willkommen. Es wird aber darauf hingewiesen, dass die Halle nur mit Hallensportschuhen oder auf Socken betreten werden darf. Spielberechtigt sind alle Mitglieder des Landesverbandes. Die Mitgliedschaft kann vor Ort erworben werden. Der aktuelle Stand der Anmeldungen kann hier eingesehen werden: http://www.tifu.info/turniervoranmeldung/?turnierid=3276&ver=2

 

Hochschule Stralsund ist erste Tischfußballhochschule

Der Deutsche Tischfußballbund und die Hochschule Stralsund haben sich in einer Kooperation gegenseitige Unterstützung zugesichert. In diesem Rahmen wurde die HOST zur Tischfußballhochschule ernannt.

 

 

 

1. Vorsitzender Wolfgang Schikorr mit dem zweifachen Deutschen Meister Fabian Honekamp am neuen, von der Techniker Krankenkasse bereitgestellten Ullrich Compact
Hochschulmeisterin Tara ließ es sich nicht nehmen, Daniel am neuen Compact herauszufordern

Technikerkrankenkasse unterstützt mit Tischfußballtisch

Die TK ist bekannt für ihr Engagement bei der Unterstützung des Spitzensports. Auch die Erfolge der Tischfußballabteilung der Hochschulsportgemeinschaft Stralsund sind dabei nicht unbemerkt geblieben. Deshalb hat sich die TK Mecklenburg-Vorpommern entschieden, unseren Sport mit einem neuen Tischfußballtisch zu unterstützen. Heute wurde der Ullrich Compact geliefert, aufgebaut und gleich durch den 1. Vorsitzenden unserer HSG, Prof. Dr. Wolfgang Schikorr, mit dem zweifachen Deutschen Meister Fabian Honekamp eingeweiht. Der Ullrich Compact ist die ideale Ergänzung unserer Sportausstattung, lässt er sich doch durch seine angebauten Rollen schnell in die und aus der Halle schieben. Der Tisch wird nun regelmäßig zu den Trainingszeiten und für ausgewählte Turniere eingesetzt. Die Tischfußballabteilung bedankt sich bei Mathias Mans von der TK für die großzügige Unterstützung.

 

 

 

Neben dem normalen Training fand das zweite Ersti-Tischfußballturnier mit 17 Teinehmenden statt
Die besten des zweiten Ersti-Tischfußballturniers

Zweites Ersti-Tischfußball-Turnier

Am 21. September 2023 fand im Rahmen der Woche Ankommen und Orientieren das zweite Ersti-Tischfußballturnier an der Hochschule Stralsund statt. 17 Teilnehmer*innen kämpften dabei in 11 anstrengenden Runden um die begehrten Urkunden. Gespielt wurde mit der bewährten Komm-Kickern-App im DYP, Draw Your Partner, bei dem für jede Runde neue Partner- und Gegner*innen zugelost werden. Am Ende steht die Person vorne, die die meisten Punkte sammeln konnte. Es gewann schließlich Sim vor Jasper und JK. Die Tischfußballabteilung freut sich zukünftig auf jeden Beusch von Erstis beim Training.

 

 

 

25 Teilnehmende beim 2. International Tabel Soccer Tournament
Internationals und ihre Buddys
Die Sieger des 2. International Table Soccer Tournaments, Noah (Mitte), Alireza (re.) und Fabian (li.)

25 Teinehmende beim 2. International Table Soccer Tournament

Am 13.09. fand im Rahmen der International Welcome Week das 2. International Table Soccer Tournament für ausländische Studierende und deren Buddys statt. 25 Studierende nahmen Teil und spielten das Turnier parallel zum Training der Tischufbalabteilung. Am Ende triumphierte Noah vor Alireza und Fabian. Alle Teilnehmenden sind herzlich eingeladen, zukünftig am Training der Tischfußballabteilung teilzunehmen.

 

 

 

HSG Stralsund jetzt Tischfußballlandesleistungszentrum Mecklenburg-Vorpommern

Der Deutsche Tischfußballbund (DTFB) und der Tischfußballlandesverband Mecklenburg-Vorpommern (TLVMV) haben die Arbeit der HSG Stralsund gewürdigt und die Sporthalle der Hochschule Stralsund in Verbindung mit der Tischfußballabteilung als Nutzerin dem Status eines Landesleistungszentrums verliehen. Ausschlaggebend waren die Anzahl der Tische, die regelmäßigen Trainingszeiten, die erfolgreiche Jugendarbeit, die zahlreichen Veranstaltungen und die Offenheit für die Spielerinnen und Spieler des Landesverbandes. Wir freuen uns über diese Anerkennung.

 

 

 

Die Universität Halle ist neuer Universitätsmeister im Tischfußball 2023

Uni-Kicker-Cup an der Hochschule Stralsund

Am Sonntag, dem 18.06.2023, richtete die Hochschule Stralsund als Titelverteidigerin die inoffiziellen deutsche Hochschulmeisterschaft im Tischfußball (Uni-Kicker-Cup) aus. Der Mannschaftswettbewerb fand ab 10:00 in der noch vom Challenger vom Vortag hervorragend vorbereiteten Mensa der Hochschule statt. Studierende und Mitarbeiter*innen von Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen, die einen Bachelor und/oder Mastergrad verleihen dürfen, waren aufgefordert, als Mannschaft von 4 bis 8 Spieler*innen teilzunehmen. Die Hochschule Stralsund stellte zwei Mannschaften und holte Platz zwei und drei. Verdiente Sieger wurden die Gäste von der Universität Halle aus Sachsen-Anhalt.

 

 

 

2. Stralsunder Challenger-Turnier

In der Mensa der Hochschule wurde am 17.06.2023 das zweite Stralsunder Challenger-Turnier des Tischfußball-Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern zur Qualifikation für die deutschlandweite Rangliste des Deutschen Tischfußballbundes ausgetragen. 42 Teilnehmende, 10 mehr als beim ersten Challenger, wetteiferten um die begehrten Ranglistenpunkte bei den Damen, Herren, Senioren und Junioren im Einzel und im Doppel. Auch diesmal waren wieder zahlreiche Teams aus Berlin und Rostock sowie erstmals auch Teams aus Hannover und Hamburg angereist.

