Prof. Dr. Thomas Dziekan

Lehrveranstaltungen: 

Bachelor:

  • Produktionsplanung und -steuerung (WIB 5100, WIFB 5100, WIIB 5100, PMB 5100)
  • Förder- und Lagertechnik (WMMBB 5300)
  • Handhabungs- und Montagetechnik (WMMBB 5400)

Master:

  • Produktion/Production (WMWIM 5100, WMMBM 5100)
  • Fabrikplanung/Digitale Fabrik (WMMBM 5200, WMWIM 5200)
  • Reinraumsysteme in der Produktion (WMMBM 5300, WMWIM 5300)

Ständig Angebote für Labore, Projekt- und (vorerst) Bachelorarbeiten zu Themen wie Beherrschung und Programmierung von Industrie-Robotern, Implementierung von Sensorik für aktuelle Handhabungsprobleme, Aufbau von Robotik-Laborarbeitsplätzen für die Lehre, Verknüpfung verschiedener Handhabungs- und Fördersysteme mit Virtualisierungslösungen (Plant Simulation, Gazebo, …) zum Aufbau einer digitalen Labor-Fabrik mit Digital Twins. Sprechen Sie mich gern an.

Labore und Ausrüstung

  • Mehrere 6-Arm Vertikal-Knickarm-Roboter (ABB, KUKA),
  • kollaborierende Roboter (Kuka iiwa),
  • einen Nyrio Ned,
  • FTS-Systeme,
  • Reinraumlabor
Zur Person

Prof. Dr. Thomas Dziekan studierte an der TU Dresden Elektrotechnik und Physik. 2001 ging er zur Promotion an die Universität Uppsala in Schweden. Hier untersuchte er mit Hilfe von Ab-initio-Simulationen auf High-Performance-Computing-Systemen die Leitungseigenschaften besonders von Halbleitern unter dem Einfluss von Zug- und Druckkräften. Neben der Arbeit in „Computational Physics“ betreute er den Rechencluster seines Departments und entwickelte die dort eingesetzte Computersysteme weiter. 2008 wechselte er in die Abteilung der Biomedizinischen Optik am Institut Berlin der Physikalisch-Technischen-Bundesanstalt. Dort brachte Dr. Dziekan seine während der Promotion erlangten Fähigkeiten zur Analyse großer Datenmengen ein. Er verantwortete im Forschungsteam die Auswertung umfangreichen Filmmaterials aus Messungen laserinduzierter Fluoreszenz zur Detektion von rheumatisch entzündlichen Prozessen in menschlichen Händen. Die Arbeit im interdisziplinären Team aus Medizin, Physiker und Mechatronik bestärkte Dr. Dziekan sich mehr praktischen Themen zuzuwenden. 2011 wechselte er zur Photon Laser Engineering GmbH Berlin nachfolgend leitete er bis 2020 die Verfahrensentwicklung der Photon Laser Manufacturing GmbH.  Für große Kunden aus dem Automobil-, Schienenfahrzeug- und Schiffbau entwickelten er und sein Team innovative robotergeführte Laserschweißsysteme. Abgerundet wird sein bisheriger vielseitiger Berufsweg von seiner Tätigkeit als Patentprüfer mit Spezialisierung auf Robotik am Deutschen Patent- und Markenamt in München in 2021.

Weitere Interessen

Handhabungstechnik aller Art, Fokus auf effizienten Einsatz von Robotik im industriellen Umfeld unter Zuhilfenahme moderner Sensorik.

Auf- und Ausbau von Low-Cost-Automatisierung mit Hard- und Software aus dem Open-Source-Bereich. Aufbau eines Lernlabs für Robotik. (Arduino, RasPi, RevPi,…)

Erweiterung der Funktionalität bestehender kommerzieller Systeme durch Implementation von Schnittstellen zu Open-Source-Software und offenen Systemarchitekturen.

Aufbau von preiswerten Robotik-Konzepten für kleine mittelständische Firmen (KMU). Erarbeitung von modularen Systemen und Untersuchung der Einsatzmöglichkeiten von KI für Robotik in diesem Umfeld.

Prof. Dr.
Thomas Dziekan

Materialfluss- und Handhabungstechnik

Tel:

+49 3831 45 6688

Room:

334, Haus 19