STeP

Stralsunder Tagungen für erfolgreiche Partnerschaften

Über STeP

Kompetenzen, die sich ergänzen

STeP ist eine Initiative, die im Jahr 1998 von den Professoren Auerbach, Czenskowsky und Zdrowomyslaw in Kooperation mit dem Stralsunder Mittelstandsverein e.V. und der Wirtschaftsförderung der Hansestadt Stralsund ins Leben gerufen wurde.

Das Fachwissen der Studierenden und Professoren trifft auf aktuelle betriebswirtschaftliche Probleme und Herausforderungen. Durch einen intensiven Erfahrungsaustausch und Know-how-Transfer werden konkrete Lösungsansätze entwickelt. Im Rahmen der  Zusammenarbeit sind spannende und wegweisende Projekte - wie die Entwicklung eines Leitbildes, die Initiierung der Stadtmarke oder die Umsetzung modernes Managementtechniken in den Unternehmen - initiiert und bis zur Umsetzung begleitet worden.

 

Mission und Vision

Durch Zusammenarbeit engagierter Akteure werden die Potenziale der Hansestadt Stralsund und der Region Vorpommern entwickelt, um im nationalen und internationalen und Standortwettbewerb Herausforderungen meistern und Chancen erfolgreich ergreifen zu können. Studentinnen und Studenten tragen Verantwortung für das Projektmanagement. So gewinnen sie bereits während des Studiums einen Einblick in die Praxis.

Wir engagieren uns für ein starkes Vorpommern, in es sich gut leben lässt und das Menschen Perspektiven für ihre berufliche Zukunft und Karriere bietet.

 

STeP und Studium

Das STeP-Projekt versteht sich als ein Dachprojekt zur Bearbeitung von Lehr- oder Forschungsprojekten mit regionalem Bezug. Es ist mit den Events STeP-Unternehmer-Kongress und STeP-Grillparty mehr als ein Seminar an der Hochschule Stralsund. Es ist wohl einzigartig in der deutschen Hochschullandschaft. Studierende der Betriebswirtschaftslehre bereiten unter Begleitung von Professoren gemeinsam mit Unternehmern und dem Amt für Wirtschaftsförderung der Hansestadt Stralsund die jährlich stattfindenden Events vor. Planung, Umsetzung und Nachbereitung der beiden Events liegen in studentischer Regie.

 

Folgen Sie STeP auf Facebook

Folgen Sie dem Link, und Sie sehen uns auf Facebook! 

STeP - Themen und Projekte

Regionale Akteure - globales Denken

STeP ist der Inkubator für praxisorientierte studentische Projekte, Bachelor- und Masterarbeiten sowie anwendungsorientierte betriebswirtschaftliche Forschung im interdisziplinären Verbund. 

Über aktuelle Projekte und Möglichkeiten des Mitmachens finden Sie an dieser Stelle bald mehr.

Studentisches Projektteam

Anna Lindner befindet sich im 1. Mastersemester an der Hochschule Stralsund im Fachbereich Wirtschaft.

Motivation für das Projekt: Ein trockenes Studium?! Das STeP-Projekt beweist das Gegenteil. Hier bekomme ich die Möglichkeit, kreativ zu sein und gemeinsam im Team ein spannendes Thema umzusetzen. Die Kooperation von Studenten, Hochschule, der Stadt Stralsund und den Unternehmern der Region macht das Ganze zu einer wertvollen Erfahrung, die mir auf meiner beruflichen Laufbahn weiterhelfen wird.

Florian Brandt befindet sich im 5.Semester an der Hochschule Stralsund im Fachbereich Wirtschaft.

Meine Motivation für das Projekt:

Das STeP Projekt bietet die Möglichkeit, theoretisch erlerntes Wissen noch während des Studiums praktisch anzuwenden und dabei Erfahrung zu sammeln. Gleichzeitig bietet es eine hervorragende Möglichkeit, Kontakte in der Wirtschaft zu knüpfen, die den Einstieg in das Berufsleben erleichtern können.

Gerriet Wellmann befindet sich im im 5. Semester BWL an der Hochschule Stralsund im Fachbereich Wirtschaft.