Die Hochschulsportgemeinschaft richtete das Challenger nicht nur mit großem Einsatz von vielen Engagierten aus, sondern nahm auch erfolgreich teil. So gewann Fabian Honekamp das U16-Einzel und das Doppel und übernahm damit die Spitzenposition in der DTFB-Rangliste U16. Im hochgradig besetzten Dameneinzel belegte Hochschulmeisterin Tara Stoffers einen bemerkenswerten 5. Platz. Im Doppel wurde sie mit Partnerin Mia Rohloff vierte. Bei den Senioren gewann Landesmeister Wilfried Honekamp im Einzel und im Doppel mit Partner Manuel Gallardo. Zweite im Senioren-Doppel wurden Landesmeister Oliver Lüth und Heiko Ehlert. Im Senioren-Einzel belegte Manuel Gallardo den zweiten Platz vor dem Drittplatzierten, Oliver Lüth. Im Offenen-Einzel belegte Wilfried Honekamp Platz drei.

 

 

 

Das Team der HSG Stralsund: Mia (vorne), Mira, Tara (Mitte von links nach rechts), Steffi, Maira und Anka (hinten)

2. Auftritt der HSG-Damen in der 2. Bundesliga

Vom 10. bis zum 11. Juni fand in Trier die 2. Haupt- und die Endrunde der 2. Damen-Bundesliga statt. Mit neuen Trikos wurden weitere Erfahrungen im Tischfußballmannschaftswettbewerb gesammelt.

Nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga streben die Damen nun den sofortigen Wiederaufstieg in 2024 an.

 

 

 

17 Teilnehmende kämpften um den Titel der Hochschulmeisterin bzw. des Hochschulmeisters im Tischfußball 2023
Die ersten drei wurden mit Pokalen ausgezeichnet.
Tara gewinnt vor Chris und Thorben.

Tara ist 2. offene Hochschulmeisterin im Tischfußball

Mit 17 Teilnehmer*innen fand im Rahmen des HOST-Sporttages am 8. Juni 2023 die 2. offene Hochschulmeisterschaft im Tischfußball statt. Auf 4 Tischen wurde im Turniermodus der Komm-Kickern-App mit zugelosten Partner*innen gespielt. Nach 16 Spielrunden standen mit der neuen Hochschulmeisterin Tara Stoffers, dem Zweitplatzierten Christopher Baaske und dem Drittplatzierten Newcommer, Thorben Karcher, die Gewinner*innen fest.

Trainer Wilfried Honekamp gibt über eine Videoverbindung Anleitung zur exakten Schussausführung
Maik kann das Beschriebene am dislozierten Tisch umsetzen, ohne vor Ort sein zu müssen
Das Projekt "Professionellen Trainingsunterstützung durch Videotechnik" wurde im Programm "Digital durch die Pandemie" durch die Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in Mecklenburg-Vorpommern unterstützt

Tischfußballtraining nun auch mit Videounterstützung

Tischfußball spielt man mit bis zu vier Leuten gemeinsam am Tisch. Das Training läuft allerdings etwas anders ab. Hier sind viel Eigeninitiative und Fleiß notwendig, um sich weiterzuentwickeln. Die Anleitung von Mitspielenden und vor allem Trainer*innen unterstützt diese Entwicklung. Bisher war eine solche Anleitung nur vor Ort möglich. Inspiriert durch das Programm „Digital durch die Pandemie“ der Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in Mecklenburg-Vorpommern und mit Unterstützung von Tischfußballweltmeister Thomas Haas haben wir ein Konzept zur professionellen Trainingsunterstützung durch Videotechnik erarbeitet. Das System besteht aus zwei WLAN-Kameras und zwei Stativen, die jeweils im Set am Trainingsort und am privaten Kicker aufgestellt werden können. An jeder Seite wird noch ein privater Laptop zum Videoempfang benötigt. Nun kann das Tischfußballtraining auch bei Hinderungsgründen, wie z. B. leichten Erkrankungen, Unterstützung von Angehörigen oder eben auch Einschränkungen durch zukünftige Pandemien, stattfinden. Die Tischfußballabteilung der Hochschulsportgemeinschaft dankt der Ehrenamtsstiftung MV für die finanzielle Förderung dieses Projektes.

Die Teilnehmenden der DM 2023 (Tara, Rasmus, Mia, Wilfried und Lukas)

Spieler*innen der HSG bei der DM 2023

Vom 5.-7. Mai fand in Frankfurt am Main, in der Stadt der Banken und Börsen, die Deutsche Meisterschaft im Tischfußball mit der Crème de la Crème der deutschen Kickerszene statt. Unter den knapp 400 Teilnehmern befanden sich Weltmeister der Herren und Damen, Ranglistenerste der ITSF und des DTFB sowie Gewinner der Landesmeisterschaften der Bundesländer. MV wurde vertreten von Tara, Mia, Lukas, Rasmus, Wilfried und Manuel sowie von Gretel und Kata aus Rostock. Es wurden insgesamt drei Disziplinen gespielt: Mixed Doppel, Herren/Damen sowie Senioren Doppel und Einzel. Direkt beim Mixed schafften es beide Teams aus Stralsund (Tara/Rasmus und Mia/Lukas) bis in die Endrunde. „Ich musste Rasmus zwar ab und zu mal bremsen, danach hat er dann auch vernünftig gespielt“, so Tara nach dem Mixed-Wettbewerb. Auch im Herren/Damen Doppel war leider wieder im 1/64 Finale Schluss. Wilfried und Manuel wurden hevorragende vierte im Senioren Doppel.

