Fragen und Antworten

Dein Studium
Welche Videokonferenz-Tools kann ich nutzen?

Es stehen zwei Videokonferenz-Tools zur Verfügung.

1. Das Tool BigBlueButton wird kostenlos durch das ZIK bereitgestellt. Als Zugangsdaten verwenden Sie Ihre Mail-Anmeldedaten. Informationen über die Nutzung finden Sie in ILIAS.

2. Das Tool GotoMeeting ist lizenzpflichtig. Es sollte nur verwendet werden, wenn es Probleme mit BigBlueButton gibt. Wenden Sie sich ans ZIK, um Zugangsdaten zu erhalten.

Muss ich einen Termin machen?

Ja, persönliche Gespräche mit den Lehrenden und Verwaltungsmitarbeiter*innen bedürfen einer schriftlichen oder telefonischen Terminvereinbarung.

Werden Prüfungen verschoben?

Der Prüfungszeitraum ist unverändert. Vergleich Terminplan für das Wintersemester: 01.02.2021 – 26.02.2021 

Kann ich meine Prüfungsleistungen auch anders erbringen?

Eine Anpassung der Prüfungsart darf nur durch den Prüfer / die Prüferin  erfolgen, wenn das Qualifikationsziel, das durch die Prüfung festgestellt werden soll, auch durch die andere Art der Prüfung erreicht werden kann. Sind Studierende aufgrund eines Nachteilsausgleiches auf eine bestimmte Prüfungsart angewiesen, darf eine Anpassung für diese Studierenden nicht erfolgen, sondern kann die Prüfung für diese Studierenden verschoben werden.

Weitere Details findest Du in der Sechste Satzung zur Änderung der Rahmenprüfungsordnung der Hochschule Stralsund.

Kann ich eine Prüfung nachholen?

Das Prüfungsangebot wird am 13.11.2020 veröffentlicht. Die angebotenen Prüfungen können im WS2020/21 abgelegt werden.

Werden aktuell Kolloquien durchgeführt?

Aktuell können Kolloquien ausschließlich online abgehalten werden. Eine Abstimmung mit den Gutachtern ist notwendig. Der Leitfaden zur Durchführung von Online-Kolloquien ist zu beachten.

Wie kann ich meine Abschlussarbeiten einreichen?

Sie können Abschlussarbeiten per Post einsenden. Alternativ können laut des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Abschlussarbeiten auch in digitaler Form eingereicht werden. Die Fristenregelungen bleiben unberührt. Die fristwahrende Abgabe erfolgt in allen Fällen über das zuständige Studienbüro.

Was passiert bei Quarantäne im Praxissemester/Praktikum?

Bei Anordnung von Quarantäne durch den Arbeitgeber und Ärzte oder aufgrund der Einreise nach Mecklenburg-Vorpommern aus einem Risikogebiet während des Praktikums oder des Praxissemesters werden bis zu 14 Tage nicht auf die Dauer des Praktikum bzw. das Praxissemsters angerechnet.

 

Was passiert bei Abbruch/Nichtantritt eines (Auslands-)Praktikums im Sommersemester 2020 und Wintersemester 2020/21?

Empfehlung 1 vom 2.7.2020
In Ausnahmefällen wird eine verkürzte Praktikumszeit als curricular verankertes Praktikum anerkannt, sofern die*der Studierende aufgrund von höherer Gewalt gehindert war, dass praktische Studiensemester rechtzeitig abzulegen und mindestens die Hälfte der curricular verankerten Praktikumszeit spätestens zum Zeitpunkt des Kolloquiums erbracht wurde. Diese Ausnahmeregelung bedarf der Einzelprüfung über einen schriftlichen Antrag an den Prüfungsausschuss, der über das Studienbüro zu stellen ist. Der Antrag ist ausreichend zu begründen und nachzuweisen.
 