Meine Motivation für das Projekt:

Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung habe ich mich für die Teilnahme am STeP Projekt entschieden. Eine Plattform um einen Austausch zu schaffen und dabei zu helfen, Betriebe aus unserer Region zu vernetzten und zu stärken, empfinde ich als essenziell. Zusätzlich erfahre ich praktische Informationen aus verschiedenen     Branchen um mein theoretisches Wissen aus dem Hochschulalltag zu ergänzen und dieses anzuwenden.  In dem Projekt habe ich die Möglichkeit, mich in einem Team einzubringen und die Chance bei einem einzigartigen Event mitzuwirken.

 

Agneta Martens befindet sich im 3.Semester an der Hochschule Stralsund im Fachbereich Wirtschaft.

Meine Motivation für das Projekt:

Im studentische SteP Team dürfte ich in den letzen Jahren schon den Vorgang der Planung und Organisation eines solchen Events von Anfang bis zum Ende nachzuvollziehen und dieses jähr begleite ich es als stellvertretende Projektleiterin. Außerdem liegt es mir besonders am Herzen, dass unsere Region wirtschaftlich noch weiter nach vorn gebracht wird und es ist sehr motivierend daran mitwirken zu dürfen.

Matthias Riewe befindet sich im 2. Master Semester an der Hochschule Stralsund im Fachbereich Maschinenbau.

Meine Motivation für das Projekt:

In den letzten Jahren war ich Teil des studentische Projektteams und dieses Jahr möchte ich mit Rat und Tat dem neuen Team zur Seite stehen. Für mich ist das STeP-Projekt vor allem die Möglichkeit, mich in die Entwicklung der Region einzubringen. Als Neubrandenburger kenne ich die Probleme Vorpommerns und das Projekt bietet die einmalige Chance Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft voran zu treiben.

Henk Reinhardt befindet sich im im 5. Semester BWL an der Hochschule Stralsund im Fachbereich Wirtschaft.

Meine Motivation für das Projekt:

Das STeP-Projekt gibt mir die Möglichkeit meine erlernten Kenntnisse im Studium praktisch anzuwenden. Es ist ein großer Anreiz Nachhaltig für die Region in MV etwas auf die Beine zu stellen um die Zukunft des Landes mit zu gestalten. Durch diese besondere Herausforderung habe ich die Chance erste Praxiserfahrungen zu sammeln.

Henning Kamphues befindet sich im 2. Semester des Masterstudienganges Management von kleinen und mittleren Unternehmen im Fachbereich Wirtschaft.

Meine Motivation für das Projekt:

Da ich in Stralsund aufgewachsen bin, habe ich ein besonderes Interesse am Fortschritt der Region. Durch die Zusammenarbeit von regionalen Unternehmen und der Hochschule bietet das STeP-Projekt eine einzigartige Möglichkeit die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt und Vorpommern voranzutreiben.

Janik Reimler befindet sich im 5. Semster Betriebswirtschaftslehre 
Meine Motivation für das Projekt: 

Da mein Studium hauptsächlich theoretischer Natur ist, sehe ich die Organisation des STeP-Kongresses als Chance, gelernte betriebswirtschaftliche Konzepte kreativ umzusetzen und auf ihren praktischen Nutzen zu überprüfen. Ferner denke ich, dass es ein spannendes Projekt wird, bei welchem der eigene Wissensfundus nur erweitert werden kann.

Johannes Conrads befindet sich im 5. Semester BWL an der Hochschule Stralsund im Fachbereich Wirtschaft.

Meine Motivation für das Projekt: 

Da ich in diesem Jahr als Gast am Step Kongress teilnehmen durfte -welcher mir sehr gefallen hat- wollte ich nun selbst Teil des Teams werden, welches dieses spannende Projekt auf die Beine stellt.

Laura Mackel befindet sich im 1. Semester KMU an der Hochschule Stralsund im Fachbereich Wirtschaft.

Meine Motivation für das Projekt:

Ich habe mich entschieden, am STeP-Projekt mitzuwirken, um mein theoretisch erworbenes Wissen aus dem Studium in der Praxis anzuwenden. Gleichzeitig freut es mich, einen Beitrag zur Förderung der regionalen Wirtschaft zu leisten. Die Teilnahme ist zudem eine gute Chance, Erfahrungen und Kontakte für das spätere Berufsleben zu sammeln.