Für Mia, Tara, Rasmus und Lukas war die Deutsche Meisterschaft eine tolle Erfahrung. „Nach dem ITSF in Hamburg ist das hier noch mal ein ganz anderer Gipfel, den man erklimmen muss. Dieses Mal haben wir es nicht geschafft, aber das ist nicht sonderlich verwunderlich bei der Orgelsinfonie, die hier von vielen auf den Tisch gezaubert wurde“, so Lukas.

Im Einzel wurde dann der Fluch vom 1/64-Finale weiterhin bestätigt. Auch da war für alle Schluss. „Es war wunderschön hier sein zu dürfen und von den besten lernen zu dürfen, hätte ich im Einzel mal nicht vergessen, das zu spielen, was ich kann ….“, so Rasmus. „Zwar war meine 5er teilweise eine einzige Fehlfunktion aber immerhin war ich trotzdem die erste, die im Einzel ein Spiel gewonnen hat“, merkte Mia an. Im Einzel gewann Wilfried, immerhin amtierender Deutscher Vizemeister, die Vorrunde und ging als Topgesetzter in die KO-Runde. Dort war für ihn das Turnier aber bereits im ersten Spiel beendet. Trotzdem war es ein schönes Wochendende und der Dank geht an die Organisatoren, die eine runde Veranstaltung durchgeführt haben.

Rasmus und Lukas beim ITSF-Masters in Hamburg
Entspannen auf der Tribüne des St.-Pauli-Stadions

Hintschy und Rasmus beim ITSF-Masters in Hamburg

Na, da haben sich die beiden Jungs ja mal wieder in ein richtiges Abenteuer gestürzt! Nach den aufregenden großen Teamevents mit Regionalliga der Herren und Bundesliga der Damen war es wohl Zeit für eine kleine Abwechslung in Form eines Doppels, dachten sie sich wohl.
Und wo konnte man besser ein internationales Turnier mit über 70 Tischen und ca. 400 Teilnehmern spielen als in Hamburg, der Stadt der Freibeuter und der Meister der Tischkickerkunst?! Die beiden Kicker-Enthusiasten packten also ihre Taschen, schlüpften in ihre coolsten Trikots und machten sich bereit für ein Wochenende voller Action, Spannung und jeder Menge Herausforderungen im Millerntor-Stadion des FC St. Pauli.
Die ITSF-Masters in Hamburg erwarteten sie mit offenen Armen und mit harten Gegnern, die ihnen zeigen sollten, wo der Hammer hängt. Doch das ließen sich Lukas und Rasmus nicht gefallen! Mit viel Leidenschaft, Ehrgeiz und natürlich jeder Menge Glück schlugen sie sich durch die Vorrunde und schafften es bis ins 1/32 Finale. Bravo, Jungs!
Doch leider, leider war dann Schluss für sie. Die zwei Hamburger Gegner waren einfach zu stark, zu schnell und zu clever für Lukas und Rasmus. Aber hey, das gehört zum Spiel dazu! Die beiden nahmen ihre Niederlage mit Fassung und genossen den Rest des Turniers bei einer kühlen Hanseaten-Brise u. a. auf der Stadiontribüne und mit jeder Menge guter Laune.
"Ja, es war ärgerlich, in der Endrunde so rauszufliegen", sagte Rasmus. "Aber uns wurde ein Rematch beim Challenger in Stralsund versprochen. Wir werden auf jeden Fall unser Bestes geben, um unsere Niederlage wieder wettzumachen."
"Und jetzt heißt es, sich auf die Deutsche Meisterschaft in 2 Wochen vorzubereiten", fügte Lukas hinzu. "Wir werden hart trainieren und versuchen, unsere Technik und Strategie zu verbessern, um uns für die Meisterschaft optimal vorzubereiten."

Das Team der HOST mit Mira, Maira, Karl, Chris, Mia und Wilfried
Karl und Chris im Doppel
Teamstärkung auf Polaroid

Team HOST beim Silpion in Hamburg

Im zweiten Jahr in Folge machen sich Spieler der HSG-Tischfußball-Abteilung auf den Weg zu einem Abenteuer in Hamburg. Der Großteil der Teilnehmer hatte noch nie am Silpion Kicker Cup, dem größten Tischfußball-Team-Event der Welt, teilgenommen und die Vorfreude auf die neue Erfahrung war groß.  Deswegen ließen sich alle schnell von den 100 TISCHEN, 1479 Teilnehmer*innen und der Stimmung im Millerntorstadion mitnehmen
Mit viel Enthusiasmus spielten die drei Doppel (Mia/Wilfried, Karl/Chris, Maira/Mira) in den unverwechselbaren roten Trikots der Hochschulsportgemeinschaft in den Vorrunden gegen andere Tischfußball-Begeisterte. Dabei war es die Mischung aus Spieler*innen, die für lustige Momente an den Tischen standen, engen Spielausgängen und vielen Erinnerungen, auch für das Training Zuhause, die den Charme der Veranstaltung ausmachten.
Mit Freigetränken und einigen Aktionen, wie einer kostenlosen Massage oder einem Gewinnspiel für einen Tischkicker, wurde den Teilnehmenden auch zwischen den Spielen nicht langweilig. So landete das Team der HOST in ihrer Gruppe, in der auch die Gewinner der Profi-Runden und die Drittplatzierten unter den Hobby-Spieler vertreten waren, auf dem 6. Platz.
Nach einem spektakulären Feuerwerk über dem Hamburger Dom, das im Station hervorragend zu verfolgen war, zogen die Stralsunder in die Hobby-KO-Runden ein, wo sie leider in der 2. Runde gegen die Gewinner der Kategorie verloren und den 17. Platz erreichten.
"Das müssen wir unbedingt wiederholen" hieß es von der jüngsten Spielerin Mia nach dem Event, was durch ihre Kollegin Mira nur mit folgenden Worten ergänzt wurde: "So eine Atmosphäre aus Ehrgeiz und trotzdem Spaß habe ich bisher noch nicht erlebt".