Empfehlung 2 vom 2.7.2020 (ausschließlich für die Fakultät für Elektrotechnik und Informatik)
In Ausnahmefällen ist die Erbringung einer adäquaten Ersatzleistung in Form einer praxisbezogenen Projektarbeit an der Hochschule Stralsund idealerweise in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen in der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik möglich, sofern die*der Studierende aufgrund von höherer Gewalt gehindert war, dass praktische Studiensemester rechtzeitig abzulegen und spätestens zum Zeitpunkt des Kolloquiums entweder a) bei verkürzter Praktikumszeit gemäß Empfehlung 1 mindestens ein Viertel der curricular verankerten Praktikumsdauer in der betrieblichen Ausbildungsstelle (Praktikantenstelle) erbracht wurde und die Ersatzleistung an der Hochschule Stralsund damit maximal ein Viertel der curricular verankerten Praktikumsdauer beträgt oder b) bei ausschließlicher Erbringung einer Ersatzleistung deren geleisteter Umfang der curricular verankerten Praktikumsdauer entspricht. Diese Ausnahmeregelung bedarf der Einzelprüfung über einen schriftlichen Antrag an den Prüfungsausschuss, der über das Studienbüro und mit Zustimmung der*des Praktikumsbeauftragten zu stellen ist. Der Antrag ist ausreichend zu begründen und nachzuweisen.

Beide Empfehlungen gelten befristet bis zum Ende des Wintersemesters 2020/21 (28.2.2021).

Muss ich ein verpflichtendes Auslandssemesters im Fall des Abbruchs nachholen?

Ein verpflichtendes, curricular verankertes Auslandssemester kann bei Vorliegen höherer Gewalt (z.B. Reisewarnung des Auswärtigen Amts für das Gastland, Feststellung durch die Gasthochschule) auch in virtueller Form erfolgen. Es ist zu prüfen, ob dies durch die Gasthochschule angeboten wird. Ist ein solches Angebot nicht oder nur in eingeschränktem Umfang und in absehbarer Zeit vorhanden, würde die nochmalige Planung und Durchführung eines weiteren Auslandssemesters eine unzumutbare Härte darstellen. Auf Antrag des Studierenden kann in diesem Fall darauf verzichtet werden, ein verpflichtendes, curricular verankertes Auslandssemester nachzuweisen. Alternativ können Kurse an der Heimathochschule oder an einer anderen Hochschule belegt und anerkannt werden.

Gibt es Konsequenzen für das Teilzeitstudium?       

Eine besondere Anpassung bei Studierenden in Teilzeit wird derzeit nicht gesehen. Sollte es zu individuellen Problematiken bei einzelnen Studierenden kommen, kann weiterhin und unabhängig der aktuellen Situation ein Antrag zur Änderung des Teilzeit-Studienplan an den Prüfungsausschuss gestellt werden.

Könnten Probleme bei der Einschreibung an der HOST entstehen?

Nein, denn die Studienberatung und das International Office sind weiterhin für Sie da. Allerdings verzichten die Mitarbeiter*innen weitestgehend auf den persönlichen Kontakt. Das bedeutet, dass Sie sich gern per Post, Mail und Telefon an Ihre Ansprechpartner wenden können.

Wer beantwortet mir weitere Fragen?

Ihre Ansprechpartner finden Sie auf dieser Seite. Alle Ansprechpartner sind auf dem aktuellen Stand und auskunftsfähig. Wir sind bestrebt, Antworten und Lösungen für Ihre Fragen zu finden.

Dein Campus
Die Hochschule Stralsund ist im erweiterten Notbetrieb.

Der Zugang zu den Gebäuden ist nur noch mit Passierschein oder Terminnachweis und Mund-Nasen-Bedeckung erlaubt.
Es gilt aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens, die Kontaktmöglichkeiten am Campus auf ein Minimum zu reduzieren, um alle Studierende und Mitarbeiter*innen zu schützen.