Nikolai Sekula befindet sich im im 5. Semester BWL an der Hochschule Stralsund im Fachbereich Wirtschaft.

Meine Motivation für das Projekt:

Ich studiere nun seit mehr als 2 Jahren in unserer schönen Hansestadt , welche ich sehr lieben gelernt habe. Trotzdem fällt mir immer wieder auf wie wenig Bezug man doch eigentlich zu dieser hat. Durch mein Studium lerne ich die theoretischen Seiten der Betriebswirtschaft sehr gut kennen. Mit dem Organisieren des STeP-Kongress ist es mir nun möglich , dieses erlernte Wissen in die Praxis umzusetzen und mich gleichzeitig noch mit der Stadt , ihren Strukturen und Unternehmern aller Art auseinanderzusetzen. Die Region hat sehr viel ungenutztes Potenzial in meinen Augen , welches wir mit Hilfe eines solches Kongresses auch anderen aufzeigen können und auch müssen.

Sophia Dussler befindet sich im 1. Mastersemester an der Hochschule Stralsund im Fachbereich Wirtschaft.

Meine Motivation für das Projekt:

Die STeP-Tagung gibt mir die Möglichkeit mich weiterzuentwickeln und die im Studium erlernten Fähigkeiten einzubringen. Aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen bei der Organisation diverser Seminare und Events freue ich mich auf die neue Herausforderung eine Tagung zu organisieren und ein Teil des studentischen STeP-Teams 2019 zu sein.

 

Svenja Münch befindet sich im 1. Semester KMU an der Hochschule Stralsund im Fachbereich Wirtschaft.

Meine Motivation für das Projekt:

Durch meine Erfahrung als ehemaliges Vorstandsmitglied in der SUS e.V. und meinem abgeschlossenem Bachelor Studium in Betriebswirtschaftslehre besitze ich nicht nur Kenntnisse in Organisation und Teamfähigkeit sondern auch in Event- und Personalmanagement. Der STeP Kongress 2019 bietet Unternehmen, der Stadt Stralsund und den Studierenden eine ideale Gelegenheit über aktuelle Themen der Region zu diskutieren.

Theresa Köbbe befindet sich im im 5. Semester BWL an der Hochschule Stralsund im Fachbereich Wirtschaft.
Meine Motivation für das Projekt:
Während des Studiums habe ich meine Wahlheimat Stralsund ins Herz geschlossen. Die Teilnahme am Projekt sehe ich als Chance einen Beitrag zum Fortschritt der regionalen Wirtschaft zu leisten.

 

Das STeP-Projekt bietet mir eine wundervolle Möglichkeit, bereits zum Beginn meines Studiums möglichst viele lehrreiche Erfahrungen zu sammeln und Kontakte zu Unternehmen in der Region zu knüpfen. Zudem habe ich als gebürtiger Stralsunder ein großes Interesse daran, mich mit der wirtschaftliche Zukunft Stralsunds auseinanderzusetzen.

Tim Neumann befindet sich im 5. Semester BWL an der Hochschule Stralsund im Fachbereich Wirtschaft.

Meine Motivation für das Projekt:

Das STeP-Projekt sehe ich für mich als große Chance, einen Beitrag zur Regionalentwicklung zu leisten. Gleichzeitig bietet sich mir die Möglichkeit, mein erlerntes Wissen schon während des Studiums praktisch anzuwenden und die Organisation eines solchen Events von Anfang bis Ende nachzuvollziehen.

STeP - Kongress

STeP Kongress

 

Der STeP-Kongress findet alljährlich im Mai statt. Wir freuen uns, Unternehmer, Wissenschaftler, Manager und weitere Interessierte in den großen Saal des Rathauses einladen zu dürfen. Über 100 Teilnehmer erleben spannende Vorträge, beteiligen sich an Diskussionen und nutzen den Kongress zum "networking".

Der sich aktuell in der Planung befindliche 17. STeP-Kongress findet am 22. Mai 2019 statt. Save the Date!