 

Teamkreis bei der Regionalliga
Heiko und Wilfried im Einzel

HSG tritt erstmals in der Tischußball-Regionalliga an

Für die Regionalliga ging es am Samstag dem 25.03. früh nach Berlin. Nach einer kurzen
Wachwerd-Phase ging es auch voller Vorfreude in die Planung des Turniers. Es folgten Absprachen, wer spielt
mit wem, wie gegen welche Gegener. Schnell wurde klar, die Spiele werden hart. Zu den
Herausforderern gehörten Teams wie die Vizeweltmeister der Junioren von TFC new way Berlin und
Kickerholixx Hamburg.
Sowie wir nach mehrstündiger Fahrt ankamen, spielten wir uns auch schon an den noch freien
Tischen warm. Wenig Minuten später trafen auch unsere Mitspieler Heiko und Robin aus Rostock mit ein. Somit war unser Team auch vollzählig.
Über den Samstag wurden die ersten drei Begegnungen gestartet. Gespielt wurden 5 Doppelspiele und 2
Einzelspiele pro Begegnung. Viele Sätze und Spiele konnten wir an diesem Tag für uns entscheiden.
Leider reichte es nie, um eine komplette Begegnung zu gewinnen. Doch weder davon, noch von den
schwierig zu bespielbaren Tischen ließen wir uns runterziehen und freuten uns über jede
Erfahrung, die wir mitnehmen konnten. Zum Abschluss des Tages gingen wir noch einem Geheimtipp
nach und aßen Neapolitanische Pizza, bevor wir ins Hotel verschwanden.
Der zweite Tag lief ähnlich dem Ersten. Nur dass wir heute gegen die Teams spielten, die inzwischen die Tabelle anführten. Erstaunlicherweise konnten wir uns auch hier teilweise behaupten. Selbst gegen die unangefochtene Spitze „new way“ konnten wir einen Sieg holen.
Schluss endlich ging es für uns wieder nach Hause, voller Pläne für das Training und Vorfreude auf das
Wiedersehen auf den nächsten Turnieren. Das Regionalliga-Team der HSG bestand aus Lukas, Chris, Heiko und Wilfried verstärkt durch Heiko und Robin von der Kickerkogge Rostock.

Die Bundesliga-Damen-Mannschaft der HSG mit Mira, Steffi, Tara, Mia, Maira und Lena
Die Doppel im Bundesliga-Match gegen Hannover

HSG-Damen debütieren in der 2. Damen-Bundesliga

Am 18. März stellten 6 Frauen der Abteilung Tischfußball der Hochschulsportgemeinschaft in Hamburg ein Team für die 2. Damen-Bundesliga. Begleitet wurden sie von Coach und Abteilungsleiter Wilfried Honekamp. Um 9 Uhr am Samstag trafen sie sich im Millerntor-Stadion des FC St. Pauli zum einspielen. Das Team, bestehend aus Lena Goette, Mia Rohloff, Mira Ruderisch, Stefanie Schröder, Tara Stoffers und Maira Strutz, war sehr aufgeregt und versuchte, die Tipps vom Coach bestmöglich umzusetzen. Im ersten Spiel gegen die Hannoverkicker zeigte sich, dass Mia und Mira dies am besten hinbekamen. Der erste Satz des Tages war gewonnen.
Am Sonntag startete der Tag mit einem Spiel gegen den 1. TFC Berlin. Gegen den TFV München stellte sich den Spielerinnen dann die Herausforderung, auf einem anderen Tisch, dem Ullrich proSport, zu spielen. Diesen hatten sie, auch im Training, noch nie gespielt. Die Umstellung gelang aber relativ schnell, doch der Gegner hatte diesen Tisch einfach gemeistert.
Das Wochenende über wurden 7 Spieltage gespielt. Das bedeutet, dass das Stralsunder Team gegen 6 verschiedene Gegner spielen durfte und es an einem Spieltag ein Freilos gab.
Im Laufe der Tage fielen immer mehr Tore, leider auch für die Gegner und so gelang es dem Stralsunder Team leider nicht, ein Spiel für sich zu entscheiden. Doch anstatt dass die Spielerinnen niedergeschlagen waren, weckte dies nur ihren Ansporn, weiter zu trainieren und noch besser zu werden. Schließlich wird es im Juni die Rückrunde geben.
Im Allgemeinen lässt sich zusammenfassen, dass es sehr viele knappe Spiele gab, in denen die Gegner ins Schwitzen kamen, aber geren Können überstieg das der Stralsunder.   
„Es war ein sehr schönes und erfolgreiches Wochenende. Auch wenn wir kein Spiel gewonnen haben, so haben wir doch an Erfahrung gewonnen. Und was vor allem wichtig ist: wir hatten alle ein spaßiges Wochenende und haben wunderbare Leute kennenlernen dürfen. Wir freuen uns auf Trier und werden bis dahin fleißig weiter trainieren“, so eine zusammenfassende Aussage des Teams.

Uni-Kicker-Cup an der Hochschule Stralsund

Am Sonntag, dem 18.06.2023, ist die Hochschule Stralsund als Titelverteidigerin Gastgeberin der inoffiziellen deutschen Hochschulmeisterschaft im Tischfußball (Uni-Kicker-Cup). Der Mannschaftswettbewerb findet ab 10:00 in der Mensa der Hochschule statt. Studierende und Mitarbeiter*innen von Universitäten, Hochschulen und Fachhochschule, die einen Bachelor und/oder Mastergrad verleihen dürfen, sind aufgefordert, sich umgehend als Mannschaft von 4 bis 8 Spieler*innen unter tischfussball@hochschule-stralsund.de anzumelden. Für freuen uns auf einen spannenden Wettkampf.