Kann ich aus einem deutschen Risikogebiet an den Campus kommen?
  1. Die Einreise nach Mecklenburg-Vorpommern ist für alle Hochschulangehörige gestattet. 
  2. Die Quarantäneverordnung der Landesregierung gilt für Einreisende nur noch, wenn sie Symptome aufweisen, die auf eine Erkrankung mit COVID-19 hinweisen. Die Quarantäne kann nach einem negativen Corona-Test beendet werden.
  3. Bei der Einreise aus dem ausländischen Riskikogebieten muss die 14-tägige Quarantäne eingehalten werden. Sie benötigen zwei Negativnachweise, um die Quarantäne zu beenden.
Einreise, Meldepflicht und Quarantäne für Hochschulangehörige

Stand: 22.10.2020, 12:24 Uhr

  1. Die Einreise nach Mecklenburg-Vorpommern ist für alle Hochschulangehörigen gestattet. 
  2. Die Quarantäneverordnung der Landesregierung gilt für Einreisende nur noch, wenn sie Symptome aufweisen, die auf eine Erkrankung mit COVID-19 hinweisen. Die Quarantäne kann nach einem negativen Corona-Test beendet werden.
  3. Bei der Einreise aus den ausländischen Risikogebieten muss die 14-tägige Quarantäne eingehalten werden. Sie benötigen zwei Negativnachweise, um die Quarantäne zu beenden.
Meldekette und Massnahmen bei Covid-19-Infektionen

Beschäftigte und Studierende, welche
• die Krankheitssymptome wie Fieber, Husten, Halskratzen, Schnupfen, Durchfall, Atemprobleme etc.,
• die innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einer infizierten Person hatten,
• aus einem Gebiet im Ausland, das laut RKI als Risikogebiet eingestuft ist, in das Land Mecklenburg - Vorpommern einreisen
melden dies unverzüglich elektronisch unter coronameldung@hochschule-stralsund.de, dem Gesundheitsamt sowie dem*der Vorgesetzten (Stabsstellen-/Dezernats-/Instituts-/Einrichtungs-leitung, Dozierenden) lt. Meldegrafik

Wie setzen wir die Hygieneregelungen am Campus um?

Wir achten aufeinander und gehen miteinander verantwortungsvoll um. Wir haben ein ausführliches Hygienekonzept, halten uns an die wichtigen Alltagsregeln: Abstandhalten, Hygiene beachten, Mund-Nasen-Maske tragen, regelmäßiges Lüften. Nur im Notfall machen die Lehrenden und Leitungskräfte von Ihrem Hausrecht gebrauch.

Muss ich einen Mundschutz tragen?

Eine Mund-Nase-Bedeckung ab dem 01.10.2020 ist innerhalb der Gebäude am Campus zu tragen. Sind die Plätze dort eingenommen, kann die MNB abgenommen werden (z.B. in Hörsälen, Beratungsräumen und Büros).

Die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt ferner auf dem Campus außerhalb der Gebäude immer dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

Ausgenommen von dieser Verpflichtung sind Menschen, die aufgrund einer medizinischen oder psychischen Beeinträchtigung oder wegen einer Behinderung keine Mund- Nase-Bedeckung tragen können und dies durch eine ärztliche Bescheinigung nachweisen können.

Mund-Nasen-Bedeckungen (MNB) sind textile Bekleidungsgegenstände, die mindestens Nase und Mund bedecken und die geeignet sind, die Geschwindigkeit des Atemstroms oder des Speichel-/Schleim-/Tröpfchenauswurfs deutlich zu reduzieren. MNB dienen dem Fremdschutz. Sie sind weder Medizinprodukte noch Persönliche Schutzausrüstung.

Wissenswertes rund um die Mund-Nasen-Bedeckung finden Sie im Video der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.   

Muss ich einen Termin machen?

Ja, persönliche Gespräche mit den Lehrenden und Verwaltungsmitarbeiter*innen bedürfen einer schriftlichen oder telefonischen Terminvereinbarung.

Die Hochschulbibliothek ist eingeschränkt geöffnet.

Die Hochschulbibliothek ist ab Dienstag, dem 03.11.2020 von 10 bis 14 Uhr geöffnet.
Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig.