 

 

Bisherige STeP Kongresse:

2018: Zukunft. MV. - Zukunft, Umdenken, Karriere, Neugier, Freiheit, Technologie (Agenda)

2017: Digitalisierung: Chancen erkennen, Wertschöpfung schaffen (Agenda)

2016: MOVE Vorpommern: Motivation und Organisation verändern und entwickeln (Agenda)

2015: WIR in Vorpommern: Wirtschaft, Impulse, Region (Agenda)

2014: Zusammenarbeit als Chance: Visionär denken - regional handeln (Agenda)

2013: Vorpommern: Vielfalt, Visionen, Vorsprung (Agenda)

2012: Unternehmensführung: Erfolgsfaktor Mensch (Agenda)

2011: Region gestalten! - Gesundheitswirtschaft und Zukunftsmanagement (Agenda)

2010: Vorpommern im Aufwind (Agenda)

STeP-Grillparty

 

Legendär ist mittlerweile die STeP-Grillparty. Dank unserer Sponsoren stehen uns reichlich Bier, Limonade, Wasser, Würstchen und Salate zur Verfügung, um gemeinsam mit Unternehmern und Freunden das Sommersemester ausklingen zu lassen. Das STeP-Grillen findet immer im Juni auf dem Campus der Hochschule Stralsund statt.

 

 

Presse

2019

Ostseezeitung, "Was braucht ein Wirtschaftswunder" (Artikel)

2018

Vorpommern im Aufwind (Artikel)

2017

STeP by STeP rudern Wissenschaft, Verwaltung und Wirtschaft gemeinsam vorwärts (Artikel)

 

2016

ZAS, November 20 2016, "Vorpommern im Aufwind" (Artikel)

ZAS, November 27 2016, "Vorpommern im Aufwind" (Artikel)

ZAS, Januar 17 2016, "Vorpommern im Aufwind" (Artikel)

ZAS, April 17 2016, "Vorpommern im Aufwind" (Artikel)

ZAS, Mai 05 2016, "Vorpommern im Aufwind" (Artikel)

ZAS, Mai 15 2016, "Vorpommern im Aufwind" (Artikel)

ZAS, Juni 05 2016, "Vorpommern im Aufwind" (Artikel)

Vorpommern Magazin, "Vorpommern 2016 mit Perspektive" (Artikel)

Vorpommern Magazin, "Wird Ostdeutschland von einer Ab- zur Zuwanderungsregion?" (Artikel)

Vorpommern Magazin, "Fachhochschule Stralsund bewegt Vorpommern (IT-Messe und STeP)" (Artikel)

Ostseezeitung, "Stadtmarke kann für Stralsund teuer werden" (Artikel)

Ostseezeitung, "Wissenstransfer für Unternehmen" (Artikel)

Ostseezeitung, "Mitten im Mittelstand" (Artikel)

 

 

2015

Wissenstransfer und Regionalakteure gehören zusammen (Artikel)

Vorpommern Magazin, "Vom Erkennen und Nutzen unternehmerischer Chancen" (Artikel)

ZAS, Mai 02 2015, "Vorpommern im Aufwind" (Artikel)

ZAS, Mai 17 2015, "Vorpommern im Aufwind" , Teil 1 (Artikel), Teil 2 (Artikel)

ZAS, Februar 01 2015, "Vorpommern im Aufwind" (Artikel)

 

Kontakt

Prof. Dr. Norbert Zdrowomyslaw, Professor für Rechnungswesen und Management für KMU

eMail: norbert.zdrowomyslaw(at)hochschule-stralsund(dot)de

 

 

 

Prof. Dr. Heiko Auerbach, Professor für Entrepreneurship & Sales

eMail: heiko.auerbach(at)hochschule-stralsund(dot)de

Dialog mit STeP

Das Content Management System der Hochschule Stralsund bietet nicht die Möglichkeit, sich mit uns per Kontaktformular in Verbindung zu setzen oder für eine Teilnahme an dem STeP-Kongress anzumelden. Wir arbeiten an einer DSGVO-konformen Lösung.

Wenn Sie uns eine eMail senden, gehen wir davon aus, dass Sie uns eine Einwilligung zum Dialog erteilen. Sollten Sie dies nicht wünschen, widersprechen Sie dem! Rechnen Sie dann aber nicht mit einer Antwort, da wir uns dann verpflichtet fühlen, Ihre Mail mitsamt Ihrer Mailadresse zu löschen.