 

 

 

Die Mensa war der ideale Austragungsort für das Challenger
In zahlreichen Kategorien wurde um Ranglistenpunkte und Pokale gekämpft
Alle Sieger im Senioren-Einzel kamen von der HSG Stralsund, Wilfried Honekamp (Mitte) vor Manuel Gallardo (links) und Oliver Lüth (rechts)
Erfolgreiche Juniorinnen und Junioren

1. Stralsunder Challenger-Turnier

In der Mensa der Hochschule wurde am 11.03.2023 das erste Stralsunder Challenger-Turnier des Tischfußball-Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern zur Qualifikation für die deutschlandweite Rangliste des Deutschen Tischfußballbundes ausgetragen. 32 Teilnehmende wetteiferten um die begehrten Ranglistenpunkte bei den Damen, Herren, Senioren und Junioren im Einzel und im Doppel. Neben dem Vizeweltmeister Justus Aust (Berlin) und dem Deutschen Meister Fabian Honekamp (Stralsund) waren auch Teams aus Berlin und Rostock angereist. Für die Stralsunder Junioren Ben Malkmus und Christopher Lüth sowie Finn und Ron Mälzer war es das erste Turnier überhaupt.

Die Hochschulsportgemeinschaft richtete das Challenger nicht nur mit großem Einsatz von vielen Engagierten aus, sondern nahm auch erfolgreich teil. So gewannen Fabian und Sabrina Honekamp das U16-Doppel. Im Einzel gewann Fabian vor Sabrina. Im Dameneinzel gewann Maira Struntz mit Partnerin Julia Steinhorst (Berlin) und belegte im Einzel hinter ihr Platz zwei. Dritte wurde Mia Rohloff. Diese wurde mit Partnerin Mira Ruderisch zweite im Damen-Doppel. Bei den Senioren gewann Landesmeister Wilfried Honekamp im Einzel und im Doppel mit Partner Manuel Gallardo. Zweite im Senioren-Doppel wurden Landesmeister Oliver Lüth mit Partner Heiko Ehlert. Im Senioren-Einzel belegte Manuel Gallardo den zweiten Platz vor dem Drittplatzierten, Oliver Lüth. Im Offenen-Einzel belegte Wilfried Honekamp Platz zwei vor Vizeweltmeister Justus Aust und hinter dem verdienten Sieger Leif Christoph (beide Berlin).

Der Lohn ist eine gute Ranglistenplatzierung. Fabian Honekamp führt nun die Deutsche Rangliste U16 an. Seine Schwester Sabrina ist Dritte. Vater Wilfried ist nun Zweiter bei den Senioren vor Manuel Gallardo. Bei den Damen ist Maira Strutz derzeit Sechste und Maxi Lüth ist bei den Junioren U13 Siebter.

Die Mensa der Hochschule erwies sich als ideale Räumlichkeit für ein solches Turnier sodass das Challenger eine sehr gute Generalprobe für das folgende am 17.06. und die Deutsche Hochschulmeisterschaft am 18.6. war.

 

 

 

Alle 8 Tische waren voll besetzt.
Bei einem spannenden Spiel versammelten sich viele Zuschauende um den Tisch
Die stolzen Sieger*innen des 1. International Table Football Tournaments

Volles Haus beim International Table Football Tournament

Am 08.03.2023 führte die Tischfußballabteilung im Rahmen der International Welcome Week das erste International Table Football Tournament für internationale Studierende und deren Supporter durch. An allen 8 Tischfußballtischen wetteiferten die Teilnehmenden zwei Stunden lang im Monster-DYP um die von der Hochschulkommunikation bereitgestellten Preise. Auf dem Siegertreppchen standen Lukas als Gewinner vor Ameer und Sophie. Auf den Plätzen folgten Chintan, Isaac und Leonardo. Die Tischfußballabteilung lädt alle ein, auch zukünftig mittwochs und donnerstags von 18:00-20:00 am Training teilzunehmen.

 

.

Der Deutsche Meister 2023 im Junioren Einzel Fabian Honekamp (Mitte), Vizemeister Emad Alhammoud (links) und die Dritte, Aylin Rascho (rechts)
Die Deutschen Meister 2023 im Junioren Doppel Fabian Honekamp und Frieda Reigardt (Mitte), Vizemeister Faruk Rascho und Emad Alhammoud (links) und die Dritten, Narin und Aylin Rascho (rechts)

Fabian Honekamp ist zweifacher Deutscher Meister

Bei der Deutschen Meisterschaft der Juniorinnen und Junioren am 11. und 12.02.2023 in Oeversee bei Flensburg wurde Fabian Deutscher Meister im Junioren Einzel und mit Doppelpartnerin Frieda Reigardt Deutscher Meister im Junioren Doppel. Im Einzel gewann Fabian alle Vorrundenspiele und setzte sich im Halbfinale gegen die spätere Dritte, Aylin Rascho aus Telgte in Nordrhein-Westfalen, durch. Im Final gewann er souverän gegen Emad Alhammoud, ebenfalls aus Telgte.

Auch im Doppel ging es für Frieda und Fabian als Erstgesetzte nach der Vorrunde ins Halbfinale, das gegen die stark spielenden Berliner Kolja König und Oskar Hofmann im dritten Satz bei 2:4 bereits verloren schien. Nach starker Defensive, konzentrierten Abschlüssen und einem letzten Tor von Frieda aus der Abwehr, wurde aber doch das Finale gegen Faruk Rascho und Emad Alhammoud aus Telgte erreicht. Dort ging der erste Satz mit 5:4 knapp an Frida und Fabian. Nach verlorenem 2. Satz drehten die beiden im Dritten auf und wurden verdient Deutsche Meister im Doppel. Neben den Betreuern und Zuschauern in der Halle verfolgten erstmalig auch rund 100 Zuschauer die Finalspiele auf der Streamingplattform Twitch (Einzel, Doppel).

Die Tischfußballabteilung gratuliert dem zweifachen Deutschen Meister Fabian Honekamp!

Die neuen DTFL-konformen Trikots der Tischfußballabteilung

Neue Trikots für die Teilnahme an der Damenbundesliga und der Herrenregionalliga

Die Deutsche Tischfußballliga (DTFL) des Deutschen Tischfußballbundes (DTFB) ist Ausrichter der Bundes- und Regionalligen der Damen und Herren. Für Mannschaften ist eine einheitliche Sportbekleidung mit dem Logo der DTFL obligatorisch. Für die erstmalige Teilnahme an der 2. Damenbundesliga und der Herrenregionalliga hat die Tischfußballabteilung neue Trikots angeschafft, die bei einem Trainingsmatch am Bonzini einweiht wurden.