Beachten Sie zudem die Hygienevorschriften:

  • Alle Bibliotheksnutzer*innen sind gemäß Verordnung der Landesregierung bei Betreten des Gebäudes verpflichtet das ausliegende Formular zur Erfassung der Anwesenheit auszufüllen. Erfasst werden Vor- und Familienname, die vollständige Anschrift, Telefonnummer sowie Datum und Uhrzeit des Bibliotheksbesuchs. Nach 4 Wochen werden die Tagesanwesenheitslisten vernichtet.
  • Das Betreten des Gebäudes ist nur mit einem von der Bibliothek gestellten Korb gestattet.
  • Beim Betreten, Verlassen und Bewegen innerhalb des Gebäudes ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.
  • Beim Sitzen am Arbeitsplatz kann die Mund-Nasen-Bedeckung abgelegt werden.
  • PC-Arbeitsplätze sind nach der Nutzung zu reinigen. Die Reinigung ist zu dokumentieren.
  • Eine ThaiGer-Länge Abstand (1,5 Meter) ist Pflicht.
  • Achten Sie auf die Wegeführung und die Abstandslinien.
  • Im Windfang, auf den Treppen und in engen Gängen sollte sich jeweils nur 1 Person aufhalten.
  • Bei Bedarf nutzen Sie unsere Desinfektionsspender und -tücher zur Reinigung ihres Arbeitsplatzes oder zur Desinfektion ihrer Hände.
  • Achten Sie auf die empfohlene persönliche Hygiene.

Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Webseite der Hochschulbibliothek
 

Muss ich eine Maske tragen?

Eine Mund-Nase-Bedeckung ist innerhalb der Gebäude am Campus zu tragen. Sind die Plätze dort eingenommen, kann die MNB abgenommen werden (z.B. in Hörsälen, Beratungsräumen und Büros). Die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt ferner auf dem Campus außerhalb der Gebäude immer dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Ausgenommen von dieser Verpflichtung sind Menschen, die aufgrund einer medizinischen oder psychischen Beeinträchtigung oder wegen einer Behinderung keine Mund- Nase-Bedeckung tragen können und dies durch eine ärztliche Bescheinigung nachweisen können.

Kann ich die Poststelle im Haus 1 nutzen?

Die Poststelle ist wieder regulär geöffnet. Ihre Öffnungszeiten sind von Montag  bis Freitag immer 10:30-12:00 Uhr und 12:30-14:00 Uhr.

Internationales
Wer beantwortet mir Fragen zum Auslandsaufenthalt während meines Studiums?

Die Mitarbeiter*innen des International Office sind Ansprechpartner für Ihre Fragen im Zusammenhang mit Auslandsaufenthalten. Sie erreichen die Outgoing-Koordinatorin, Frau Ketel, telefonisch oder via E-Mail. Sie unterstützt Sie bei der Planung und Organisation von Auslandsaufenthalten bzw. Finanzierungsmöglichkeiten dazu. Das Onlineangeot des International Office hält auch Antworten auf häufig gestellte Fragen zur aktuellen Lage und zu Handlungsmöglichkeiten für den Incomming- und für den Outgoing-Bereich der HOST bereit. 

Ich bin ein*e international Studierende*r. Wo erhalte ich Informationen zur Corona-Krise?

Die Hochschulseite zum Coronavirus steht Ihnen auch in englischer Sprache zur Verfügung. Darüber hinaus sind die Mitarbeiter*innen des International Office Ansprechpartner für Ihre Fragen im Zusammenhang Ihres Studienaufenthaltes an der HOST. Sie erreichen die Incoming-Koordinatorin telefonisch oder via E-Mail. Sie unterstützt Sie bei der Vorbereitung, Zulassung und Organisation Ihres Studienaufenthalts an unserer Hochschule. Das Online-Angebot des International Office hält auch Antworten auf häufig gestellte Fragen zur aktuellen Lage und zu Handlungsmöglichkeiten für den Incoming- und für den Outgoing-Bereich der HOST bereit. Zudem erreichen Sie den Support-Point telefonisch unter 03831.45 7719 oder per E-Mail unter corona-support@hochschule-stralsund.de.

Ansprechpartner*in an der Hochschule


Studium und Lehre
Dezernat II

Personal und Dienstreisen
Dezernat III

Internationales
International Office 

Liegenschaft und Gebäude
Dezernat I

Presse und Veranstaltungen
Hochschulkommunikation

Beschaffungen
Dezernat III

Forschungsangelegenheiten
Prorektor II

Bibliothek
Hochschulbibliothek