Das Stralsunder Doppel spielt im Einzel gegeneinander
Mira (in rot) im Doppel gegen Rasmus und Tara

Erstes Challenger für Tischfußballer*innen der HSG in Berlin

Am Wochenende sind 3 Student*innen nach Berlin aufgebrochen, um dort beim 1. Berliner Challenger-Turnier Punkte für die deutsche Tischfußball-Rangliste des DTFB zu sammeln. Dies war das erste große Turnier mit über 120 Teilnehmern ohne ihren Trainer.

Am Samstag ging es für unser Mixed-Doppel Tara Stoffers und Rasmus Koch in der Tante Käte los. Nach einer Eingewöhnungszeit auf den Tischen gewannen sie ihren 1. Satz im 3. Spiel und gewannen dann im Anschluss direkt ihr erstes Spiel. Am Ende mussten sie sich in einem spannenden 1/8 Finale aber doch zwei Potsdamern geschlagen geben.

Am Sonntag kam für die Einzel Disziplin noch Mira Ruderisch dazu. Rasmus hatte eine spannende Vorrunde mit Gegnern aus ganz Deutschland. Dabei war der Ehemalige Lademeister aus MV, Spieler*innen aus Braunschweig und Hamburg und auch der Deutsche Junioren-Meister und WM-Vierte aus Berlin. Schluss war leider auch wieder im 1/8 finale.

Tara musste nach einer souveränen Vorrunde gegen den Ex-Landesmeister MV im 1/8 den Kürzeren ziehen.

Mira hat trotz der Tatsache, dass sie von den Dreien am kürzesten dabei ist, ihre Gegner schwitzen lassen und es ihnen nicht leicht gemacht. Unter anderem verlor sie gegen den am Ende Zweitplatzierten und den 1/8-Finalgegner von Rasmus.

"Es war ein wunderbares Wochenende. Vielen Dank an die Veranstalter und die Besitzer der Tante Käthe, auf deren Turnieren wir nicht nur viele talentierte und aufgeschlossene Menschen kennengelernt haben, die hoffentlich unseren Einladungen zu Challenger-Turnieren in Stralsund folgen werden, sondern ebenso viel über uns und unsere Spielweise", resümierte Tara.

HSG Stralsund startet in der 2. Damen-Bundesliga und der Herren-Regionalliga Nord

Mit den Team-Captains Tara Stoffers und Maik Focke startet die Tischfußballabteilung der HSG im Jahr 2023 in der 2. Damen-Bundesliga und der Herren-Regionalliga Nord. Die 2. Damen-Bundesliga spielt die Vorrunde am 18.-19.03. in Hamburg und die Hauptrunde am 10.-11.06. in Trier. Der Mannschaftswettbewerb der Herren-Regionalliga Nord wird am 25.-26.03.in Berlin stattfinden. Die Tischfußballabteilung wünscht den Teams in ihrer ersten Saison viel Erfolg aber vor allem viel Spaß.

DTFB Challenger-Turniere in Stralsund

Für den 11.03. und den 17.06.2023 sind Challengerturniere zur Qualifikation für die Rangliste des Deutschen Tischfußballbundes (DTFB) in der Mensa (11.03.) und der Sporthalle (17.06.) der Hochschule Stralsund in den Einzel- und Doppel-Disziplinen der Damen, Herren, Junioren und Senioren geplant. Anmeldungen sind ab sofort unter vorstand@tlvmv.de möglich.

Einlass ist ab 10:30, die Wettbewerbe beginnen um 11:30. Zuschauer sind herzlich willkommen. Es wird aber darauf hingewiesen, dass die Halle nur mit Hallensportschuhen oder auf Socken betreten werden darf. Spielberechtigt sind alle Mitglieder des DTFB mit C-Lizenz. Die Mitglieder der im TLVMV organisierten Vereine können die Lizenz vor Ort erwerben. 

In sieben Vorrunden wurde um den Einzug ins Halbfinale gekämpft
Bei der Vereinsmeisterschaft wurden die begehrten Pokale im Offenen Einzel ausgespielt
Der neue Vereinsmeister Lennart Apitz (Mitte) neben dem Vizemeister Heiko Ehlert (links) und dem alten Vereinsmeister und neuem 3., Rasmus Koch (rechts)

Lennart Apitz nun endlich Vereinsmeister

Am 15. Dezember 2022 fand die 3. Vereinsmeisterschaft der Tischfußballabteilung statt. Nach drei Jahren hartem Training, vielen zweiten Plätzen sowie Siegen bei der Universitätsmeisterschaft, dem Komm-Kickern-Regionalturnier Berlin und der offenen Hochschulmeisterschaft gelang es Spitzenspieler Lennart Apitz nun endlich auch, den Vereinsthron zu besteigen. Im Finale gewann Lennart gegen Neumitglied Heiko Ehlert, den wir in unserer Abteilung herzlich begrüßen. Dritter wurde Ex-Vereinsmeister Rasmus Koch, der Oliver Lüth in einem spanenden Spiel um Platz 3 im entscheidenden dritten Satz niederrang. Der einzige Junior im Feld, Maxi Lüth, erreichte einen hervorragenden 8. Platz und brachte manchen etablierten Spieler an den Rand einer Niederlage. Die Vereinsmeisterschaft wird traditionell im Offenen Einzel durchgeführt.

Die ersten 10 Plätze der Vereinsmeisterschaft erreichten:

1. Lennart Apitz
2. Heiko Ehlert
3. Rasmus Koch
4. Oliver Lüth
5. Christopher Baaske
6. Tara Stoffers
7. Daniel Hoffmann
8. Maxi Lüth
9. Mia Rohloff
10. Martin Morgenstern

 

 

Sportkoordinatorin Martina Menzel begrüßt die Teilnehmer*innen
Die Sieger im Herren Doppel (v. l.): Robin Kaiser und Heiko Trost, Fabian und Wilfried Honekamp sowie Oliver Loebnitz und Carsten Conrady
Spannendes Finale im Damen Doppel zwischen Tara Stoffer mit Cintia Castaños San Andres (links) und Ariane Doer mit Annegret Finke
Landesmeisterinnen im Damen Doppel: Annegret Finke und Ariane Doer
Landesmeister im Senioren Doppel wurden Wilfried Honekamp und Oliver Lüth
Maxi Lüth und Fabian Honekamp wurden Landesmeister im Junioren Doppel
Die Sieger im Herren Einzel (v. l.): Oliver Loebnitz, Wilfried Honekamp und Marcus Radtke
Die Siegerinnen im Damen Einzel (v. l.): Tara Stoffers, Annegret Finke und Maira Strutz
Landesmeister im Junioren Einzel wurde Maurice Fischer
Erfolgreiche Teilnehmer*innen der Landesmeisterschaft
Auch der AStA-Vorsitzende Paul Kunze überzeugte sich vom Niveau der Wettkämpfe. Die Spieler*innen bedanken sich bei ihm für die Unterstützung bei der Verpflegungsbeschaffung.

Tischfußball-Landesmeisterschaft in Stralsund

Am 10. Dezember 2022 fand in der Sporthalle der Hochschule Stralsund die Landesmeisterschaft im Tischfußball in den Einzel- und Doppel-Disziplinen der Damen, Herren, Junioren und Senioren statt. Sportkoordinatorin Martina Menzel begrüßte die Teilnehmer*innen in Stralsund.

Ergebnisse der Landesmeisterschaft des Tischfußballlandesverbandes Mecklenburg-Vorpommern vom 10.12.2022 in der Sporthalle der Hochschule Stralsund

Im Herren Doppel gewannen im Finale
Wilfried und Fabian Honekamp (Hochschulsportgemeinschaft Stralsund)
gegen Robin Kaiser und Heiko Trost (Kickerkogge Rostock).
Dritter wurden Carsten Conrady und Oliver Loebnitz (Kickerkogge Rostock).
Lennart Apitz und Christopher Baaske von der Hochschulsportgemeinschaft Stralsund erreichten einen hervorragenden 4. Platz.

Im Damen Doppel gewannen im Finale
Annegret Finke und Ariane Doer (Kickerkogge Rostock) gegen Tara Stoffers und Cintia Castaños San Andres (Hochschulsportgemeinschaft Stralsund).

Landesmeister im Junioren Doppel wurden Maxi Lüth und Fabian Honekamp (Hochschulsportgemeinschaft Stralsund).
Landesmeister im Senioren Doppel wurden Oliver Lüth und Wilfried Honekamp (Hochschulsportgemeinschaft Stralsund).

Im Herren Einzel gewann im Finale
Wilfried Honekamp (Hochschulsportgemeinschaft Stralsund) gegen Oliver Loebnitz (Kickerkogge Rostock).
Dritter wurde Marcus Radtke (Kickerkogge Rostock).

Im Damen Einzel gewann im Finale
Annegret Finke (Kickerkogge Rostock) gegen Tara Stoffers (Hochschulsportgemeinschaft Stralsund).
Dritte wurde Maira Strutz (Hochschulsportgemeinschhaft Stralsund).

Im Junioren Einzel gewann im Finale
Maurice Fischer (Kickerkogge Rostock) gegen Fabian Honekamp (Hochschulsportgemeinschaft Stralsund).
Dritter wurde Maxi Lüth (Hochschulsportgemeinschaft Stralsund).

Im Senioren Einzel gewann im Finale
Wilfried Honekamp (Hochschulsportgemeinschhaft Stralsund) vor Oliver Lüth (Hochschulsportgemeinschaft Stralsund).

 

 

Tischfußball-Landesmeisterschaft in Stralsund

Am 10. Dezember 2022 findet in der Sporthalle der Hochschule Stralsund die Landesmeisterschaft im Tischfußball in den Einzel- und Doppel-Disziplinen der Damen, Herren, Junioren und Senioren statt. Einlass ist ab 11:00, die Wettbewerbe beginnen um 12:00. Zuschauer sind herzlich willkommen. Es wird aber darauf hingewiesen, dass die Halle nur mit Hallensportschuhen oder auf Socken betreten werden darf. Spielberechtigt sind alle Mitglieder des Landesverbandes. Die Mitgliedschaft kann vor Ort erworben werden. Der aktuelle Stand der Anmeldungen kann hier eingesehen werden: http://www.tifu.info/turniervoranmeldung/?turnierid=3276&ver=2

 

16 Teilnehmer*innen kämpften um die Kicker-Krone der Region Berlin
Sieger im Komm-Kickern-Regionalfinale Berlin: Lennart Apitz (links) und Felix Trömer (rechts)

Komm-Kickern-Abschlussturnier der Region Berlin in Stralsund

Am 15. Oktober fanden sich 16 Tischfußball-Spieler*innen für das Abschlussturnier der Serie Komm-Kickern der Region Berlin in der Sporthalle der Hochschule Stralsund ein, um die beiden Sieger 2022 zu ermitteln. Ein Jahr lang wurden Punkte gesammelt. Die Tischfußballabteilung der Hochschule Stralsund führte insgesamt 35 Turniere durch und war damit die fleißigste Community in Deutschland. Dementsprechend kommen 8 der Top Ten der Rangliste für Deutschland aus Stralsund. In der Region Berlin waren es sogar 43 von 50. Da bot es sich an, das Finale auch in Stralsund durchzuführen. Von 14 bis 18:00 wurden 24 Runden gespielt. Am Ende standen mit Lennart Apitz von der HSG und Felix Trömer aus Greifswald die Sieger fest. Zweite wurden Felix Gellert aus Greifswald und Rasmus Koch (HSG) vor Fabian Flöter aus Greifswald und Dastin Twardokus aus Stralsund.

 

Diesmal wurde es nichts mit dem Rekord

Hochschule Stralsund beteiligt sich erneut am Komm-Kickern-Weltrekordversuch

Dass nicht jeder Versuch auch funktioniert, musste die weltweite Komm-Kickern-Community vom 23. bis zum 24. September 2022 erfahren. 24 Stunden lang versuchten die Spieler*innen das größte verteilte Tischfußball-Turnier der Welt zu veranstalten. Auch die Hochschule Stralsund beteiligte sich mit 19 Spieler*innen. Beim im letzten Jahr mit 1906 Spieler*innen und 167 Locations aufgestellten Rekord waren es nur 6 Teilnehmer*innen aus Stralsund. Leider wurde es nichts mit dem Rekord. 2022 nahmen trotz der großen Unterstütung der Hochschulsportgemeinschaft nur 989 Spieler*innen an 98 Locations teil. Wir freuen uns trotzdem auf den nächsten Rekordversuch in 2023. 

 

Die Erstsemester zu Besuch bei der Tischfußballabteilung
Die stolzen Gewinner*innen des Ersti-Turniers 2022, Lincoln (Mitte), Tim (links) und Ronja (rechts)

Tischfußball-Abteilung veranstaltet erstes Ersti-Turnier

Am 22. September 2022 fand im Rahmen der Woche Ankommen und Orientieren das erste Ersti-Tischfußballturnier an der Hochschule Stralsund statt. 20 Teilnehmer*innen kämpften in 10 anstrengenden Runden um die begehrten Pokale. Gespielt wurde dabei mit der bewährten Komm-Kickern-App im DYP, Draw Your Partner, bei dem für jede Runde neue Partner- und Gegner*innen zugelost werden. Am Ende steht die Person vorne, die die meisten Punkte sammeln konnte. Es gewann schließlich Lincoln vor Tim und Ronja. Die Tischfußballabteilung freut sich zukünftig auf jeden Beusch von Erstis beim Training.

 

Für die Hochschule Stralsund traten an: (v. l.) Lukas Hintzsche, Rasmus Koch, Wilfried Honekamp, Lennart Apitz, Maik Focke und Tara Stoffers

Hochschule Stralsund neuer Deutscher Universitätsmeister im Tischfußball

Am 30. Juni 2022 fand im Rahmen des Silpion Kicker Cups, dem größten jährlichen Tischfußballturniers der Welt, in diesem Jahr mit 1.221 Teilnehmenden, in Hamburg der Uni Kicker Cup des Deutschen Tischfußballbundes (DTFB) statt. Bereits zum 7. Mal maßen sich hier die besten Teams deutscher Hochschulen und Berufsakademien. Gespielt wurde diesmal in 4 Sätzen im sogenannten Race-Modus, bei dem jeder Satz bis 5 weitere Punkte gespielt wird und so jedes Team auch einen großen Rückstand aufholen kann. In einem spannenden Finale bezwang das Team der HOST die Vertretung der Universität Hamburg mit 18:20.

Lennart Apitz und Maik Focke hatten unser Team mit 5:3 in Führung gebracht. Die Hamburger holten aber auf und gewannen den zweiten Satz gegen Rasmus Koch und Wilfried Honekamp mit 10:9. Lukas Hintzsche und Lennart Apitz zogen dann auf 15:12 davon, sodass Wilfried Honekamp und Tara Stoffers den Titel nach Stralsund holen konnten.

Für Bundesligaspieler und Tischfußalltrainer Wilfried Honekamp war es bereits der zweite Uni-DM-Titel. Schon 2013 gewann er die erste Uni-DM mit der Hochschule Zittau/Görlitz. Die Tischfußballabteilung unserer Hochschulsportgemeinschaft wurde 2019 gegründet und Abteilungsleiter Wilfried Honekamp gab das Ziel aus, „langfristig mit einer Mannschaft an den Deutschen Universitätsmeisterschaften teilnehmen“ zu wollen. Dass es bei der ersten Teilnahme gleich zum Titel reichte, begeisterte auch die anderen Mitglieder der Abteilung, die am WhatsApp-Chat mitfieberten.

 

Hochschulsportgemeinschaft veranstalte die 1. offene Hochschulmeisterschaft im Tischfußball

Mit 20 Teilnehmer*innen fand im Rahmen des HOST-Sporttages am 30. Juni 2022 die 1. offene Hochschulmeisterschaft im Tischfußball statt. Auf 7 Tischen wurde im Turniermodus der Komm-Kickern-App mit zugelosten Partner*innen gespielt. Nach 17 Spielrunden standen mit dem neuen Hochschulmeister Lennart Apitz, dem Zweitplatzierten Oliver Lüth und dem Drittplatzierten Fabian Flöter aus Greifswald die Gewinner fest.

 

Der neue Vereinsmeister Rasmus (Mitte) strahlt mit seinen Rivalen Lennart (li) und Lukas (re) um die Wette

Tischfußballer küren zweiten Vereinsmeister

Am 02.12.2021 veranstaltete die Tischfußballabteilung ihre zweite Vereinsmeisterschaft.

Sieger wurde in einem überraschenden Finale im letzten Ball Rasmus Koch vor Lennart Apitz. Im kleinen Finale setzte sich Lukas Hintzsche gegen Maik Focke durch.

 

Hochschulsportgemeinschaft Stralsund nimmt am Komm-Kickern-Weltrekord teil

Die Tischfußballabteilung war am 26. August 2021 Teil des offiziell bestätigt größten verteilten Tischfußballturniers der Welt.

 

Tischfußballer küren 2019 ersten Vereinsmeister

Am 19.12.2019 veranstaltete die Tischfußballabteilung ihre erste Vereinsmeisterschaft. 

Sieger wurde in einem spannenden Finale Johannes Schleiss vor Lennart Apitz. Im kleinen Finale setzte sich im letzten Ball Karl Alexy vor Lukas Hintzsche durch.